Es würde mich so richtig ärgern...

Diskutiere das Thema Es würde mich so richtig ärgern... im Forum MacUser Bar.

  1. NitroxQuirl

    NitroxQuirl Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    17.07.2007
  2. censorcaesar

    censorcaesar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    26.02.2008
    GGG - John Thompson Production

    Ach du Schande. Die werden auch vertreten?

    So'n Mist!!!

    Dachte Pornos wären einigermaßen sicher.

    Hat mich eh schon gewundert, wieso es deren Filme teilweise schon via Torrent gibt, bevor überhaupt der Artikel auf der Homepage zu sehen ist.

    Vermute mal sie laden die Filme selber hoch, kommen den Raubkopierern also zuvor & kassieren dann kräftig mit Abmahnungen ab.
     
  3. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst Mitglied

    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    252
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Finde ich gut. :thumbsup: Wer klaut wird bestraft, basta. Das ist ja auch im nicht-digitalen Leben so. Meine Güte bei iTunes gibt es Lieder für 99 Cent und die aufgelisteten Spiele gibt es entweder auch für ein paar Kröten oder in ein paar Monaten auf Zeitschriften. Selbst in der Videothek gibt es Filme für einen guten Euro, also wirklich. Da wäre mir persönlich der Aufwand (Programm installieren, auf dubiosen Seiten nach Content suchen, Mist laden, Rechner über Nacht laufen lassen,...) zu groß und die Qualität zu schlecht.

    Viel kritischer sehe ich die illegale Verbreitung von Betriebssystemen, Office- und Designsuiten. Ich würde mir auch hier eine große Abmahn-Welle wünschen. Besonders Jugendlichen dürfte der Ar*** auf Grundeis gehen, wenn ein Schreiben vom Anwalt im Briefkasten liegt. Und das ist gut so.
     
  4. starbuckzero

    starbuckzero Mitglied

    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    121
    Mitglied seit:
    15.01.2006
    Einzige Lösung: VDS und Onlinedurchsuchung auch gegen Raubmordkopierer einsetzen!
     
  5. Macs Pain

    Macs Pain Mitglied

    Beiträge:
    6.001
    Zustimmungen:
    622
    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Immer dasselbe blabla. Wer klaut nimmt anderen was weg. Sprich, wenn ich was runterlade dann müsste es beim Anbieter verschwunden sein, was es nicht ist. Aber diese Diskussion gibts ja schon zuhauf.
     
  6. junicks

    junicks Mitglied

    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    18.09.2004
    klar, gerade GGG/666 ist ein verkaufsschlager.
     
  7. s.bach

    s.bach Mitglied

    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    102
    Mitglied seit:
    18.07.2007
    Ich würde mein ***** drauf verwetten, dass der selber läd.
     
  8. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst Mitglied

    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    252
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Ich sage: Wer sich auf wirtschaftlicher Basis bereichert und keinen Gegenwert dafür entrichtet, der klaut.
    :rolleyes: Immer das Selbe Blabla der Grauzonen und Verharmloser-Fraktion, echt ätzend. Selbst der normale Menschenverstand (ohne jetzt Moral, oder Ethik) einzubeziehen weiß, dass jene Aneignung falsch ist. Jedes Ghettokind in z.B. Berlin hält sich für cool und weiß ganz genau, dass ein solches Handeln falsch ist. "Aber man macht das heutzutage einfach so...", habe ich selber erlebt.

    Aber nur am Rande, um brav im Blabla zu bleiben: Content der illegal beschafft wird, verringert den potentiellen Gewinn. Und selbst das weiß jeder Voll****- das muss ich jetzt nicht weiter ausführen. Ein Schaden entsteht ohne Frage.
     
  9. nyr0x

    nyr0x Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    02.01.2008
    Wer über Torrents und Tauschbörsen lädt ist ja auch selbst schuld ....
    man macht sich zum Uploader und da ist das Problem, da nur jagt auf Uploader gemacht wird ^^
    es gibt bessere Möglichkeiten die sich in einer rechtlichen Grauzone befinden. Dazu noch einen Provider der die IPs nicht loggt z.B. Hansenet oder Arcor (Quelle: Ct 6/2008 Seite 112 ganz rechte Spalte Zeile 21-23), hier hat die Anwälte nur so lange Zeit wie der Rechner im Netz ist und die gleiche IP hat. Die Vorratsdatenspeicherung ist erst ab 2009 Pflicht!
     
  10. dayto

    dayto Mitglied

    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    07.06.2007
    Dann nenne es nicht klauen, sondern "finanziell schädigen", "betrügen" oder wasauchimmer. Es ist egal wie du es nennst - es bleibt illegal.
     
  11. Macs Pain

    Macs Pain Mitglied

    Beiträge:
    6.001
    Zustimmungen:
    622
    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Und ich sage: Nur wenn man es ansonsten gekauft hätte, was ich aber mal bezweifeln möchte.
     
  12. HerrSchnuff

    HerrSchnuff Mitglied

    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    169
    Mitglied seit:
    06.11.2005
    Gedankenspiel:

    Ich lade mir 2 neue Alben runter und höre sie mir an.
    Album Nummer 1 gefällt mir nicht und ich lösche es, hätte es sowieso nicht gekauft -> kein verlorener Gewinn
    Album Nummer 2 finde ich klasse und kaufe es mir deswegen auf Vinyl/CD -> kein verlorener Gewinn

    :kopfkratz:
     
  13. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.903
    Zustimmungen:
    2.895
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Du kannst das Album ja auch woanders "probehören" (z.B. Geschäft). Die meisten werden jedenfalls das Album nicht noch extra kaufen, nachdem sie es sich "geladen" haben.
    Gruss
    der eMac_man
     
  14. dayto

    dayto Mitglied

    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    07.06.2007
    Um ein Album zu löschen, muss man es nicht runterladen.

    Und um ein Album auf Vinyl/CD zu kaufen, muss man es auch nicht runterladen.
     
  15. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst Mitglied

    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    252
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Man lädt also Musik, die man im Normalfall gar nicht haben wollte? Das spricht jetzt aber gegen den Intellekt der Raubkopierer, meinst Du nicht? Es ist also inzwischen kein großes Geheimnis mehr: die sind richtig, richtig dumm.
     
  16. icedre

    icedre Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    27.06.2006
    Für dein Beispiel doch auch zu Ende: Während dessen du die beiden Alben downloadest, laden andere User die beiden Alben von deinem Rechner, weil du auch gleichzeitig die Alben anderen anbietest. ;)
     
  17. dayto

    dayto Mitglied

    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    07.06.2007
    Nach deiner Theorie wird also einfach zufällig seitdem es die Internet-Tauschbörsen gibt weniger Musik gekauft?

    Die Rückgänge beim CD-Verkauf stehen also in keinem Zusammenhang mit dem illegalen Download?

    :kopfkratz:
     
  18. Macs Pain

    Macs Pain Mitglied

    Beiträge:
    6.001
    Zustimmungen:
    622
    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Ja, so in etwa wie Leute die im Media Markt kaufen. Es ist umsonst (billig), also nehm ichs mit. Ob ichs brauche interessiert erst mal nicht.
     
  19. HerrSchnuff

    HerrSchnuff Mitglied

    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    169
    Mitglied seit:
    06.11.2005
    Von P2P habe ich hier nichts gelesen, ich dachte eher an Usenet/One-Click-Hoster/IRC, etc
     
  20. nyr0x

    nyr0x Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    02.01.2008
    Wirklich? Sobald der Name des Uploaders bekannt ist wird das Verfahren eingestellt und auf eine Zivilklage ausgewichen um Schadensersatz
    zu fordern... Das Strafverfahren wird nur benutzt um an den Namen zu kommen.. da für eine Zivilklage ein Name vorliegen muss und eine IP nicht ausreicht... Es wird gezielt auf Abmahnungen gesetzt... ich bin wirklich am zweifeln ob wirklich so ein großer Schaden entsteht ...
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...