Etre Check durchgeführt - versteh kein Wort...Hilfe!

MdmNix

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.08.2020
Beiträge
11
Danke, nochmal und Danke, liebes Killerkaninchen für Deine simple Erklärung!! Habe jetzt, hoff Ich mal schwer, bin aber nicht sicher, alle unnötigen Dateien entfernt. Habe eine externe Festplatte: Fantec USB 3.0. Soll ich dort jetzt die Sicherung machen und dann-löschen und wieder draufspielen. Würde gern ein VPN installieren, denn jemand hat mein Handy geknackt (sogar Einsicht in meine Bankdaten!!!) und dies möchte Ich jetzt endgültig beenden. Und mit einem VPN kann Ich doc die Zugriffe auf Computer und Handy stoppen? Danke schon mal und liebe Grüsse.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
28.127
Ein VPN schützt dich nicht vor solchen Dingen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

MdmNix

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.08.2020
Beiträge
11
Danke. Und was schützt dann vor solchen Zugriffen?
Ein VPN schützt dich nicht vor solchen Dingen.
Und wie kann Ich sicher sein daß Ich nun wirklich alle Daten gelöscht habe?
Und dies hat ein Mitgleid der C. vorgeschlagen:
1. Als erstes machst Du eine Datensicherung auf eine externe Festplatte. Das wird dauern. Ist halt nur USB-2. Bring also viel Zeit mit.
2. Dann solltest auf einem USB-Stick ein startfaehiges MacOS-Installationsmedium anlegen. Wie das geht, koennen wir Dir erklaeren.
3. Dann empfehle ich eine Neuinstallation. Wie die Neuinstallation funktioniert, koennen wir wieder spaeter klaeren.
4. Daten und Programme koennen aus deiner Datensicherung ohne den Muell wieder zurueckgespielt werden.
5. Wenn es geht, rueste den Speicher auf oder lass es machen. Schwer ist es eigentlich nicht, WENN man den Speicher noch bekommen kann.

Wie gehe setze Ich das um?
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.487
Und was schützt dann vor solchen Zugriffen?
Dein Wissen vor solchen Angriffen. Nichts sonst.

1. Betrachte deinen Rechner als dein Zuhause.
2. Betrachte deinen Internet Browser (Safari, Firefox, Chrome) als die Haustuer.
3. Betrachte dein Email-Programm (Mail, Thunderbird, etc...) als deine Terrassentuer.

Wenn es an deiner Tuer klingelt, und Dir jemand ein Paket abgeben will, dass Du nicht bestellt hast, wirst Du es dann annehmen?
Wenn dein Browser Dir erzaehlt, dass Du UNBEDINGT diese Software braucht, ansonsten wird dein Rechner von zig Viren verseucht, wirst Du das dann glauben?
Wenn eine Webseite Dir erzaehlt, dass Du ein neues Flash-Update herunterladen musst, damit die Webseite funktioniert, wirst Du es glauben?

Wenn jemand ploetzlich an deiner Terrassentuer steht, wirst Du ihn einfach hereinlassen?
Wenn Du eine Email mit Links und/oder Dateianhaengen erhaeltst, die Du nicht erwartet hast, und die auch ansonsten nicht unbedingt die Kriterien erfuellt, die Du im Umgang mit dir bekannten Leuten hat, wirst Du dann einfach auf einen der Links klicken und auf einer sich oeffnenden Webseite einfach so arglos deine Nutzernamen und Passwoerter eingeben, selbst wenn sie von Dir benutzten Webseiten taeuschend aehnlich sehen? Wirst Du einfach den Anhang oeffnen, und dich wundern, warum Du dein Administratorpasswort eingeben musst, und es dann trotzdem einfach tun?

Zu deinen von mir angefuehrten Posten: Mach sofort eine Datensicherung mit Time Machine. TM ist so gut wie selbsterklaerend. Schliesse dein externes Laufwerk an. Stelle sicher, dass es MINDESTENS die Kapazitaet deiner internen Platte hat. Wenn die Platte unbenutzt ist, wird Time Machine von selbst anfragen, ob Du sie loeschen und fuer TM benutzen willst. Wenn nicht, musst Du ins Festplattendienstprogramm und die Platte dort loeschen. Danach kannst Du sie in Time Machine als Datensicherungsvolumen angeben. TM macht dann automatisch eine Sicherung deiner Daten. Bitte beachten, dass die erste Sicherung u.U. mehrere Stunden(!) dauern kann, speziell bei USB-2.

Wenn Du weitere Fragen hast, meldest Du dich einfach hier.

PS: Als ALLERERSTES musst Du von einem unkompromittierten(!) Geraet aus deine Passwoerter aendern. ALLE!
PPS: Legitime Firmen werden Dich NIEMALS auffordern deine Nutzernamen und Passwoerter zu aendern, um Dir dann eine Deadline setzen, bei der Du nach Verstreichen ALLE Daten und Zugriffe verlieren wirst. Niemals.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

MdmNix

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.08.2020
Beiträge
11
UiiiiiiiGrooser Mist!!! Danke vielmals für Deine logischen Ausführungen. Heidernei. ok. Die Externe ist eine Fantec 3.0-wurde schon benutzt, egal.
Ok. erst Passwortänderung. Aber was wenn die über mein Modem da " sind?
 

MdmNix

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.08.2020
Beiträge
11
...vor allem das Handy!!! ?
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.487
Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Gut, Android sind hackable, iPhones eher weniger durch den geschlossenen AppStore. Jedenfalls solltest Du dein Handy komplett zuruecksetzen, und dann nochmal von vorne anfangen. Da sollte dann auch keiner mehr Zugriff drauf haben.
 

Killerkaninchen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
1.618
@MdmNix

Schau, es stimmt schon was @electricdawn geschrieben hat und es entspricht genau dem, was ich "meinen" Senioren immer als anschauliches Beispiel erkläre: Dass ihr (und dein) Computer deinem Zuhause entspricht.

Fährst du den Computer hoch brauchst du deine Schlüssel, um ins Haus zu kommen. (= Dein Anmeldepasswort.)

So. Nun hat dir jemand die Schlüssel geklaut. Er ist also in dein Haus gekommen. Wer weiß was er alles angestellt hat. Möglicherweise deine Bank-Zugangsdaten geklaut, deine Wohnung gestaubsaugt im Reverse-Modus, wie auch immer: ein großes Chaos angestellt.

Du könntest jetzt versuchen, deine Wohnung wieder aufzuräumen.

Nutzt nicht viel, solange der Bösewicht immer noch die Schlüssel hat.

Ich persönlich regle es bei beginnendem Chaos in meiner Wohnung so, dass ich meine Kleiderschränke komplett leerräume, alles neu falte und gut sortiert hineinlege.

Verstehst du worauf wir hinaus wollen?

Räum deine Schränke aus und behalte an Kleidung nur, was du brauchst. (Sinnbild für: Mach dir Platte leer, nachdem du manuell anderswo abgespeichert hast, was du noch brauchst, aber bitte mehr als einmal sichern, für den Fall, dass dein Übergangsmedium einen Defekt erleidet.)

Automatisierte Features bringen dir in der derzeitigen Phase nicht viel. Natürlich kannst du einen Saugroboter durch dein Haus schicken. Aber der weiß nicht, wie dein Haus im gewünschten Zustand aussehen soll. Du musst deine Wohnung also leerräumen. Das wiederum kannst du automatisch machen. Und dann behältst du an Mobiliar nur das, was dir gehört und nicht von Hackern oder MacKeeper & Co. verunreinigt wurde.

Nur nutzt dir das alles nicht viel, wenn der Bösewicht weiterhin deine Schlüssel hat, wie erwähnt.

Also ZUERST neue Schlüssel anfertigen lassen (= Passwörter ändern), DANN Mobiliar und Aktenschränke beseiteschieben (= Wichtige Objekte und Mediatheken auslagern, aber bitte zuverlässig, sonst => Katastrophe), erst DANN gehörig staubsaugen (= Clean Install machen) und ZULETZT deine wichtigen Daten wieder einspielen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bozol, dg2rbf, walfreiheit und eine weitere Person

MdmNix

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.08.2020
Beiträge
11
Ja, das habe Ich gut verstanden Ein riiiesiges Dankeschööön! :blowkiss: Euch allen, noch einmal die Ihr Euch die Zeit genommen habt, mir zu helfen! Bin echt froh, daß es dieses Forum gibt!
Werde mich jetzt um die Sicherheit meine sMacs und Phones kümmern.
Also Passwörter neu, auf Festplatte speichern, Clean & install und dann ...

Noch eine Frage: was meint Killerkaninchen mit: .... Mediatheken zuverlässig auslagern?
un mit ...eine unkompromittierte Ausgabe von Mac OS???
Wird bei Clean u. install auch das betreibssystem gelöscht? Und die Programme Photoshop und Adobe Illustrator?

Und noch etwas;
Wen Ich z. Bsp. was google, urplötzlich lädt sich die Website neu? -an der gleichten Stelle: Also ich mach eine Seite auf und plötzlich startet Sie nochmals? Wie so ein Augenzwinkern, nur ist er soo langsam, daß Ich es merke. An was liegt es, daß er soo langsam ist? Ich weiß, je mehr Leute am Nachmittag, z. Bsp., im Netz sind umso langsamer ist er. Aber das dürfte doch normal nicht sein.
Und letztens ist die seite wieder so gesprunge, dann abgestürzt: dann erschien das Popup-Fenster mit nem Bericht, den man dann ja an Apple senden kann. Habe Screenshots gemacht.
Passiert immer öfter? Liegt das an Alter? Des iMacs ;)) non

Und wie Erstelle Ich ein Protokoll, wie Maulwufn es mal geraten hat?

Danke nochtmals: Tocotronaut, maulwurfn, elctric dawn und killerkaninchen :blowkiss:
 

Killerkaninchen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
1.618
Noch eine Frage: was meint Killerkaninchen mit: .... Mediatheken zuverlässig auslagern?


Ist zwar etwas kreativ zitiert, aber macht nix.

Stell dir in einem neuen Gedankenexperiment deinen Computer wie ein Auto vor, mit dem du durch die Straßen cruist (= durchs WWW surfst). Du kannst dort zum Markt oder zur Shoppingcity fahren und alles mögliche einkaufen (= online Zeug downloaden), was du in deinem Kofferraum verstaust (= auf deine Platte speicherst).

Nun hat dich eine unseriöse Downloadseite in die Bredouille gebracht. Du hast nicht ein fetziges neues Programm installiert, sondern im Gegenteil ein Fass Säure in deinen Kofferraum gestellt, das natürlich ausgelaufen ist. (Dein Computer wurde kompromittiert!)

Der sichtbare Schaden besteht darin, dass du nun ein Loch in der Karosserie hast.

Natürlich musst du damit zur Karosseriewerkstatt fahren. Doch bevor dort mit der Reparatur (= völliger Reset und Neuinstallation) begonnen werden kann, muss erstmal dein ganzer Kofferraum leergeräumt werden. Denn es ist Säure ausgelaufen, die auch an sich nützliche Einkäufe (= Downloads) zerätzt hat.

Überall an deinem Kofferrauminhalt klebt Säure. Du musst, um zu retten was noch zu retten ist, 1) den Kofferraum leer räumen und 2) den Inhalt alsbald reinemachen.

Und genau das meine ich: Stell dir vor, du hast ein Fotoalbum im Kofferraum (= Fotos.app auf deinem Computer). Natürlich willst du die Fotos behalten. Damit das klappt, musst du sicherstellen, dass du sie aus dem Kofferraum nimmst und anderswo deponierst, wo sie sicher zwischengelagert werden. To summarize the summary: Sichere deine Foto- und Musikmediatheken mindestens zweimal auf zwei verschiedenen Datenträgern.

Denn so ein Datenverlust kommt hoppigaloppi.

un mit ...eine unkompromittierte Ausgabe von Mac OS???


Das darfst du nicht mich fragen, diese Aussage kam von @electricdawn.

Und noch etwas;
Wen Ich z. Bsp. was google, urplötzlich lädt sich die Website neu? -an der gleichten Stelle: Also ich mach eine Seite auf und plötzlich startet Sie nochmals? Wie so ein Augenzwinkern, nur ist er soo langsam, daß Ich es merke. An was liegt es, daß er soo langsam ist? Ich weiß, je mehr Leute am Nachmittag, z. Bsp., im Netz sind umso langsamer ist er. Aber das dürfte doch normal nicht sein.
Und letztens ist die seite wieder so gesprunge, dann abgestürzt: dann erschien das Popup-Fenster mit nem Bericht, den man dann ja an Apple senden kann. Habe Screenshots gemacht.
Tut mir sehr leid, aber ich habe keinen blassen Schimmer, wovon du redest. :noplan:
 
Oben