Fremdkörper in der Schule

walfreiheit

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.966
Guten Abend Forum!

Wir haben zur Zeit Projektwoche in der Schule. Ich halte dabei ein Auge auf die Computerräume (Support und Böse Jungs rausschmeißen ;)). Da kamen einige jüngere Schüler (ca. 9. Klasse) mit ihrer Dose an. Nein, kein Laptop. Blau leuchtendes etwas und Monitor, Tastatur, Maus. Gut, sollen sie doch. Ist zwar ein Fremdkörper in einer Macintosh-basierten Schule, aber mir ja wurscht ;).
Sie rücken sich also zwei Tische (! :D) im Flur (! :D) zurecht und versuchen über WLAN online zu gehen. Denkste ;). Das will Windows noch lange nicht. Sie meinten sie hätten Verbindung, aber könnten nicht surfen. Konnte mir das Kichern sowieso schon kaum noch verkneifen, als dann unsere verantwortlichen Lehrer kamen und versuchten durch abtippen der Proxie-Einstellungen dem Gerät aus der Klemme zu helfen. Half aber irgendwie nichts :)D). Ich musste mich dann endgültig festhalten, dass ich nicht vom Stuhl kippte. Sie bauten alles ab, schleppten alles in den Computerraum und bauten es dann da wieder auf um einem meiner Schützlinge (iMac ;)) das Netzwerkkabel zu klauen und dort online zu gehen. Mitlerweile sprach ich sie drauf an. Ach der Mac sei ja so doof, und der könne ja nichts :rolleyes: ... Gut, als sie dann nach einer Stunde rumprobieren endlich online waren packte ich mein iBook hämisch aus. Setzte es auf den Tisch, machte es an und legte los mit dem Surfen per Airport...

Nachher stellte sich dann heraus, dass sie eine geschlagene Stunde gebraucht haben um das Ding ans Laufen zu bekommen (ich habe auf die Uhr geschaut) um dann eine viertel Stunde was im Netz zu suchen. Danach bauten sie wieder alles ab und gingen. Ich lachte nur noch.

Ich hoffe, ihr könnt ein wenig mitschmunzeln ;)

Gruß
Mick
 
Zuletzt bearbeitet:

cbecker-nrw

Aktives Mitglied
Registriert
16.08.2004
Beiträge
1.869
so ähnlich wie bei mir, ich war mit einem aus meinem Projekt bei meinem Bruder Papier holen (bruder arbeitet in ner druckerei). mein bruder hat nen iMac G5 20" da stehen. MAN hat der kollege doof geguckt als wir ihm erzählt haben dass das der ganze rechner ist und unterm Tisch nur noch nen subwoofer steht :D

gruß und viel spass bis samstag,
c
 

Hilarious

Aktives Mitglied
Registriert
25.11.2004
Beiträge
2.188
Eine schöne Geschichte!

In meiner Schule gab's ganz zu Anfang auch Apples, aber leider Apple IIe, und als ich dann in der 9. war und endlich Informatik wählen konnte, hatte der Physiklehrer den Raum von einem lokalen Seelenverkäufer mit 'IBM-PC-kompatiblen' XTs (!) ausstatten lassen.

Ein Jahr später hatte die Schule in einem Preisausschreiben einen Atari 1040ST/F gewonnen! Der war allerdings heilig, wahrscheinlich weil er eine Maus hatte und keinen Monochrom-Bildschirm sondern etwas helles, freundliches... Fazit: Das Ding wurde weggeschlossen (da ist es vermutlich heute noch).

Wo um alles in der Welt gehst Du denn zur Schule, dass die vernünftig genug waren mehr Geld für Macs auszugeben, wo doch PCs soooo viel billiger sind (und auch nur ein paar Monate Schule überleben würden)?
 

Bluefake

Aktives Mitglied
Registriert
17.01.2005
Beiträge
1.091
Gegenbeispiel: Mein Kumpel aus der Schweiz wollte letztens mit seinem iBook über meinen WLAN-Router surfen. Der brauchte auch eine Stunde, bis er es dann endlich per Patchkabel geschafft hat.

Will heißen: Wer keine Ahnung hat, gehört weder vor einen Apple, noch vor eine Dose. ;)
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.966
Bluefake schrieb:
Gegenbeispiel: Mein Kumpel aus der Schweiz wollte letztens mit seinem iBook über meinen WLAN-Router surfen. Der brauchte auch eine Stunde, bis er es dann endlich per Patchkabel geschafft hat.

Will heißen: Wer keine Ahnung hat, gehört weder vor einen Apple, noch vor eine Dose. ;)

Aber der Intuitivität halber wenn schon, dann doch lieber den Mac ;)

Schule? Schaust du hier --> http://www.wiehl.de/kultur/schulen_gym.html
Drei Computerräume à 17 Macs :D
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.966
Hilarious schrieb:
Wie nett... Gab das nicht schreckliche Szenen seitens aufgebrachter Eltern, die selber der DOSenzucht anheim gefallen waren, als die Macs angeschafft wurden?

Nicht dass ich wüsste. M$ Office und Co. ist ja alles vorhanden... Inkompatibel sind in der Regel nur die Dosen zu Hause :D
 

cbecker-nrw

Aktives Mitglied
Registriert
16.08.2004
Beiträge
1.869
Hilarious schrieb:
Wie nett... Gab das nicht schreckliche Szenen seitens aufgebrachter Eltern, die selber der DOSenzucht anheim gefallen waren, als die Macs angeschafft wurden?
doch mick, da ist lange drüber diskutiert worden und einige eltern haben sich wohl auch sehr drüber aufgeregt damals... sitze da ja quasi an erster quelle... :D
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.966
cbecker-nrw schrieb:
doch mick, da ist lange drüber diskutiert worden und einige eltern haben sich wohl auch sehr drüber aufgeregt damals... sitze da ja quasi an erster quelle... :D

Selbst wenn. Mir ist's wurscht. Ich habe so jedenfalls weniger Arbeit. Und freue mich jedes mal wieder auf's neue... :D
 

peterli

Aktives Mitglied
Registriert
15.10.2004
Beiträge
2.456
Bluefake schrieb:
Gegenbeispiel: Mein Kumpel aus der Schweiz wollte letztens mit seinem iBook über meinen WLAN-Router surfen. Der brauchte auch eine Stunde, bis er es dann endlich per Patchkabel geschafft hat.

Will heißen: Wer keine Ahnung hat, gehört weder vor einen Apple, noch vor eine Dose. ;)


Also so adhoc fallen mir da nur wenige Beispiele ein, wieso das nicht geklappt haben kann.
Liegt aber sicher nicht am Mac, eher an der LAN-Einstellung am Router/Mac. Vielleicht war MAC-Filter eingestellt, oder nen Proxy auf dem Mac/Router.

Ich hab hier im Haus 2 Möglichkeiten via W-LAN online zu gehen, entweder über meinen Router, oder einen Netgear, irgendwo im Haus, der offen ist wie ein Scheunentor :D. Kostenlos surfen ;)
Gibts ne Möglichkeit das raus zu finden, wem das Ding gehört? Denn es ist ja in seinem Interesse, dass das Ding "dicht" gemacht wird.

back to topic: wie du schön gesagt hast: wer keine Ahnung hat, dem nützt der beste Mac/PC nix. ;)
 

freek

Mitglied
Registriert
08.04.2004
Beiträge
930
@ Peterli
versuch malw as zu drucken über das Netzwerk villeicht geht das ja

@ topic
lol
leider kann mir das nicht mehr passieren, unsre Schule wurde letze Woche mit neuen Comnputern ausgestatten, die sin jetzt noch dran mit aufbauen (lol)
 

peterli

Aktives Mitglied
Registriert
15.10.2004
Beiträge
2.456
freek schrieb:
@ Peterli
versuch malw as zu drucken über das Netzwerk villeicht geht das ja

@ topic
lol
leider kann mir das nicht mehr passieren, unsre Schule wurde letze Woche mit neuen Comnputern ausgestatten, die sin jetzt noch dran mit aufbauen (lol)


Ja, könnte ich, wenn ich weiss wie ich nach Druckern suche resp. einrichte. Das ist eines der Dinge, die ich an meinem Mac noch nicht gemacht habe.

...jetzt noch am aufbauen.

Ich hab letztes Jahr in FFM eine Firma komplett umgezogen mit rund 400 Leuten - innerhalb 3 Tagen, alle IBM S50 ans Netz gehängt und alles lief wie am Schnürchen ... gut, ich hatte nur die Rechner und Netzwerkdrucker anzuhängen, nicht auch noch das Netzwerk zu konfigurieren. ;)
So kanns auch gehn.
 

stellan

Mitglied
Registriert
19.01.2005
Beiträge
433
cbecker-nrw schrieb:
doch mick, da ist lange drüber diskutiert worden und einige eltern haben sich wohl auch sehr drüber aufgeregt damals... sitze da ja quasi an erster quelle... :D

stimmt, habs erst auch scheiße gefunden, bis ich die Vorteile alle gesehn hab ;) ist halt nur ein Probl., wenn man keinen Mac zu hause hat (wie ich heul, heul) aber das ist ja nicht euer Problem! Ich finds aber gut mit den Macs!
 

Bluefake

Aktives Mitglied
Registriert
17.01.2005
Beiträge
1.091
peterli schrieb:
Also so adhoc fallen mir da nur wenige Beispiele ein, wieso das nicht geklappt haben kann.
Es lag an meinem Bekannten. Er hatte nicht alle Router-Einstellungen richtig gesetzt und da ich mich noch nicht mit Apple auskenne, konnte ich ihm auch nicht helfen. Er verlässt sich immer auf DHCP, musste es jedoch diesmal manuell konfigurieren, weil ich das deaktiviert habe.
 

stellan

Mitglied
Registriert
19.01.2005
Beiträge
433
Bluefake schrieb:
Es lag an meinem Bekannten. Er hatte nicht alle Router-Einstellungen richtig gesetzt und da ich mich noch nicht mit Apple auskenne, konnte ich ihm auch nicht helfen. Er verlässt sich immer auf DHCP, musste es jedoch diesmal manuell konfigurieren, weil ich das deaktiviert habe.

Also lags am Mensch und nicht an der Maschine. Dann ists ja egal, ob er Apple o. einen Windoof-Rechner nutzt!
 

peterli

Aktives Mitglied
Registriert
15.10.2004
Beiträge
2.456
Bluefake schrieb:
Es lag an meinem Bekannten. Er hatte nicht alle Router-Einstellungen richtig gesetzt und da ich mich noch nicht mit Apple auskenne, konnte ich ihm auch nicht helfen. Er verlässt sich immer auf DHCP, musste es jedoch diesmal manuell konfigurieren, weil ich das deaktiviert habe.

Aha, aber das ist ja "Unwissenheit" - die ich niemandem ankreide, da ich selbst kein Meister bin, schon gar nicht was Mac angeht. Somit auch kein "Problem", kein Mangel von Apple resp. des Routers. ;)

Man lernt eben nie aus. Viel Spass noch mit deinem Mac. :)
 

Bluefake

Aktives Mitglied
Registriert
17.01.2005
Beiträge
1.091
BTT: Ich hatte letzten Freitag ein Erlebnis in der Schule - ja, ich drücke nochmal die Schulbank. :) Der Dozent sagte, wir sollen uns auf einem anderen Account anmelden, weil die bisherigen schon zu sehr zugemüllt und zu langsam wären. Errät jemand, auf welcher Basis diese Rechner arbeiten? (Mac/Windows) :D
 
Oben