Festplattendienstprogramm: Zugriffsrechte reparieren

crucible

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
918
Hi,

unter OS X kann man die Zugriffsrechte mit dem Festplattendienstprogramm reparieren. Oder ist es wirkungsvoller wenn man mit der OS X CD bootet und von dort das Festplatendienstprogramm aufruft????????????????


gruss

t.h.o.m.a.s.
 

ernesto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.02.2003
Beiträge
1.389
Da gibts auch diverse Hilfsprogramme wie "Onyx", die etliche Wartungsmöglichkeiten bieten.
 
A

abgemeldeter Benutzer

@ crucible
Nein, es macht genau das gleiche.

(@ ernesto Onyx übrigens auch.)
 

crucible

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
918
hi,

vielen dank für die prompte antwort. ...hm.....heißt also: ich brauche nicht von der mac os x cd booten und dann das festplattenprogramm aufrufen??



gruss

thomas
 

Inoa

Mitglied
Mitglied seit
29.11.2004
Beiträge
72
Auf der CD hast du - wahrscheinlich - ein älteres System, als am Mac, da sie ja nicht aktualisiert werden kann, das kann das Festplattendienstprogramm (schlimmes Wort) ins Schleudern bringen, ausserdem ist es relativ langsam, daher:

Nicht booten, wie von anderen bereits gesagt.
(Immer bin ich zu spät dran...)
 

Cora2392

Mitglied
Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
257
Man muß natürlich unterscheiden zwischen "Zugriffsrechte reparieren" und "Volumen reparieren". Es ist so wie im Dienstprogramm beschrieben. Die Zugriffsrechte sind auf allen Partitionen bzw. Platten reparierbar, aber nur die Zugriffsrechte.
Wenn du ein Problem hast und das "Volumen" also das "Startvolumen" reparieren mußt, dann geht es nur von einer anderen Partition bzw. Startvolumen oder auch einer Start-CD.
 

reinerimweb

Neues Mitglied
Mitglied seit
13.06.2004
Beiträge
10
achtung bei reparaturprogrammen !
wenn man sich nicht genau auskennt und z.B. mit Onyx alles mögliche rumprobiert, kann das ganze system geschrottet werden.
ist mir mit dem rechner meiner freundin passiert... da war gleich mega-beziehungskrise die folge.
 
Oben