Ftp-Server einrichten

Diskutiere das Thema Ftp-Server einrichten im Forum Netzwerk-Hardware.

  1. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    hallo zusammen,

    auf meiner buffalo linkstation live netzwerkfestplatte habe ich die option für ftp-datenübertragung. nun wie soll ich aber das auf die kette bekommen? woher soll ich jetzt die ftp-adresse meiner festplatte wissen?

    der plan ist auch, dass sich windows-user auf der platte über´s internet einloggen können, und die daten zugänglich sein müssen. im moment weiss ich echt nicht, wie ich es angehen sollte?.

    das web-access tool, das einen zugriff auf die platte über´s netzt ermöglicht bietet das zwar, ist aber eine "https://" adresse, mit der ich aber bei einer ftp-datebübertragung nichts anfangen kann. ausser dem funktioniert das nur in einer richtung: upload von meiner platte. wenn aber jemand dort was ablegen möchte, nicht mehr.

    für eure unterstützung bin ich also sehr verbunden.

    grüsse
     
  2. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.868
    Zustimmungen:
    4.865
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    die ftp adresse ist doch nicht anderes als die IP ;)
    und falls von aussen drauf zugegriffen werden soll, musst du halt fast alles port an das NAS weiter leiten, falls der router nicht extra ein ftp server forward hat...
     
  3. Mac242

    Mac242 Mitglied

    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    14.11.2007
    moin,

    der zugriff soll so erfolgen, oder:

    rechner -> internet -> dein router -> deine platte ?

    dafür müsstest du auf deinem router den ftp-dienst auf deine buffalo umleiten.
    die option ist von hersteller zu hersteller des routers verschieden. im prinzip eine firewall-freischaltung.

    per dynamischen dns dienst (z.b. no-ip.com, dyndns.org) kannst du deine öffentliche ip an einen dns-eintrag schicken und über den dyn-dns zugreifen.

    über einen ftp client greifst du auf deine adresse zu und der router leitet die anfrage intern an deine buffalo weiter.

    zuviel text 1O8 war schneller ;)
     
  4. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    also ich habe eine port-freigabe an meinem router (fritzbox7170), die ftp-server an port 21 heisst, wobei die ip-adrese, die meines rechners ist. sollte ich sie jetzt auf die der nas ändern?.

    und das mit dyndns.org ist auch so eine sache. web-access von buffalo bietet mir eine konstante web-adresse, die sich nie ändert, und praktsch als zwischenstation für den datentransfer dient. es ist aber eine https-seite: http://buffalonas.com/. wenn ich diese irgendwie für ftp nutzen könnte, brüäuchte ich dyndns.org nicht.
     
  5. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.868
    Zustimmungen:
    4.865
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    port 21 reicht nicht für einen server ;)
    da muss noch mindestens port 20 dazu und dann vereinbart der server noch ports zum datentransfer mit dem client...
    die musst du dann entweder auf dem ftp server auf bestimmte ports begrenzen und die weiter leiten oder gleich alle ports....
     
  6. Mac242

    Mac242 Mitglied

    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    14.11.2007
    kommt drauf an, ob du passiven ftp machen willst, oder nicht...

    ...oder?
     
  7. Wieso reicht 21 nicht? Bei mir ist es so, dass ich nur 21 forwarde, es funktioniert alles bestens.
     
  8. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    jetzt mal echt! ich habe rein keinen plan von, und blicke so ziemlich gar nicht durch. ist es möglich das irgendwie zusammen, und nachvollziehbar zu "verpacken" ?
     
  9. Mac242

    Mac242 Mitglied

    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    14.11.2007
    1. ftp server einrichten
    2. port auf dem router auf interne ip umleiten
    3. dyndns einrichten
    4. aus dem internet zugreifen

    ...würd ich mal so grob sagen...
     
  10. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.868
    Zustimmungen:
    4.865
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    21 ist nur die control connection...
    bei aktiven sendet der server sendet von port 20 aus an irgendeinen port des clients...

    hier mal eine andere erklärung für wlan router:
    http://board.protecus.de/t4580.htm
     
  11. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    @Mac242, was heisst jetzt für dich "ftp server einrichten" ? wo?
     
  12. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.868
    Zustimmungen:
    4.865
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    du willst doch auf die NAS zugreifen lassen, also muss der wohl da laufen...
     
  13. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    da habe ich aber nichts besonders zum einrichten, ausser den einen punkt bei der netzwerkfraigabe, der später die ftp-server funktion aktiviert (pic)
     

    Anhänge:

  14. Mac242

    Mac242 Mitglied

    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    14.11.2007
    sollte reichen, denk ich.

    wenn du intern auf den ftp zugreifen kannst, ist alles gut.. ;)
     
  15. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    ich kann auch auf meiner fritzbox die dynsorg adresse einrichten (pic) die werde ich wohl brauchen, oder?, und das ich die freigegebene ordner im browser über ftp sehen kann wird wohl heissen, dass der ftp-server läuft, oder:
     

    Anhänge:

  16. Mac242

    Mac242 Mitglied

    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    14.11.2007
    jo, die box aktualisiert dann deine dyndns adresse automatisch.
     
  17. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    irgendwie verstehe ich das mit dem dyndns.org nicht. HIER heisst es, dass ich 88 domains "for free" hätte, beim versuch aber eine einzurichten kommt eine fehlermeldung die sagt, dass ich nicht über irgendwelche accountupgrades verfüge, und diese optionen mir nicht zur verfügung stehen, was darauf hinaus läuft, dass ich für doch bezahlen muss? ich weiss auch nicht, was "dynamic hostnames" heisst? etwa, dass er doch sich permanent ändern wird?
     
  18. Doc MacCoy

    Doc MacCoy Mitglied

    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    21.12.2007
    Moin,

    also, Du musst Dich bei DynDNS registrieren und kannst dann genau 5 host(-namen) dort eingeben, denen jeweils Deine gerade aktuelle IP zugeordnet wird (wer braucht denn eigentlich gleich 5? Einer tut's doch in den meisten Fällen ...). Also genau 5 Hostnamen sind eben kostenlos und wenn man mehr braucht, muss man halt bezahlen. Wenn wir davon ausgehen, dass Dir ein host(-name) genügt, kostet es Dich also nix. Du kanns bei DynDNS aus verschiedenen Optionen wählen, also z.b.

    - hostname.dyndns.org
    - hostname.homeip.net

    etc.

    DAS sind dann die 88 verfügbaren Domains, die dort erwähnt sind ...

    Denkst Dir also nen Hostnamen aus, sagen wir, der Einfachheit halber mal

    mred (für mister_ed)

    dann ensteht eine Kombination wie z. B.

    mred.dyndns.org

    Manche Router bieten die Möglichkeit, direkt selbst den dyndns Service mit der jeweils aktuellen IP zu versorgen, ansonsten installierst Du Dir dafür halt den entsprechenden Updater von DynDNS.

    Mit NAS kenne ich mich jetzt nicht so gut aus. Hat das sowas wie ein eigenes OS? Dann müsste ein FTP server darauf laufen, andernfalls müsstest DU einen Server auf Deinem Mac installieren und dann in den Servereinstellungen festlegen, daß der FTP root Ordner dort auf dem NAS liegt (und alle eventuell anzulegenden Benutzerordner befinden sich dann halt innerhalb des root Ordners. Wenn Das Severprogramm was kosten darf, für Mac OS X ist Rumpus gar nicht schlecht. :zeitung:

    Doc MacCoy
     
  19. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    ftp-verbindung funktioniert doch nicht! obwohl ich die ports 21 und 20 in meiner fritzbox freigegeben habe (wobei ich nicht weiss ob ich sie für die nas, oder den rechner frei schalten soll?), bekomme ich keine ftp-verbindung! auch port-scan sagt, dass der port versteckt, und gar nicht erreichbar ist! was mache ich falsch?
     
  20. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.868
    Zustimmungen:
    4.865
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    die musst du für die IP frei geben auf den der ftp-server läuft...

    wie gesagt, da werden noch andere ports benötigt, die der server mit dem client ausmacht...
    schau also mal, ob die fritzbox ftp pakete erkennt und die ports automatisch aufmacht...
    ansonsten musst du alle ports >1024 weiter leiten...
    obwohl natürlich port 80 für das web interface dicht sein sollte, damit keiner auf deinem NAS rum spielen kann ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...