DSL6000 mit 3456R )o:

ricci007

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.10.2004
Beiträge
2.547
Hey,

kann mir jemand mal erklaeren, warum die Nettorate bei vielen nur bis 3456 kb/s reicht - so auch bei mir! Woran liegt das, am Verteiler der Telekom, was kann man dagegen tun?

Grusz & Danke schonmal im Voraus!

ricci007
 

MoSou

Aktives Mitglied
Registriert
02.01.2006
Beiträge
2.282
ganz einfach, vor Vertragsabschluß die Leitung prüfen lassen.
Die sagen Dir dann schon, welchen Datendurchsatz Du maximal erreichen kannst.

Viele Provider verkaufen & versprechen einem das Blaue vom Himmel, aber wenn die T-Com die
Leitung limitiert (aus welchen Gründen auch immer) wird es nix mit DSL6000.
Somit würde Dir auch DSL3000/DSL4000 als Vertragsgrundlage reichen & Gebühren sparen ;)
 

ricci007

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.10.2004
Beiträge
2.547
Nein, ich habe schon lange DSL6000, aber eben nur 3456R netto. Kann es sein, dass die Telekom die Limitation mal aufhebt? Oder ist das Limit technisch bedingt?
 

MoSou

Aktives Mitglied
Registriert
02.01.2006
Beiträge
2.282
hmm, hast mich nicht richtig verstanden oder ich mich falsch ausgedrückt, egal.

Bei mir ist eine Limitierung auf DSL3000 ( :heul:) aber reicht auch aus. Die T-Com begründet es damit,
daß mehrere Leute an dem Port/Knotenpunkt dran hängen. Würden sie die Leitungen auf DSL6000 er-
weitern, so könnten sie die Kapazität für viele Teilnehmer nicht bereitstellen bzw. nicht garantieren, daß
"rund um die Uhr" die volle Bandbreite zur Verfügung stünde. Abhilfe würde nur ein weiterer Port schaffen,
aber für unser Kaff nicht vorgesehen, da zuwenig Nachfrage. Deswegen lieber Limitierung.

naja lieber DSL3000, als gar keines ;)

Von einem weiteren Provider habe ich die Aussage erhalten "ja klar, DSL6000 ist kein Problem !!".
Das sagt für mich alles, da ich ganz genau weiß, daß max. nur DSL3000 bei mir möglich wäre.
Somit, mal wieder Abzocke des Providers, obwohl sie eigentlich auch vorher eine Leitungsprüfung
vornehmen müssten (geht in Sekunden) und mir den passenden Tarif in Rechnung stellen sollten.

Hattest Du den vorher schon mehr Speed, oder immer schon "nur" 3456kBit ?
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2005
Beiträge
7.614
An meinem vorherigen Wohnort war sogar nur DSL 1500 möglich. Vor vier Jahren mussten wir noch Druck bei der Telecom machen, um überhaupt DSL zu bekommen, da es bei uns nur mit zwei drittel Leistung funktionierte. Nach zwei Jahren kam dann doch DSL 1000 und nach drei Jahren 1500.

Bin jetzt näher an die Kreisstatt gezogen. Nun wäre sogar DSL 16.000 möglich! :D

Es könnte übrigens auch an der Hardware liegen. Die T-COM sagte mir, daß einige Modems erst ein Update bekommen müssten, um DSL 6000 zu können. Mit DSL 16.000 funktioniert ein Großteil der Modems gar nicht.
 

ricci007

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.10.2004
Beiträge
2.547
Also an meiner Hardware liegt es mit Sicherheit nicht. Ja, bei mir war die Limitierung schon immer gegeben. Also so wie ich dich jetzt verstanden habe, koennte die Telekom *irgendwann* die Limitierung auch aufheben, sowie bei DSL1000 -> DSL1500.
 

MoSou

Aktives Mitglied
Registriert
02.01.2006
Beiträge
2.282
yepp, die T-Com könnte es.

Ist aber eine Frage der Wirtschaftlichkeit seitens der T-Com. Wegen 2-3 Usern werden sie sicher nicht nen
zusätzlichen Port bereitstellen, kostet ja nicht grad wenig, dazu noch der Support.

Frage doch mal bei der T-Com an, wann denn evt. eine Freischaltung auf DSL6000 erfolgt und rechne mal
noch mind. 6 Monate dazu ;)
 

ricci007

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.10.2004
Beiträge
2.547
Okay, des werde ich mal machen ^^.

D.h. wenn mehrere Leute in meiner Gegend DSL6000+ bestellen, dann koennte es schon sein, dass die T-Com die Anschluesse hochstuft?

*gleich_mal_zum_Telefon_renn*
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.704
ricci007 schrieb:
Nein, ich habe schon lange DSL6000, aber eben nur 3456R netto. Kann es sein, dass die Telekom die Limitation mal aufhebt? Oder ist das Limit technisch bedingt?


Bei der für die Consumer-Anschlüsse verwendeten Technik gibt es einen Mindest- und einen Maximalabstand zur VST. Nur in diesem Bereich erreicht man die tatsächliche Maximalleistung.
Desweiteren handelt es sich zwar um exklusive Anschlüsse, jedoch nicht um eine persönlich garantierte exklusive Bandbreite (Standleitung). Die Anschlüsse werden bei allen Providern überbucht. Mit bis zu 30facher Überbbuchung ist die Telekom einer der großzügigeren Anbieter. Grundsätzlich gilt, je höher der Grundpreis (DSL), desto geringer die Überbuchung.
 

Al Terego

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2004
Beiträge
4.695
Wenn mir (Arcor, DSL2000) mein Arcor-Provider mitgeteilt hat, dass DSL 6000 möglich ist, wie kann ich denn diese Aussage verifizieren bevor ich update und dies nur heiße Luft war?
Die T-Com wird mir als Fremdkunde doch sicher eins husten, wenn ich dort nachfrage, oder?
 

Mure

Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
365
Bin bei Arcor und liege immer zwischen 4500 - 5000 bei einer Bandbreite von vertraglich 6000 kbit.

Mir reicht das aber völlig aus, da die Telekom es damals bei 2000 nicht über 1000 kbit geschafft.
 

weber

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2005
Beiträge
3.181
Al Terego schrieb:
Die T-Com wird mir als Fremdkunde doch sicher eins husten, wenn ich dort nachfrage, oder?


Falls du eine Fritzbox haben solltest, so kannst du dir unter DSL Informationen die maximale Leitungskapazität anzeigen lassen.. Ich weiß nicht wie exakt diese Werte sind, aber es ist zumindest schon mal eine Anhaltspunkt..
 

alexxus

Aktives Mitglied
Registriert
27.08.2006
Beiträge
2.880
@ ricci

wie hoch ist denn deine leitungsdämpfung (in dB) :confused:

@ rest

*zufriedenschmatzt*

Joa vertraglich sind bei mir 16.000 KBit/Sek vereinbart... Es kommen aber über 18.000 KBit/Sek an... Was soll ich bloß tun? :kopfkratz:

:hehehe:
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.704
Al Terego schrieb:
Wenn mir (Arcor, DSL2000) mein Arcor-Provider mitgeteilt hat, dass DSL 6000 möglich ist, wie kann ich denn diese Aussage verifizieren bevor ich update und dies nur heiße Luft war?
Die T-Com wird mir als Fremdkunde doch sicher eins husten, wenn ich dort nachfrage, oder?


Die machen beide das Selbe ( Ports im Ptach-Schrank der VST zählen und Entfernung zu Dir betrachten). Im Zweifel kommt der Arcor DSL ohnehin über gemietete Kontingente der Telekom ( die berühmte letzte Meile). Du kannst doch bei der Telekom erzählen Du wollest ggf. wechseln und erfahren ob dann gleich ein DSL600 möglich sei. Dann werden die das schon prüfen. Nur kann es sein, daß Du dann 2x warme Luft hast ;)
 

Al Terego

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2004
Beiträge
4.695
@weber: nein, habe ein arcor-modem plus linksys-router. trotzdem danke.

@wegus: das mit der letzten meile sehe ich ähnlich, dass man also, wenn man in einer kleinstadt wohnt wie ich und hohe raten nicht per se verfügbar sind, sich auf die angaben einfach verlassen muss. würde ich ja auch gerne. wenn sie stimmen, kein problem. :)
 

ricci007

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.10.2004
Beiträge
2.547
alexxus schrieb:
@ ricci

wie hoch ist denn deine leitungsdämpfung (in dB) :confused:

Wie bekomme ich das raus? :confused:

Zum Ueberbuchen, ich werde die Nacht mal einen 12 Std. Test machen und das Ueberpruefen...

Ich zahle immerhin nicht wenig fuer den Anschluss und die dazugehoerige Flatrate.

WTF VST????
 

ricci007

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.10.2004
Beiträge
2.547
Komisch dort wird gesagt, dass bei mir 3072 kbit/s verfuegbar sind, mein Router sagt aber 3456 kbit/s. Darueber will ich mich jetzt aber nicht beschweren :D.

Und wie bekomme ich jetzt den S/N-Abstand bzw. Leistungsdaempfung in dB raus?
 

ricci007

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.10.2004
Beiträge
2.547
Nope, ich hab den Speedport W 700V, der ist ja lt. der Liste dort DSL6000 kompatibel.
 
Oben Unten