Festplattentausch: Mit TimeMachine Multi-User-System wiederherstellen?

Diskutiere das Thema Festplattentausch: Mit TimeMachine Multi-User-System wiederherstellen? im Forum Mac OS Apps. Verstehe ich es richtig, dass TM per Default die gesamte interne Festplatte...

T

thulium

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.362
Mittlerweile habe ich im zweiten MacMini die Festplatte getauscht. Und nur ein Viertel der Zeit benötigt wie beim ersten.
Vor allem, weil ich den schwierigsten Teil im Griff hatte. Das Abziehen der diversen Steckverbinder. Da kommt es jeweils genau drauf an zu wissen, in welche Richtung die Kraft wirken sollte und wie und wo man ansetzt.

Weiterhin habe ich mir eine einfaches Hilfsmittel ausgedacht, was das Hantieren mit den vielen Schrauben deutlich erleichtert. Eine "beschriftbare magnetische Ablage". Die Zahlen stehen jeweils für einen Schritt in der (iFixit-)Anleitung.

IMG_2558.jpg

Auch das Problem mit der fehlenden Option für APFS konnte ich lösen: Es muss zuvor im Festplattendienstprogramm unter "Schema" der Punkt "GUID-Partitionstabelle" gewählt werden.
Danach erst kann im oberen Auswahlfeld bei "Format" auch APFS gewählt werden.

Am liebsten hätte ich ja eine PCI-SSD statt einer SATA-SSD eingebaut.
Aber soweit ich es verstanden habe, ist so ein Adapter gar nicht auf dem Markt erhältlich.
Korrigiert mich bitte, wenn das nicht stimmt.

Auf https://applecomponents.com/collections/mac-mini-late-2014 gab es das Bauteil z.B. nicht.


Eine Frage hätte ich noch:
Nach dem Wiederherstellen aus dem Backup muss die Apple-ID eingegeben werden. Bei jedem einzelnen Nutzer.

Hätte man das Vermeiden können, wenn das TM-Backup verschlüsselt gewesen wäre?

Insgesamt fand ich die Einfachheit und Zuverlässigkeit des Wiederherstellens super! Das hat Apple wirklich vorbildlich gelöst.

Alles ganz ohne Zusatzsoftware und Gehuddel. Auch das Internet-Recovery: einfach gut.

Auf der Windows-Plattform ist das Umziehen von einem Rechner auf einen anderen bei Wiederherstellung des gesamten Systems ein Krampf.


Am Samstag steht die nächste "OP" an. Diesmal wird es das iPhone 7+ meiner Nichte sein. Es macht keinen Mucks mehr. Auch kein DFU-Modus ist möglich.

Habe mir eine "Kabelpeitsche" und ein Labornetzteil gekauft und werde als ersten Teil der Eingrenzung der Ursache den internen Akku abklemmen und per Kabelpeitsche 3,8V anlegen. Vielleicht ist ja nur eine Zelle im Akku hin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

G
Antworten
20
Aufrufe
275
gerwag85
G
absolutvenus
Antworten
20
Aufrufe
446
ekki161
ekki161
K
Antworten
6
Aufrufe
264
kenduo
K
Oben