Frage an die Architekten

  1. sDesign

    sDesign Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    38
    Da ich im Wintersemester voraussichtlich mit meinem Studium der Architektur beginnen werde, wollte Ich die Architekten hier mal fragen, mit welchen CAD Programmen sie so arbeiten.
    Ich würde mich mich in meiner freien Zeit nämlich schonmal gerne mit so etwas beschäftigen.
    Habt Ihr einen Geheimtipp für mich?
     
    sDesign, 13.07.2006
  2. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Für OSX gibt es derzeit eigentlich nur zwei Alternativen:
    ArchiCAD und Vectorworks Arch/Land.

    Für den Anfang ist Sketchup ganz lehrreich.
     
  3. sDesign

    sDesign Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    38
    Mit Sketchup arbeite ich schon fast ein Jahr ich wollte halt jetzt mal ein richtiges CAD Programm erlernen ;)
     
    sDesign, 13.07.2006
  4. sDesign

    sDesign Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    38
    Also ArchiCAD sieht ja schonmal ganz gut aus vorallem da ich da nix zahlen muss :)
     
    sDesign, 13.07.2006
  5. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Studentenversionen gäbs von beiden.
    Ich hab das mal aus dem Stickie im Einsteigerforum kopiert:

    3D - CAD

    • Sketchup
    • Graphisoft ARCHICAD
    • Vectorworks
    • CSi Concepts
    • PTC Pro/Concept
    • Ashlar Vellum Graphite
    • Ashlar Vellum Cobalt
    • Form Z
    • Autodesk Combustion


    Wobei da auch Industriedesign/Maschinenbau mit dabei ist.
    Ich hab mal gehört, das Gehry-Büro (der mit den vielen Freiformen) arbeitet u.a. mit FormZ.
    Frag mal bei Deiner FH nach, was da so Standard ist, möglicherweise verlangt man von Dir AutoCAD-Scheine oder ähnliches.
     
  6. Angus

    AngusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.12.2003
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns war es so dass wir im ersten Semester keine Abgaben mit CAD machen durften: da war Bleistift/ Tusche angesagt.

    Ich denke nicht dass die FH das Programm vorgibt. Bei uns an der FH Stuttgart wird zwar auch Archicad gelehrt (Es gab auch eine Prüfung dazu) aber bei den Abgaben zählt das was auf dem Plot ist.

    An deiner Stelle würde ich mir auf jeden Fall die 2d-Programme anschauen (VW, Autocad). Wenn man eins davon kennt, kennt man eigentlich alle. Dem Bauteilbasierenden 3d a la Archicad, ADT, Revit stehe ich kritisch gegenüber weil oft der Entwurf darunter leidet.

    Dann würde ich mir unter umständen noch ein Renderingprogramm anschauen (z.B. Cinema 4D).
     
    Angus, 16.07.2006
  7. gester

    gesterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    4
    sei froh!! es ist ein superansatz. wie oft habe ich studenten (und auch viele absolventen) in den büros dann gesehen, die überhaupt nicht zeichnen konnten, wenn kein computer da war.
    *thumbs up* für die hochschule.
    rob
     
    gester, 16.07.2006
  8. Neco

    NecoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    8
    Das unterschreibe ich!
    Mein Dozent mault grundsätzlich bei mir, dass seine Studenten zu faul sind Storyboards oder Grundrisse für 3D zu zeichnen, weshalb grundsätzlich Filme und Animationen daneben gehen...:hehehe:

    Jeder Designer und Mediengestalter sollte sich auch zeichnerisch betätigen, ohne Computer! :jaja:
     
    Neco, 16.07.2006
  9. Emagdnim

    EmagdnimMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    6.115
    Zustimmungen:
    230
    wahre worte!
     
    Emagdnim, 16.07.2006
  10. sDesign

    sDesign Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    38
    Zeichnen kann ich meiner Meinung nach einigermaßen. Es ist vielmehr so, dass ich auch mal ein bischen in solchen CAD-Programmen "spielen" möchte.
    Mir persönlich ist der Bleistift sowieso viel lieber, da ich auf der Maus nicht rumkauen kann und auch nicht ständig 2Kilo mitschleppen mag, wenn ich das gleiche auch mit ca. 100g machen kann ;)
    Außerdem ist halt ne echte Bleistifftzeichnung immer persönlicher.

    Die TU-München arbeit sowieso erst ab dem vierten Semester mit solchen Programmen wurde mir gesagt.
     
    sDesign, 16.07.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage Architekten
  1. funkjoker
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    16.172
    ProUser
    23.08.2012
  2. iviac
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    605