Fehlerhafte Darstellung von langen Pfaden im Terminal

guckuck

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.06.2007
Beiträge
347
Hallo,

irgendwie kommt das Terminal bei mir langen Pfaden nicht klar. Habe mal einen Screenshot angehängt. Im Forum habe ich gesucht, aber keine Lösung gefunden, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das noch niemanden aufgefallen ist. :)

MfG Kay
 

Anhänge

  • terminal.jpg
    terminal.jpg
    45,6 KB · Aufrufe: 77

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
61.449
das liegt wohl eher daran, dass COLUMNS das begrenzt....
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
61.449
eine enviroment variable, die die spalten-anzahl enthält...
 

maceis

Aktives Mitglied
Registriert
24.09.2003
Beiträge
16.880
Die Zeile sollte aber doch nach $COLUMNS Zeilen umgebrochen werden.
Schau mal, ob in den "Fenstereinstellungen > Puffer" "Lange Zeilen umbrechen" angehakt ist.
 

guckuck

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.06.2007
Beiträge
347
Dort ist ein Häkchen. Tut sich leider nichts, wenn ich das Häkchen setze bzw. wegnehme.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
61.449
also bei mir bricht der da um...
hast du deinen prompt vielleicht geändert?
oder mag der einfach der leerzeichen im pfad nicht für den umbruch?
 

guckuck

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.06.2007
Beiträge
347
Da ich noch nicht lange den Mac habe, habe ich bis auf das Layout noch nichts geändert. Ich vermute auch, dass die Leer- und Sonderzeichen das Problem sein könnten.
 

macduke

Neues Mitglied
Registriert
12.06.2007
Beiträge
45
sonderzeichen muessen maskiert werden mit "\ " bekommst du nen leerzeichen... aber einfach geht es in dem du die "Tab"-Taste benutzt dann vervollständigt er den pfad solang es nicht mehrere möglichkeiten gibt ... die zeigt er dann aber an und du musst solange zeichen selbst eintippen bis es wieder eindeutig ist...:cool:
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
61.449

### überflüssiges fullquoting entfernt von maceis ###
### der zitierte Beitrag steht doch unmittelbar darüber :Oldno: ###
### Bitte hier unter Punkt 6 nachlesen! ###


du hast nicht so ganz verstanden worum es hier geht, nicht um die eingabe, sondern um die fehlerhafte anzeige in einer zeile, statt mit umbruch....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

macduke

Neues Mitglied
Registriert
12.06.2007
Beiträge
45

### überflüssiges fullquoting entfernt von maceis ###
### der zitierte Beitrag steht doch unmittelbar darüber :Oldno: ###
### Bitte hier unter Punkt 6 nachlesen! ###

stimmt hatte mir den screenshot nicht genau angeschaut :) dachte es geht um nen Verzeichniswechsel... aber als tipp wenn es irgendwie geht sollte man es vermeiden unter "unix" verzeichnisse/dateien mit leerzeichen zuverwenden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

guckuck

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.06.2007
Beiträge
347
Hmm, also nur für den Unix-Unterbau auf Sonderzeichen zu verzichten, hört sich nicht so dolle an. Zumal Linux das ganz gut hinbekommt.
 

macduke

Neues Mitglied
Registriert
12.06.2007
Beiträge
45

### überflüssiges fullquoting entfernt von maceis ###
### der zitierte Beitrag steht doch unmittelbar darüber :Oldno: ###
### Bitte hier unter Punkt 6 nachlesen! ###


du hast mich missverstanden ich hab nicht gesagt das linux/unix nicht damit umgehen können... ich meinte das es in scripten zu problemen mit den leerzeichen führen kann und wenn man mit copy/paste dateipfade kopiert erst die "\ " einfügen muss um in das verzeichnis zu wechseln bzw die datei zu öffnen...

und ich verstehe auch nicht so ganz deine unterscheidung zwischen unix und linux hier...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

guckuck

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.06.2007
Beiträge
347

### überflüssiges fullquoting entfernt von maceis ###
### der zitierte Beitrag steht doch unmittelbar darüber :Oldno: ###
### Bitte hier unter Punkt 6 nachlesen! ###

Achso, klar, das kenne ich von Linux ja schon.

und ich verstehe auch nicht so ganz deine unterscheidung zwischen unix und linux hier...

Naja, Linux ist nicht Unix, nur sehr ähnlich. Kenne mich als Anwender bisher nur mit Linux aus. Mac nutzt aber BSD, was ein Unix ist. Es könnte ja sein, dass es dadurch schon diese Probleme gibt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
61.449
du könntest auch einfach apple mal dazu bewegen eine bash version einzusetzen die nicht von 2002 ist ;)
oder das selbst beheben...
 

Ähnliche Themen

Oben Unten