Erfahrungen mit DELL - Reklamation :)

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.251
Hallo MU-Gemeinde,

ich hatte vor ein paar Tagen festgestellt, dass mein Monitor DELL U2718Q Probleme mit den Anschlüssen hat - ganz aus heiterem Himmel - einfach so.

Plötzlich wurde der Monitor dunkel und der Monitor zeigte mir "Kein Signal" an. Das HDMI-Kabel saß fest im Mac und auch fest im Monitor. Dennoch die Anzeige "Kein Signal".

Also habe ich mich an DELL gewendet und innerhalb von kaum mehr als einer halben Stunde wurde mir ein neues Gerät versprochen, welches ich heute bekommen habe. Das nenne ich mal Service.

Zuerst hieß es von DELL das ich einen refurbished Monitor erhalten würde.

Heute die positive Überraschung. Der angelieferte Monitor ist fabrikneu. Freude pur.

Gruß coolboys
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.251
Das hast du jetzt woran erkannt? Refurb sieht ja auch Fabrikneu aus.
Na ja, neu sehen refurb Monitore immer aus, aber was kann man an einem defekten Monitor auswechseln...? Die Monitorplatine mit den Anschlüssen nach außen und das LCD-Panel? Ob sich der Aufwand lohnt... ;)

Gruß coolboys
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.637
Jo, genau wie bei den Refurb Macs oder Refurb iPads oder Refurb....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RealRusty

BalthasarBux

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
532
Ich muss Dell in der Beziehung auch loben. Ich hatte mal einen XPS15, der anfangs Probleme gemacht hat. Nach etwas first-level-service-Nerv kam dann einer vorbei und hat vor Ort SSD und RAM getauscht. Seitdem ging alles problemlos.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.638
Und der neue oder refurb Dell Monitor funktioniert jetzt anders als der alte "defekte"?
 

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.251
Und der neue oder refurb Dell Monitor funktioniert jetzt anders als der alte "defekte"?
Der neue Monitor funktioniert problemlos. Das ist die Hauptsache.

Ich hatte mir vom defekten Monitor das Schild wo alles draufsteht mit dem iPhone abfotografiert. Da steht auch die Service-Tag Nummer drauf. Mit dieser Nummer kann DELL feststellen, wann der Monitor produziert wurde und welche Firmware installiert ist.

Es hat nur zwei Tage gedauert, bis mir UPS das Ersatzgerät zugestellt hat.
Der "Neue" refurbished-Monitor hat eine andere Firmware, die neueren Datums ist (von Anfang 2020).

Gruß coolboys
 

niconj

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
275
Da steht auch die Service-Tag Nummer drauf. Mit dieser Nummer kann DELL feststellen, wann der Monitor produziert wurde und welche Firmware installiert ist.
Und über wen das Gerät bezogen wurde. ;) Ich habe bei Dell gearbeitet und die Service Tag sagt einem alles, nicht nur, um welches Gerät es sich handelt. Wie alt war denn der Monitor?

Wenn er noch im Support war (normal sind im Privatkundenbereich 3 Jahre Basic Support), dann ist der Austausch kein Problem. Außerhalb des Supports durften wir das nur bei Großkunden machen.
 

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.251
@niconj

Der "defekte" Monitor war erst knapp vier Monate alt. Damit liegt der Monitor immer noch innerhalb der dreijährigen Garantie.
Der Austausch ging einfach und schnell: Neuer Monitor innerhalb von drei Tagen angeliefert. Alten "defekten" Monitor am nächsten Tag auch von UPS abgeholt.

Perfekt alles zusammen. Prima Service. Das kenne ich bisher nur von Apple.

Gruß coolboys
 

niconj

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
275
@niconj

Der "defekte" Monitor war erst knapp vier Monate alt. Damit liegt der Monitor immer noch innerhalb der dreijährigen Garantie.
Der Austausch ging einfach und schnell: Neuer Monitor innerhalb von drei Tagen angeliefert. Alten "defekten" Monitor am nächsten Tag auch von UPS abgeholt.

Perfekt alles zusammen. Prima Service. Das kenne ich bisher nur von Apple.

Gruß coolboys
Dell kann das auch, es wissen nur nicht so viele, da sie hierzulande nicht so verbreitet sind.
 

BalthasarBux

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
532
@niconj Interessehalber: Was alles sieht man mit dieser ServiceID? Ich hatte mal einen Dell, hatte dort auch Kontakt mit dem Support. Der Dell ist weiterverkauft. Sind persönliche Daten mit der ServiceID verknüpft, oder nur Geräte-Daten?
 

niconj

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
275
@niconj Interessehalber: Was alles sieht man mit dieser ServiceID? Ich hatte mal einen Dell, hatte dort auch Kontakt mit dem Support. Der Dell ist weiterverkauft. Sind persönliche Daten mit der ServiceID verknüpft, oder nur Geräte-Daten?
Nein nein. Es sind nur die Daten des Rechners. Wenn man direkt bei Dell gekauft hat, noch die Rechnungs- und Lieferadresse. D.h. wenn du bei einem Zwischenhändler einkaufst, hat Dell nur die Daten von diesem, sieht also, zu welchen Konditionen und mit welchem Support das Teil gekauft wurde.

Verkaufst du deinen Rechner jetzt weiter und Dell hat Kontakt mit deinem Käufer, bekommt der keine Daten von dir.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BalthasarBux

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.251
Dell kann das auch, es wissen nur nicht so viele, da sie hierzulande nicht so verbreitet sind.
Die sind deshalb nicht so verbreitet, weil man DELL eher von Windows PC's und Notebooks kennen. Das DELL auch andere Hardware hat ist aber bekannt. Eben auch Monitore.

Gruß coolboys
 

niconj

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
275
Die sind deshalb nicht so verbreitet, weil man DELL eher von Windows PC's und Notebooks kennen. Das DELL auch andere Hardware hat ist aber bekannt. Eben auch Monitore.

Gruß coolboys
Und diese Teile sind Dell gar nicht mal so wichtig. Server, Netzwerk und Software sind das große Business.
 

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.251
Und diese Teile sind Dell gar nicht mal so wichtig. Server, Netzwerk und Software sind das große Business.
In den letzten Jahren/Jahrzehnten hat sich die IT-Branche sehr gewandelt.

Wo früher Software und Lizenzen die Einnahme-Quelle waren, sind es heute eher Dienstleistungen (Cloud und Server-Dienste.) für die Industrie.


Gruß coolboys
 

kos

Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.763
Ich muss Dell in der Beziehung auch loben. Ich hatte mal einen XPS15, der anfangs Probleme gemacht hat. Nach etwas first-level-service-Nerv kam dann einer vorbei und hat vor Ort SSD und RAM getauscht. Seitdem ging alles problemlos.
Same here, vor einigen Jahren ebenfalls ein XPS 15 - Die Touchbar (Lautstärke etc) oberhalb der Tastatur ging nicht. "Wir schicken morgen jemanden vorbei".

Da war ich erst mal sprachlos. Bei einem 700€ Gerät.
 

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.251
So liebe MU-Gemeinde,

es gibt ein Update zur Reklamation mit meinem DELL U2718Q. :)

Das Anfang Februar 2020 gelieferte Austausch-Gerät hat immer wieder Probleme und der Monitor geht aus.

Die Anzeige steht bei 60 Hz (wird auch so unter Monitore in den Systemeinstellungen angezeigt).

Dennoch wird der Monitor mal nach ein paar Minuten oder manchmal auch erst nach einer oder drei Stunden einfach Dunkel.

Einfach so und ohne erkennbaren Grund. Am HDMI-Kabel kann es nicht liegen.

Also habe ich wieder den Support von DELL bemüht und mir wurde ein neues Gerät (Generalüberholt) zugesagt.

Vielleicht lässt sich das Problem damit lösen. Am Mini kann es nicht liegen, der funktioniert ohne Probleme. Ein neues HDMI Kabel würde auch nichts daran ändern.

Hoffentlich bringt der neue (Austausch-) Monitor etwas.

Gruß coolboys
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben