Kaufberatung ein neuer Rechner muss her...

Dieses Thema im Forum "Umsteiger und Einsteiger" wurde erstellt von Ethilie, 12.10.2017.

  1. Ethilie

    Ethilie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.06.2017
    Ich hab ersteinmal nachgeschaut was mit Hackintosh gemeint ist und das traue ich mir tatsächlich nicht zu.
    Vor 12 Jahren habe ich mir Windowsrechner noch selber zusammengestellt und auch zusammengebaut, aber inzwischen bin ich aus diesem Themengebiet vollkommen raus ...

    Von einem iMac möchte ich eigentlich dieses mal absehen, da ich nicht noch mal in das Dilemma kommen möchte, dass es der Rechner an sich ja tut, nur das Display den Geist aufgebt. Klar könnte ich mir über ein Privatkauf ein Ersatzdisplay kaufen, aber a) wie lange hält das dann noch - ist dann ja auch schon so alt und b) das dann umbauen zu lassen kostet mich noch mal Geld. Das zusammen macht es Preislich wieder höchst unattraktiv...

    Heist das das die Intel Iris Graphics schlechter als die ATI Radeon ist?
     
  2. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    26.368
    Zustimmungen:
    3.314
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Das kannst du auch mit einen Notebook erleben.
    Dann geht nur Mac mini und Display.
     
  3. Ethilie

    Ethilie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.06.2017
    Ja aber ein MacBook kann man auch an einen Display anschließen und dann Platzsparend daneben stellen wenn das mal passieren sollte.
    Über die Möglichkeit mit dem iMac und nem externen Display habe ich ebenfalls nachgedacht, dazu fehlt mir aber schlicht der Platz :(
     
  4. DrHook

    DrHook Mitglied

    Beiträge:
    1.646
    Zustimmungen:
    232
    Mitglied seit:
    08.10.2009
  5. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    26.368
    Zustimmungen:
    3.314
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Ich halte das für ein wenig Paranoia, klar wenn man ein All in Gerät hat und was ausfällt ist das ganze Gerät zunächst nicht brauchbar.
    Aber wenn ein Desktop Rechner ausfällt und du hast keinen zweiten Rechner, nützt dir der Bildschirm auch nichts.

    Und wenn nach neun Jahren was kaputt geht, ist das zwar nicht schön, aber bei dem Alter im normalen Rahmen.

    Schau mal im Apple Reurbish Shop nach, da gibt es generalüberholte Geräte

    https://www.apple.com/de/shop/browse/home/specialdeals/mac/imac/27
     
  6. Ethilie

    Ethilie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.06.2017
    Danke für den Tipp mit den Generalüberholten Geräten für günstiger (o:

    Für Paranoia halt ich das im übrigen nicht. Auch nicht besonders freundlich einen gleich zu beleidigen, nur weil man zu der Ansicht gelangt ist, dass man diesem Problem ein zweites mal "vorbeugen" möchte. Das ist eher eine logische Schlussfolgerung als Angst ... denn sich im Zweifelsfall einen neuen Bildschirm zu kaufen, ist günstiger als gleich nen ganz neuen Rechner. Ich habe da nicht den Anspruch immer "up to date" zu sein.
     
  7. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    26.368
    Zustimmungen:
    3.314
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Wenn du das als Beleidigung auffasst ist das deine Sache...
     
  8. Hoooray

    Hoooray Mitglied

    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    09.04.2013
    Kann man denn eventuell an den vorhandenen iMac ein externes Display anschließen? Gute (na gut: brauchbare) Bildschirme gibts doch schon für 150 Euronen... das ist doch nicht zuviel...

    ...grad erst gesehen: hast keine Platz... bin also doch wieder zu schnell gewesen:cool::confused::eek:
     
  9. Ethilie

    Ethilie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.06.2017
    Das habe ich auch bereits in Erwägung gezogen. Auch wenn Platzmangel eine schlechte Ausrede für diese Problemlösung ist, wüsste ich nicht mal ob das überhaupt Softwaremäßig möglich ist. Der Eigentliche Desktop müsste ja immer auf dem externen Bildschirm angezeigt werden und nicht nur als "erweiterter Desktopbereich" angesehen werden.
     
  10. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    1.101
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Kommt jeweils auf das konkrete Modell an, aber im Allgemeinen kann man sagen, dass die Intel-GPUs bestenfalls auf Höhe der Spielermodelle von vor 10 Jahren liegen. Alte Spiele sind dementsprechend kein Problem, aktuelle Spiele laufen (wenn überhaupt) mit deutlich reduzierter Qualität. Aktuelle Gaming-GPUs sind in der Praxis locker um Faktor 10-20 schneller, wenn nicht noch mehr.

    Sobald Spiele bei den Anforderungen auftauchen würde ich von Laptops im Allgemeinen abraten, insbesondere von den kleinen MacBooks ohne dedizierte GPU.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.