Benutzerdefinierte Suche

externes Festplattengehäuse von OWC Mercury Elite 800 Pro

  1. jeff

    jeff Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    9
    Schönen guten Abend.

    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Festplattengehäuse auf das OWC Mercury Elite 800 Pro gestossen.:)

    Hat das einer von Euch im Einsatz und kann etwas zu Lautstärke und Wärmeentwicklung sagen? Schick aussehen tut es ja und kostet aber knapp über 130€ mit Versand aus USA.

    Gruß, Jeff
     
    jeff, 09.01.2007
  2. Leachim

    Leachim

    Schau dir doch mal die Pleiadesgehäuse an.
    Dieses: http://www.dsp-memory.de/v1/catalog/product_info.php?cPath=9010&products_id=10008&
    hat sogar noch eine eSATA-Schnittstelle.
    Preis um die 100,-€.
     
    Leachim, 09.01.2007
  3. jeff

    jeff Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    9
    Genau das (allerdings nur mit fw400) habe ich schon. In das Gehäuse von OWC passen halt 2 Platten, die auch als Raid 0 oder 1 kofiguriert werden können....
     
    jeff, 09.01.2007
  4. Leachim

    Leachim

    Dann gibts von MacPower auch das Taurus.
    http://www.cyberport.de/item/1075/997/0/79228/macpower-taurus-800+-35-zoll-fw400+800usb20raid0-alu-festplattengehaeuse-.html
    Weiß aber nicht wie laut der Lüfter ist.
     
    Leachim, 10.01.2007
  5. jeff

    jeff Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    9
    Oh ja. :) Das kommt dem doch auch schon sehr nah. Braucht allerdings 2 identische Platten.

    Hat denn jemand das OWC im Einsatz?
     
    jeff, 10.01.2007
  6. Leachim

    Leachim

    Bei MacPower kannst du dir sicher sein, was die Chipsets angeht.
    Aber ich gebe zu, das Design des OWC ist besser.
    Gibt's die bei uns gar nicht im Handel?
     
    Leachim, 10.01.2007
  7. jeff

    jeff Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    9
    Die daten vom Macpower habe ich gefunden. Da ist ein Oxford Chip drin.

    Das OWC habe ich hier in D noch nirgendwo gesehen. Ich finde es schon schicker als das Macpower und ich kann 2 verschiedene Platten einbauen. d.h. wenn mir mal eine abraucht muss ich nicht zwingend genau so eine noch mal kaufen...
     
    jeff, 10.01.2007
  8. Leachim

    Leachim

    Aber doch nicht im RAID-Betrieb, oder?
     
    Leachim, 10.01.2007
  9. jeff

    jeff Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    9
    Die Größe und Cache muss gleich sein. Ist Klar. Aber Macpower setzt auch den gleichen Hersteller voraus.
    Da fühle ich mich doch sehr eingeschränkt und muss u.U. 2 neue Platten holen, sollte die "verbleibende" nicht zu bekommen sein.
     
    jeff, 10.01.2007
  10. lol

    lolMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2006
    Beiträge:
    1.556
    Zustimmungen:
    63
    Ich gehe stark davon aus, dass die Leute von Macpower das nur mit dem Hersteller vorraussetzen, um sicher zu stellen, dass das Raid optimal funktioniert.
    Es würde wohl auch mit verschiedenen Platten funktionieren, aber so spart man sich doch eine Menge Support-Anfragen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - externes Festplattengehäuse OWC
  1. maccoX
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    4.271
  2. Chillingo
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    773
    Chillingo
    03.12.2013
  3. PiaggioX8
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    463
    PiaggioX8
    03.08.2012
  4. Macmaschine
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.441
    bikkuri
    27.11.2012
  5. DeKaWe
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.318