Fileserver für iTunes, Adressbuch und iCal

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von doescher, 13.02.2006.

  1. doescher

    doescher Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    ich plane, mir einen Fileserver (DS-101g+) anzuschaffen, auf den ich dann u.a. meine Musik draufkopieren möchte und diese dann im Netzwerk (LAN und WLAN) an meine drei Macs gleichberechtigt freigeben möchte. Ebenso stelle ich es mir so mit den Adressbuch- und iCal-Daten vor. Mein iPod würde nur an einem der Rechner hängen.
    Dabei möchte ich, dass von allen Rechnern in die Bibliothek eingegriffen, bewertet und geschrieben werden kann (genauso in die Datensätze, z.B. Geburtstage) und beim Hinzufügen von Liedern/Daten von einem der Rechner automatisch die neuen Stücke/Daten bei allen Rechnern auftauchen. Das müßte bedeuten, dass alle auf ein und dieselbe Bibliothek zugreifen, oder?

    Ich habe schon einige Diskussionen darüber gelesen, aber die verzetteln sich leider und ich verstehe irgendwann nichts mehr oder das Problem ist doch irgendwie anders.

    Kann es mir jemand ganz haarklein und genau erklären, wie ich das am geschicktesten machen kann?

    Bei mir läuft 10.4.4 und iTunes 6.02

    Schon mal Danke
    doescher
     
  2. grobie

    grobie MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Zu diesem Thema würde ich auch gerne mal was hören... Weiß keiner was???
     
  3. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    MacUser seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Da da FreeBSD drunter sitzt, könnte das sogar funktionieren.
    Mit Symbolic Links oder so - also die Dateien so umbiegen, dass Adressbuch denkt, es schreibt richtig, aber in Wirklichkeit wird woanderrs hingeschrieben.
    Allerdings weiß ich nicht, ob das übers Netzwerk geht und 2. wird es dann sicherlich nicht parallel gehen - also darf nur einer gleichzeitig das Programm offen haben
     
  4. doescher

    doescher Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    3
    Danke BalkonSurfer,
    aber genau da liegt das Problem, weil ich natürlich
    1. nicht immer einen "Hauptrechner" am Laufen haben möchte, um z.B. die iTunes-Bibliothek für die anderen freizugeben und
    2. somit gleichzeitig von allen Rechnern auf die Bibliothek zugreifen möchte.

    Der Server soll natürlich ständig an sein (macht ja Sinn) und dann kann es durchaus sein, dass ich von zwei Rechnern auf diese Daten zugreifen möchte. Dafür ist doch ein Server da, oder sehe ich das falsch?
    doescher
     
  5. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    MacUser seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Klar, aber sowas geht auch nur mit speziellen Serverversionen von einer Software - wenn das anders ginge, würde Microsoft den Exchange Server nicht so teuer verkaufen ;)
     
  6. doescher

    doescher Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    3
    D.h. mit der mitgelieferten Software des DS-101 könnte das alles möglich sein, da er ja ein echter Fileserver ist, oder?
     
  7. zwischensinn

    zwischensinn MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    36
    Du vergisst, dass du Services der APPLE-Programme nutzen willst und nicht irgend eine wald-und-wiesen samba-Filefreigabe.

    Ideal wäre die Variante mit einem Mac mini zu lösen, da auf diesem iTunes läuft, sharen der Bibliothek also unterstützt und auch ical läuft.
    Im Falle von iCal stellt sich jedoch die Frage ob man hier nicht eine Variante des Freigeben und Abonnieren ohne Uuhilfenahme von .mac hinbekommt
     
  8. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    MacUser seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Es geht nicht um einen "server" generell, du bräuchtest iTunes-Server-Edition... und iCal Server Edition usw
    Und dann noch einen richtigen Server, auf dem es läuft - ein Fileserver reicht da nicht
     
  9. doescher

    doescher Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    3
    Und wir könnte dann das Workaround aussehen, nur mit den Aliasen geht es ja wohl nicht, da muss es doch was geben.
    Gleich einen Mac mini zu kaufen ist ja nicht die Lösung, bin ja nur ein kleines Büro...
     
  10. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    MacUser seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Das würde auch nichtmal ausreichen, da es keine Server-Software von den iApps gibt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen