Fotografen gesucht (reinschauen!)

Dieses Thema im Forum "Fotografie und Bildbearbeitung" wurde erstellt von stadtkind, 16.05.2004.

  1. stadtkind

    stadtkind Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.10.2003
    Beiträge:
    4.566
    Zustimmungen:
    11
    Das hat zwar weniger etwas mit Digitalfotographie zu tun, aber ich probier es trotzdem.

    Hier mein Gerät (Zeiss Ikon Nettar):

    [​IMG]

    Ich habe mir gestern im Fotogeschäft einen sogenannten 120er Farbfilm (das sind die auf der Holzrolle) gekauft, Empfindlichkeit 400 (von Kodak). Ich möchte damit drinnen und draussen ein paar Fotos machen, weiss aber überhaupt nicht, ob es das Gerät noch tut. Nun weiss ich aber nicht, welche Einstellungen für Blende und Verschlusszeit ich nehmen muss:

    [​IMG]

    Mögliche Einstellungen:

    Verschlusszeit: 25 / 50 / 100 / B / T
    Blende: 6.3 / 8 / 11 / "Roter Punkt" (?) / 16 / 22 / 32

    Kannn mir da jemand eine Empfehlung geben, was in welcher Situation die jeweils besten Einstellungen sind? Kann ich damit rechnen, dass die entwickelten Bilder auch so eine Atmosphäre versprühen, wie die Bilder unserer Omas und Opas ...? Wie alt ist das Ding überhaupt?

    DANKE FÜR EURE BEMÜHUNGEN!
     
  2. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2004
    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    Hi,

    zu den Belichtungseinstellungen kann man überhaupt keine Standardempfehlung geben. Das hängt von zu vielen Faktoren ab. In der Zeit, als diese Kamera aktuell war, hat man immer einen Belichtungsmesser benutzt. Dieser hat dann die entsprechenden Werte geliefert.
    Es liegt beispielsweise an der Lichtstärke des Objektivs, der Tageszeit, dem Wetter, wo sich das Objekt befindet (Sonne, Schatten, innen) usw.
    Frag doch mal im DSLR-Forum (www.dslr-forum.de) nach, dort sind Profis, die Dir bestimmt einige URLs nennen können, auf denen man Berechnungsgrundlagen findet.
    Oder mach einige Testaufnahmen, notier Dir vorher die Bildnummer und die Belichtungswerte und schiess los. Der erste Film wird sowieso nix. Selbst wenn man sich eine moderne Kamera kauft, kann man die ersten paar hundert Bilder getrost als Lehrgeld abschreiben. Danach fängt der Spaß aber an.

    Gruß,

    Sven
     
  3. jesche

    jesche MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.04.2004
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
     

    ich fürchte die, die es wüßten, sind schon lange tot.

    ernsthaft, das ist ja ein nettes examplar. wahnsinn.

    die verschlußzeit würde ich auf 50 stellen, bei viel licht (draußen) auch auf 100. (b für langzeitbelichtung, t für....fällt mir gerade nicht ein)
    25 ist zu lange, da bekommt man ohne stativ keine verwacklungsfreien bilder mehr hin.
    zu den blendenwerten: das ist stark vom umgebungslicht abhängig. ich kenne die kamera nicht (wen wunderts), musst dir wohl mal einen belichtungsmesser anschaffen. ebay.
    vom gefühl her würde ich sagen auf 11 oder 16 einstellen (draußen, bei sonne), bei weniger licht eben korrigieren zu kleineren blendenzahlen (größere blendenöffnung) oder bei viel licht höhere blendenzahlen.

    ergebnisse dieser kamera würde ich _sehr, sehr_ gerne mal bewundern wollen!! ;)

    wünsche viel spaß damit
     
  4. Jein

    Jein MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.01.2004
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    16
    das sagst du so einfach ^^
    brauchste viel übung fürs ganze, irgendwann gehts auch.. machte vorallem drauf ob man bei dem ding den verschluss noch extra spannen muss, sonst haste nachher nur schwarze bilder ;-)
    bei nem 400er film hab ich auch nicht so im blut, wen ich mit meiner alten retina fotografiere nehm ich normal eher nen 100er...
    bei sonnigem wetter wie heute draußen.. hm.. blende 11 und 100stel?
    probiers mal. must dich ja eh an das ding erstmal gewöhnen ;-) oftmals machen die teile aber tolle bilder...
    ciel spaß damit!

    ciao
    Jakob
     
  5. Jein

    Jein MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.01.2004
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    16
     


    100stel, bei viel licht 50stel? du meinst wohl andersrum... ;-)
     
  6. jesche

    jesche MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.04.2004
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
     

    *örgs*
    oh verdammt! asche auf mein haupt! natürlich andersrum.
    ich hoffe der rest stimmt :p

    edit: danke, sicherheitshalber berichtigt!
     
  7. Jabba

    Jabba MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.11.2003
    Beiträge:
    4.458
    Zustimmungen:
    109
    Ich kann mich nur anschliessen:
    Probieren, probieren!
    Habe son ähliches Schmuckstück (frag jetzt bloss nicht, was!).

    Am Anfang mödermässig Filme verballert (zu lang belichtet, unscharf wasweisichalles).
    Und auf einmal ein paar Hammermässig geile Bilder in s/w von meiner (damaligen) Freundin.
    Try!
    Ich bin aber mitlerweile zu faul dafür, nehm nur noch die Ixus....
     
  8. stadtkind

    stadtkind Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.10.2003
    Beiträge:
    4.566
    Zustimmungen:
    11
    OK, Danke für die Tips.

    Das mit der Blende habe ich mir schon gedacht, da ja zwischen 11 und 16 ein roter Punkt ist, der wird schon seinen Sinn haben!

    Belichtungszeit habe ich auch auf 100 gestellt, da es ja ein 400er Film ist. So einen Gixgax mit Belichtungsmesser habe ich nicht vor, das ist mir zu aufwändig. Was bedeuten eigentlich die Einstellungen "B" und "T"?

    Und sehen die Aufnahmen dann auch so aus, wie in alten Fotoalben? Die haben immer so was weiches, sie wirken so sanft. Mir gefällt das. Fall Fotos gut werden, mach ich selbverständlich ein Galerie-Special, lasst euch mal überraschen!!!!
     
  9. Jein

    Jein MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.01.2004
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    16
    B ist beliebig, das heißt der verschluss ist so lange auf wie du drückst.. und T ist ähnlich, beim 1. drücken geht er auf, beim 2. drücken wieder zu. braucht man also fast nie ;-)

    ciao
    Jakob
     
  10. robat

    robat MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    5
    Hi,
    eine gute Idee wäre eventuell auch die Anschaffung eines Belichtungsmessers, damit man als Anfänger wenigstens eine kleine Hilfestellung hat. Die gibts je nach Qualität schon für wenig Geld bei ebay.
    Ich habe mir zu meiner Zorki 4 von 1962 einen stilechten Leningrad-7 Belichtungsmesser bei ebay für 3 Euro geschossen :)

    Edit: Hm, lese gerade daß du das nicht willst... Aber empfehlen tu ichs trotzdem ;)

    "B" bedeutet dass der Verschluß so lange geöffnet bleibst wie du den Auslöser gedrückt hältst, "T" bedeutet einmal auslösen -> Verschluß auf, nocheinmal auslösen -> Verschluß wieder zu.

    Ich habe auch ein paar alte Kameras, ggfs. könnte ich auch mal eine kleine Galerie hier reinstellen...
     
Die Seite wird geladen...