Frauenfußball - wie ist Euere Meinung dazu

Wie findest Du es, dass Frauen kicken?

  • Absolut klasse!

    Stimmen: 33 34,7%
  • Finde es wichtig, dass auch Frauen Fußball spielen.

    Stimmen: 18 18,9%
  • Weiß nicht so recht.

    Stimmen: 9 9,5%
  • Naja, toll sieht das ja nicht aus.

    Stimmen: 24 25,3%
  • Geht gar nicht. Fußball ist ein reiner Männersport.

    Stimmen: 11 11,6%

  • Umfrageteilnehmer
    95

spoege

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2007
Beiträge
2.752
Punkte Reaktionen
7.361
Btw: Lünk, wo sind die ausländischen Stars in der deutschen Nationalmannschaft (ausgenommen Asamoah, Kuranyi, Klose, Podolski, Gomez, etc.
Ren, ich guck auch gern Bundesliga- oder Internationalen Fussball.
Aber das ist, wie gesagt Entertainment-Sport und Sport-Entertainment.
Die Nationalmannschaft der Männer kann aus einem Reservoir von Profis schöpfen, die ihre Millionengagen im Bundesligazirkus verdienen.

Dieses Reservoir steht den Frauen von der Quantität und Qualität her noch nicht annähernd zur Verfügung.
Vermutlich wird es das auch nie, eben wegen der Sehgewohnheiten, die vom Zirkus geprägt sind.

Aber unten ist das anders.
Ich bin fast jedes Wochenende auf dem Fussballplatz (2 Jungs in der E-Jugend), und da sieht man auffällig viele Mädchen. In dem Alter dürfen sie noch zusammen spielen, und viele Mädchen nehmen den Jungs derart die Butter vom Brot, dass es einen die Tränen in die Augen treibt. Was die technisch und an Spielwitz drauf haben, steht den Jungs in nichts nach.
Erst wenn die Jungs an Muskeln und Gewicht zulegen, haben sie eine Chance gegen diese Mädchen, also etwa mit 14, 15 Jahren.

Die Überlegenheit der Männer ist wirklich nur eine Frage der Körperkraft. Wo es auf die nicht ankommt, z.B. beim Reiten, sieht's dann auch anders aus.
 

Charles_Garage

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2004
Beiträge
1.967
Punkte Reaktionen
19
Ich finde es in Ordnung, solange der Haushalt nicht darunter leidet.

Außerdem sollte man bedenken, dass Leistungssport die Fruchtbarkeit beeinträchtigen könnte.

Zudem sind viele und gut ausgebildete Muskeln unweiblich. Eine Frau, die nicht attraktiv genug ist, könnte keinen Mann finden. Zumal die Erfahrung der für eine Frau unnatürlichen öffentlichen Aufmerksamkeit und die Erfahrung des Erfolges die Unterordnung der Frau unter den Mann erschwert.
 

Ren van Hoek

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.08.2004
Beiträge
5.687
Punkte Reaktionen
104
lünk, das ist ja genau das, was mich wundert. Ich bin immer davon ausgegangen, dass die Geschwindigkeit und Genauigkeit nicht von Kraft abhängt, sondern lediglich von Technik und Ballfertigkeit. Scheint aber nicht so zu sein ;)
 

Friedemann

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.10.2003
Beiträge
3.052
Punkte Reaktionen
18
Und das kann manchmal durchaus seinen Reiz haben: Wo Männer den Ball dank ihrer Kraft in gleichförmigen Spielzügen durchprügeln, sieht man bei Frauenspielen mehr Variabilität (z.B. Volleyball).

Ist das dein ernst? Ich spiele selber Volleyball. Wenn ich mir technisch anschaue was die Frauen sogar noch auf höherem Niveau (Regionalliga) anbieten, graust es mich. Da wird nicht variabler gespielt, da werden sogar die elementarsten technischen Elemente so unsauber ausgeführt, das wirkliche Taktik gar nicht möglich ist. Mal ein Kreuz oder eine Staffel? Ich bitte dich. Den einzigen Ball den Frauen mehr spielen als Männer ist der Schweber über Kopf auf den Hauptblockspieler. Warum auch immer...

Ansonsten meine Meinung: von mir aus sollen Frauen jeglichen Sport machen den sie möchten, aber zum Anschauen finde ich auch die hier genannten "Frauensportarten" (Beach)-Volleyball, u.ä. grausam. Für sich betrachtet geht es immer noch, aber sobald ich wieder Männersport sehe frag ich mich schon, welche Sportart die Frauen überhaupt ausüben.
 

ricky2000

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2003
Beiträge
4.744
Punkte Reaktionen
61
Lünk: wo sind die ausländischen Stars in der deutschen Nationalmannschaft (ausgenommen Asamoah, Kuranyi, Klose, Podolski, Gomez, etc. :D)

Er sprach doch von Profis und Ausländern. Und ab der 2. Bl. sind alle Männer Profis, bei den Frauen besteht selbst die Nationalmannschaft fast ausschließlich aus Amateuren. ;)
 

the_muck

Mitglied
Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
962
Punkte Reaktionen
8
Wie Lünk schon gesagt hat sind unsere Herren Profis die Damen mehr Amateure, vergleicht mal bitte den Lebenslauf der Damen "Profis" und unserer Herren, die Spiel und Trainingszeiten, Kariere beginn usw...

Das Spielt ist "langsamer" da die Damen körperlich nicht so stark sind wie die Männer. Die Sprints sind Langsamer und die Aktionen nicht so agil wie bei den Herren, das hat aber nichts mit der Technik oder dem Spielverständnis zu tun.
 

Gelzomino

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.11.2003
Beiträge
2.489
Punkte Reaktionen
163
Finde es oke wenn Frauen Fußball spielen, aber immer wenn ich durch die Gegend zappe und bei Fußball stehen bleibe und es ist Frauenfußball, dann fällt mir immer sehr schnell auf (ohne daß ich auf Anhieb sehe daß es Frauen sind) daß die verdammt komisch und langsam spielen. Und wenn dann mal ein Schuss kommt, dann ist der meistens auch sehr langsam :D
 

joopie21

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.10.2004
Beiträge
1.409
Punkte Reaktionen
31
(x) Frauenfußball ist für Frauen. Da gehöre ich nicht zur Zielgruppe.
 

Friedemann

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.10.2003
Beiträge
3.052
Punkte Reaktionen
18
Natürlich kann man begründen warum Frauen langsamer spielen, ja, auch warum sie technisch schlechter sind: denn wenn man einen Ball nur noch mit Mühe erreicht kann man entsprechend den sauberen Pass nicht mehr immer spielen. Darum geht's doch gar nicht. Ich finde es dennoch unästhetisch und uninteressant. Ich schau mir den Sport doch nicht interessierter an, nur weil ich weiß warum sie schlecht sind, oder?
 

Mahatma Ganja

Mitglied
Dabei seit
30.07.2007
Beiträge
91
Punkte Reaktionen
0
Für mich ein schreckliches Gegurke! Ohne Pepp, ohne Kabinettstückchen, einfach langweilig.

Etwas als "Männersache" zu bezeichnen ist aber falsch und einseitig, daher die 2.letzte möglichkeit.
 

Franken

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.09.2005
Beiträge
3.516
Punkte Reaktionen
525
also ich gehe jetzt nicht mehr auf die einzelnen Kritiken ein.

Es ging mir nicht darum, Frauen Fußballspielen zu verbieten oder es als etwas Unsinniges abzutun. So etwas habe ich auch nie behauptet, allein die Tatsache, dass ich in der Umfrage : "... reiner Männersport" geschrieben habe sagt ja nicht, dass ich diese Meinung habe sondern, dass es eine Meinung sein könnte.

Wie Ihr seht, haben diese Meinung auch einige. Und daran ist auch nichts anstößiges.

Es kann sich jemand Frauenfußball anschauen und zu dem Ergebnis kommen, das es langweilig ist, nicht athletisch genug, technisch lau etc etc etc etc und dann eben sagen: Fußball ist ein Männersport, weil es mehr Spaß macht denen beim Kicken zu zuschauen - Na und?
Was ist daran schlimm?

Ich wiederhole mich: Jede Frau darf soviel Fußball spielen wie sie möchte immer und überall auf der Welt. Nur, niemand muss es als sehenswert erachten, wenn Frauen Fußball spielen.

Hoffe nun endlich aus der Steinzeitecke raus zu sein.

Gruss und guten Appetit is Essenszeit

:hunger:
 

Frankenfan

Mitglied
Dabei seit
21.12.2005
Beiträge
207
Punkte Reaktionen
5
Welt- und Europameister!

Vielleicht noch einmal zur Erinnerung:

Der aktuelle Fußball Europameister und der aktuelle Fußball Weltmeister ist Deutschland! Allerdings nur bei den Frauen.

Ich möchte daher noch ein paar Anmerkungen zu verschiedene Posts machen.

Aussehen:

Die Zeiten, in der eine weibliche Fußballmannschaft aus sogenannten "Mannweibern" bestand, mit einem stämmigen Körper und einem kantigen Gesicht sind schon lange vorbei. Mag sein, dass die deutsche Damenmannschaft noch nicht durchgehend so attraktiv ist wie z.B. die Damenhockeymannschaft, aber an der Mannschaft der Schwedinnen oder vor allem der USA kann man doch deutlich sehen, dass da auch sehr attraktive Sportlerinnen dabei sind. Die frühere US Spielerin Mia Hamm war ein gutes Beispiel und hatte deshalb Werbeverträge, von denen weibliche Sportler anderer Sportarten nur träumen konnten. Das beim Damenfußball nur unästhetische Trampel rumlaufen ist daher nur noch ein Gerücht. Übrigens über die Ästhetik vieler Herrenfussballer dürften die Frauen hier im Forum auch eine ganz bestimmte Meinung haben.

Bedeutung:

In den USA ist Damenfussball die beliebteste und am weitesten verbreitetste Damenmannschaftssportart. Dort befindet sich die Ausbildung seit jahrzehnten auf einem hohen Niveau, was auch zu einer hohen Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung führt.

Technik:

Wenn ich an das 1:0 von Birgit Prinz gestern denke, bei dem sie den Ball schnurgerade mit einem strammen Schuss versenkt hat, sieht das für mich nicht sehr langsam aus. Auch wenn die deutsche Herrenmannschaft derzeit sogar in der Lage ist gepflegtes Kurzpassspiel zu praktizieren, bei dem die Bälle sogar ankommen, kann mich noch gut an das gegurke zu Ribbecks Zeiten oder z.B. das Spiel gegen die Färör Inseln (mit Rudis TV Ausraster) erinnern, bei dem hier bestimmt keiner behaupten kann, dass das attraktivere Spiele waren, als die der Damenmannschaft um die Welt- oder Europameisterschaft zu der Zeit.

Also für mich war z.B. das Finale bei der letzten Fussballeuropameisterschaft der Damen ein spannendes und attraktives Spiel. Weit interessanter als viele Herrenspiele. Wer hier ein Spiel der Damennationalmannschaft von oben herab müde belächelt, hat sich offensichtlich in den letzten Jahren kein Spiel der Spitzenmannschaften mehr angesehen. Dass das Leistungsgefälle bei den Damen deutlich größer ist als bei den Herren ist unübersehbar. Aber es sollte dabei nicht eine Mannschaft wie Argentinien mit einer wahren Fliegenfänger Torfrau als Maßstab herhalten.
 

Daniiel

Mitglied
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
524
Punkte Reaktionen
13
Echte Männer spielen Rugby, Footy oder Amerikan Football. :hehehe:
 

marunzn

Mitglied
Dabei seit
26.04.2007
Beiträge
307
Punkte Reaktionen
13
Frauen können jede Sportart betreiben, wenn sie wollen. Mir muss es ja nicht gefallen!
 
Oben Unten