eSIM Datentarif für die USA im iPhone 11

Diskutiere das Thema eSIM Datentarif für die USA im iPhone 11. Hallo, kurz nach Neujahr geht es für mich zum ersten Mal mit einem Mulit-SIM-fähigen iPhone ins...

Scheibenwelt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
1.551
Hallo, kurz nach Neujahr geht es für mich zum ersten Mal mit einem Mulit-SIM-fähigen iPhone ins Nicht-EU-Ausland -- genauer gesagt in die USA.

Das ist natürlich der perfekt Zeitpunkt eben diese Multi-SIM-Fähigkeit auszuprobieren und neben meiner deutschen "normalen" SIM eine eSIM mit einem passenden Datentarif für die USA zu hinterlegen.

Gibt es hierzu Erfahrungen, Tarifempfehlungen oder Dinge, die ich beachten sollte? Danke schon einmal im Voraus.
 

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.162
Bei bis zu einem Monat Aufenthalt würde ich Truphone empfehlen. Das geht total einfach und schnell (App herunterladen, einrichten und gewünschten Tarif aktivieren). Kosten: 1 GB für 30 Tage - 15 Euro, 3 GB für 30 Tage - 42 Euro.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scheibenwelt

cookiemonster

Mitglied
Mitglied seit
03.05.2009
Beiträge
25
Hallo!

Guck Dir mal die eSIM von T-Mobile US an. Die notwendige App gibt es auch im deutschen App Store.

Ich selber habe auf meinen letzten USA Reisen immer vorab eine SIM (H2O) bei Reisesim bestellt. Z.B. 45€ für 6GB, unbegrenzt telefonieren ins deutsche Festnetz und in den USA.

LG
 

lars_munich

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.392
Truphone klappt gut, GigSky auch, aber Truphone ist für die USA günstiger.

Geht aber beides nur für Daten..

Die T-Mobile eSim kannte ich nich nicht, klingt aber sehr interessant, da auch Sprache.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scheibenwelt

Scheibenwelt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
1.551
Danke für die Hinweise, werde es jetzt mal mit Truphone versuchen. Ihn der T-Mobile konnte ich mich nicht einmal registrieren, da er meine PLZ nicht akzeptiert hat

Wegen der SIM von reisesim: da habe ich nichts bzgl. eSIM gefunden. War ich blind, oder haben die nur physische? (Was für mich keine Option wäre z. Zt., da ich meine aktuelle derzeit nicht entfernen kann/will)
 

iSven73

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
662
ReiseSIM.de hat nur physische SIM-Karten.

Ich habe das umgekehrte Modell: eSim in D, SimKarte im Ausland. In den USA ist z.B Lycamobile sehr günstig (6GB für rund 20 Euro)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kenduo und orcymmot

sutz2001

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.290
Wo genau bist du denn unterwegs in USA?
Sofern du dich im urbanen Raum bewegst, hast du an jedem Starbucks, McDonald’s, shopping Mall, Subway usw freies WLAN.
Wenn du das nur für emails etc brauchst, kann man sich die Kosten auch sparen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Phrasenbieger

iSven73

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
662
Wifi in den USA bei Starbucks und Co empfinde ich immer als sehr unzuverlässig
 

iSven73

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
662
Ich muss das vielleicht konkretisieren. Diese Erfahrungen sind ein paar Jahre her, dass ich oftmals keine Verbindung bekommen habe, wenn ich mal eine brauchte. In New York seinerzeit musste ich mehrere Starbucks-Filialen abklappern, bis ich mal eine gefunden habe, wo es dann funktionierte.

seit ein paar Jahren habe ich eine lokale SIM im Handy und bin nicht mehr auf öffentliches Wifi angewiesen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

sutz2001

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.290
Also ich war mittlerweile ein paar mal drüben, das letzte mal nyc letztes Jahr. Keine Probleme gehabt was wlan anging.

aber je nachdem wo der TS hinfährt und wofür er das Netz braucht macht eine SIM für ihn Sinn oder auch nicht.
 

iSven73

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
662
Und zur Not käme man auch mal eine Woche ohne Internet aus. Habe ich mir zumindest sagen lassen:Pfeif:
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.808
Und zur Not käme man auch mal eine Woche ohne Internet aus. Habe ich mir zumindest sagen lassen:Pfeif:
Das kann man aber nicht so verallgemeinern, manche sind geschäftlich eingebunden so dass sie täglich mit dem Unternehmen kommunizieren müssen.
 

sutz2001

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.290
Das kann man aber nicht so verallgemeinern, manche sind geschäftlich eingebunden so dass sie täglich mit dem Unternehmen kommunizieren müssen.
Dann stellt aber das Unternehmen die dafür notwendigen Geräte und sim Karten etc.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: picknicker1971 und Phrasenbieger

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.243
Zum einem würde ich die deutsche SIM als eSIM anlegen und den physischen SIM-Platz für Ausland-SIM "reservieren" - damit bist Du wesentlich flexibler.
Dann würde ich mal schauen, was ein US-GB für Dich im deutschen Plan kostet und wieviel GB Du abseits von Hotspots in den US benötigst - eventuell kommt es Dich günstiger ein paar GB in US zu kaufen/verbraucen, als eine extra SIM in den US.
Sonst würde ich mich an einen der "Großen" wenden (T-Mob oder ATT)
 
Oben