macOS Big Sur Finder Datei/App öffnen mit Enter Taste --> umbenennen Datei/App

Gordon007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.05.2010
Beiträge
317
Hallo,
ich arbeite mit BigSur 11.2.
Wenn ich mich nicht irre, konnte ich bei Catalina im Finder eine Datei oder App per Enter-Taste starten bzw. öffnen.
Seit BigSur geht das bei mir nicht mehr. Jetzt lande ich immer im Umbennen-Modus. Ist das normal. Kann man das abstellen, wenn ja wie?
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2012
Beiträge
6.792
Das ist selbst unter Mojave schon so.
Gerade mal geschaut..... selbst unter Sierra ist da so.
 

Gordon007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.05.2010
Beiträge
317
Ich benutze den Path Finder hier war es jedenfalls anders. Hat jemand einen Tipp wie man das ändern kann?
 

Gordon007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.05.2010
Beiträge
317
Tatsache ist das Finder und Path Finder sich hier exakt gleich verhalten. Also wo ist das Problem?!
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.192
Mag sein, daß sie sich jetzt gleich verhalten, aber früher anscheinend nicht. Und du hast ja erwähnt, daß du früher mit Enter Dateien öffnen konntest.
Und mit dem Finder ging das nie.
 

Gordon007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.05.2010
Beiträge
317
Es liegt an Path Finder. Ich habe es gerade mit einer alten Version auf High Sierra ausprobiert, damit geht es. Da ich eigentlich seit Jahren ausschließlich Path Finder nutze und dieses Verhalten im Finder noch nie kennen gelernt habe, ist mir das nicht aufgefallen.

Also, man kann auch netter antworten Herr WeDoTheRest!
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2012
Beiträge
6.792
Passt schon. Der zweite Satz war eher generell gemeint weil das in letzter Zeit recht oft vorkommt dass man seitenlang dem TE
alles aus der Nase ziehen muss.
Schreib doch mal die Entwickler der Software an und schildere das Problem und schreib dann hier was raus gekommen ist.
Das interessiert sicher auch andere Leute.
 

Gordon007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.05.2010
Beiträge
317
.... noch was, es liegt an Path Finder UND BigSur. Alle Version einschliesslich herunter zu Version 8 zeigen dieses Verhalten. Unter Catalina war das anders!
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2012
Beiträge
6.792
Da sich Apple darum wohl nicht scheren wird, kann da eigentlich nur der Entwickler ein Fix nachschieben.
 

Gordon007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.05.2010
Beiträge
317
Problem gelöst in Path Finder! Falls es interessiert.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-02-05 um 11.53.34.png
    Bildschirmfoto 2021-02-05 um 11.53.34.png
    459,9 KB · Aufrufe: 40

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.061
Endlich öffnen sich nun Dateien wenn man Enter drückt so wie das sein soll
Nein, so soll es eigentlich ja nicht sein, du wählst also einen Sonderweg und schön das das dann für dich geht, aber der normale Weg soll das unter OS X/macOS eben nicht sein.
 

elknipso

Neues Mitglied
Registriert
24.10.2013
Beiträge
33
Nein, so soll es eigentlich ja nicht sein, du wählst also einen Sonderweg und schön das das dann für dich geht, aber der normale Weg soll das unter OS X/macOS eben nicht sein.
Glaube mir, wenn man von anderen Betriebssystemen kommt treibt einen diese Eigenart von MacOS in den Wahnsinn mit ENTER einen naheliegenden Befehl auf die Datei, eben das öffnen, nicht auszuführen sondern nur die Datei umbenennen zu wollen. Wenn dann wenigstens noch das Mac Gegenstück zum öffnen eine andere einzelne Taste wäre könnte ich darüber ja noch hinweg sehen, auch wenns immer noch nicht gerade sinnvoll ist, aber dadurch, dass öffnen/ausführen von Dateien halt nur mit einer Tastenkombination im Standard beim Mac ist es halt wirklich umständlicher als es sein müsste.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.061
einer Tastenkombination im Standard beim Mac ist es halt wirklich umständlicher als es sein müsste.
Vermutlich hast du recht, für mich ist es bei anderen System ja genauso, ich ärgere mich, das mit Enter die Datei/das Programm ausgeführt wird, aber dafür gibt es dann eben auch Drittanbieter, die das dann für Einzelfälle regeln, sofern es geht. Ansonsten, ob ich nun einen Doppelklick auf eine Datei ausführe oder eine der verschiedenen Tastenkombis, wie cmd+O oder cmd+Pfeil runter, also einen Befehl zum Ausführen aus einem laufenden Programm ein anderes Programm öffnen zu können erscheint mir dann nicht besonders aufwendig, sondern eher logisch.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.734
Glaube mir, wenn man von anderen Betriebssystemen kommt treibt einen diese Eigenart von MacOS in den Wahnsinn mit ENTER einen naheliegenden Befehl auf die Datei, eben das öffnen, nicht auszuführen sondern nur die Datei umbenennen zu wollen
Das heißt noch lange nicht, dass "andere Betriebssysteme" die einzig gültige Lösung implementiert haben. Ich persönlich finde zum Beispiel die Tastaturfunktion zum umbenennen bei dem OS des Herstellers aus Redmond grauenhaft implementiert. Da ist mir das Return von macOS unendlich viel lieber.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.192
Hab gerade mal auf einer uralten Apple-Tastatur mit Ziffernblock - und damit mit echter Entertaste - probiert (High Sierra): mit Enter ⌅ passiert gar nichts (auch nicht in Kombination mit Alt, ctrl, cmd, shift), Umbenennen wird nur mit Return ↩︎ angeboten.
Auf den MacBooks kann man Enter mit der Kombination FN und Return erzeugen. Das war in früheren iTunes-Versionen nützlich, wenn man im Liedtext einen Absatz erzeugen wollte.
 
Oben