elgato Turbo.264 HD Hardwareversion zu empfehlen mit MBP 13" i7 (EARLY 2011) ?

Feudalus

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
1.775
Hallo allerseits,

da ich das MBP 13" EARLY 2011 mit dem i7 habe und dieses beim konvertieren schon ordentlich warm wird (-95°),würde ich gerne wissen ob ich den Prozessor mit dem USB Stick von elgato entlasten kann.

Am besten wären Erfahrungswerte.

Danke schonmal.

MfG
 

Feudalus

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
1.775
Deine Argumente bezüglich der Bildqualität und der Asynchronität des Tons nach ca. 60 Min. habe ich schon in anderen Threads gelesen,aber es ist wie mit vielen Dingen im Leben,lieber eine 2. Meinung einholen ;) davon mal abgesehen wäre ich ja auch schon zufrieden wenn der Prozessor "nur" noch 85° warm werden würde.

Sind deine Argumente denn Erfahrungswerte und decken sich diese bei allen verarbeiteten Formate?
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.362
Die Bildqualität ist eigentlich immer schlechter als wenn man es per Software macht.
Die Asynchronität ist halt manchmal. Und wenn man nicht direkt jede Umwandlung kontrolliert ist das schon mal ärgerlich.

Bei mir ist das Teil nur noch für das EyeTV Streaming verantwortlich.
 

Feudalus

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
1.775
Ich hab mir jetzt mal deine Beispiele angesehen,erstmal danke für die Arbeit,das etwas weniger Schärfe in beiden Konvertierten Filmen vorhanden ist,ist klar zu sehen,aber einen deutlichen unterschied zwischen mit und ohne Stick kann ich nicht entdecken,das beim konvertieren Qualitätseinbußen zu verzeichnen sind ist ja überall so.Mir erscheint das Ergebnis schon in Ordnung,bleibt natürlich noch die Frage der Temperatur und nicht zuletzt die Geschwindigkeit.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.362
Naja, gerade wenn auf den Affen im Baum gezoomt wird, sieht man bei der encodierung mit Stick Blockbildung.
 

Feudalus

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
1.775
Genau das Bild habe ich als Vergleich genommen wo das Gesicht in der Totalen zu sehen ist,aber leider ist die elgato Software die einzigste die mein vom Samsung TV aufgenommenes HD Material ohne zu murren verarbeitet.

Edit: Damit habe ich es auch schon probiert,aber das Ergebnis ist dasselbe wie mit der elgato Software,mir geht's ja um die Temperaturentwicklung und die ist damit genauso.
 
Zuletzt bearbeitet:

SteveHH

Mitglied
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.420
Also bei mir wird der Ton bei HD Filmen nach ca. 60 Minuten asycron. Wenn ich Serien in HD umrechne dann ist alles ok. Wenn ich SD Material umrechne ist alles OK, egal wie lange die Filme sind.

Für HD Material nutze ich immer die Handbremse.

Stephan
 
Oben