Dokumente-Order lässt keine Markierung mit Tags zu (Fehler -8058)

OStBestje

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2021
Beiträge
122
Hallo,
bin die Foren-Suche zu "Fehler 8058" durchgegangen, allerdings stellen sich da die Probleme in anderen Applications bzw. mit Netzwerken und der Fehler wurde dahingehend nicht näher erklärt. In meinem Fall ist es eine eher triviale Funktion im Finder, die mir nicht ausgeführt wird, und stattdessen die Fehlermeldung anzeigt.

Es geht schlichtweg um die Kenntlichmachung des Ordners "Dokumente" mit einem Tag, so wie ich es auf dem alten Rechner und auch auf dem TM-Backup sehe. Will ich diesen Ordner also "einfärben" sträubt sich das System. Möchte ich einen benachbarten Ordner, bspw. "Musik" mit einem Tag farblich markieren, so ist das für das System scheinbar kein Problem.

Gibt es Anhaltspunkte, die diesen Fehler begünstigen? Ich nutze Parallels und habe eine weitreichende Datenfreigabe zwischen beiden Systemen erlaubt, um möglichst flüssig auf Daten zugreifen zu können. Auch verlief die Migration vom alten auf das neue macOS aus Gründen der Inkompatibilität nur händisch.

Vielen Dank für eure Ratschläge
OBje
 

Anhänge

  • Finder_Dokumente_Fehler8058.png
    Finder_Dokumente_Fehler8058.png
    314,8 KB · Aufrufe: 32

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.388
Auch verlief die Migration vom alten auf das neue macOS aus Gründen der Inkompatibilität nur händisch.
Kannst du das etwas näher erläutern, in deinem anderen Thread hast du ja auch Probleme mit den Daten(kopieren/verschieben), daher liegt eher die Vermutung nahe, das deine händische Migration schief gelaufen ist.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.750
Geht bei mir auf Big Sur auch nicht. Entweder ein Bug generell oder beabsichtigtes Verhalten, warum auch immer.
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
13.473
Geht bei mir auf Big Sur auch nicht. Entweder ein Bug generell oder beabsichtigtes Verhalten, warum auch immer.
Bestätige und siehe da, unter "Informationen" des Ordners "Dokumente": Du hast angepasste Zugriffsrechte
- Big Sur: clean install

Dokumente-Ordner_cmd+i.png


edit:
error -8058 oder Fehler -8058 scheint ein "Personalisierungsfehler" zu sein.
https://support.apple.com/de-de/HT211983
Mit dem Update 11.2.1 sollten diese Fehler behoben worden sein – wohl nicht ganz.
 
Zuletzt bearbeitet:

OStBestje

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2021
Beiträge
122
Hallo,

ich danke euch für die schnellen Antworten.

Um die Frage nach der Art meiner Migration zu beantworten, die Übertragung der Daten fand per Copy and Paste von der externen SSD mit dem TM-Backup in den namensgleichen Ordner statt. Am Beispiel des "Dokumente"-Ordners bedeutete das, die externen Inhalte hinzufügen. Ich habe es tunlichst vermieden, einen der bereits existierenden vorgegebenen Ordner zu überschreiben, auch wenn die Benamung gleich blieb (geschweigedenn dass es überhaupt vom System akzeptiert worden wäre).

Dass es mich nicht alleine betrifft, macht mir schonmal Hoffnung, mich nicht zu dumm angestellt zu haben. Es lassen sich eher Rückschlüsse auf eine sorglose Programmierung mit einer gewissen Hartnäckigkeit ziehen: die Version meines MacOS steht aktuell bei 11.5.2

VG OBje
 
Zuletzt bearbeitet:

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.750
ls -l@

Code:
drwx------@   5 user  staff      160 Aug 28 22:04 Desktop
    com.apple.macl         72 
drwx------+   7 user  staff      224 Aug 25 23:19 Documents
drwx------@  14 user  staff      448 Aug 28 20:09 Downloads
    com.apple.macl         72

Dem Verzeichnis fehlt das extended attribute com.apple.macl. Das ist der einige Unterschied den ich sehen kann. Ich nehme an das ist nicht die Ursache, sondern ein Symptom. Die Tags sind sicherlich auch extended attributes. Es lassen sich auf das Verzeichnis also einfach keine extended attributes setzen.
 

giesbert

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2004
Beiträge
1.589
Geht bei mir auf Big Sur auch nicht. Entweder ein Bug generell oder beabsichtigtes Verhalten, warum auch immer.
Ist bei mir (11.5.2) auch so (M1 mit Big Sur, normale Updates). Scheint ein Bug zu sein, bei anderen Ordnern unterhalb des Benutzerordners lassen sich die Tags setzen.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.750
Definitiv ein Bug:

Ich habe auf den Desktop ein rotes Tag gesetzt, das Tag wird daraufhin in den extended attributes gespeichert. Dann habe ich die wie folgt auf den Documentsordner kopiert:

Code:
xattr -wx com.apple.FinderInfo "`xattr -px com.apple.FinderInfo Desktop`" Documents

Nun hat mein Documents-Ordner ein rotes Tag, das im Finder auch sichtbar ist. Ich kann es dort aber auch nicht löschen.

Der User ist also schon berechtigt extended attributes auf Documents zu schreiben und Tags hinzuzufügen. Nur der Finder schafft es nicht.

Der TS kann das Problem aber damit umgehen. Setze dir den gewünschten Tag for den Dokumentenordner auf den Desktopordner und dann führe den vorher oben angeführten Befehl im Terminal aus. Wenn du jetzt in den Finder schaust, wurde das Tag von Desktop zu Dokumente kopiert.
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
13.473
Soweit nachvollzogen und -gelesen, betrifft es die "System involvierten Ordner" des OS.
Alle Ordner/Folders, die im OS system-verknüpfte Relevanz haben, bekommen ein "Du hast angepasste Zugriffsrechte".

System-verknüpfte Ordner im Benutzer-Ordner: ~Users/Benutzername
- Bilder, Dokumente, Downloads, Musik, Öffentlich, Schreibtisch

Diese Ordner können nicht "be-taggt" werden – wie auch die OS-integrierten Apps nicht.
Bei Auswahl dieser wird das "Tag-Icon" in der Fenster-Menü-Leiste und im Context-Menü ausgegraut.
Denke mal, dies ist doch gewollt und kein Bug per-se – eher nicht zu Ende "optimiert, den Finder betreffend.
 

OStBestje

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2021
Beiträge
122
Schließe mich meinem Vorredner an, und hatte es auch selbst schon in meinem Start-Post per Bild dokumentiert.
Diese Einschränkung scheint sich innerhalb des Benutzer-Ordners nur auf den "Dokumente"-Ordner auszuwirken. Ich konnte Tags auch auf die anderen System-Ordner anwenden.

Der TS kann das Problem aber damit umgehen. Setze dir den gewünschten Tag for den Dokumentenordner auf den Desktopordner und dann führe den vorher oben angeführten Befehl im Terminal aus. Wenn du jetzt in den Finder schaust, wurde das Tag von Desktop zu Dokumente kopiert.
Tut mir leid, ich stehe leider auf dem Schlauch. Was genau ist mit "Desktop-Ordner" gemeint?

Edit: Ist Parallels bzw. irgend eine VM-Konstellation hierfür (ich meine diese eingeschränkten Rechte) ausschlaggebend?

Danke, OBje
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
4.619
Hier ein Workaround:

a) setze das Tag, das du auf dem Dokumente-Ordner haben möchtest, auf dem Desktop-Ordner

b) gib im Terminal den folgenden Befehl ein:

Code:
xattr -wx com.apple.FinderInfo "$(xattr -px com.apple.FinderInfo Desktop)" Documents

Das mit dem Desktop-Ornder ist nur hilfsweise. Du könntest auch Music nehmen oder jeden Anderen, musst dann halt den Befehl im Terminal anpassen.

Willst du das Tag wieder los haben:

Code:
xattr -d com.apple.FinderInfo Documents
 

OStBestje

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2021
Beiträge
122
Dazu schreibe ich noch, dass meine SSD in den Informationen sogar nur "Leserechte" für mich bereit hält, obwohl ich der Admin und einzige User auf der Maschine bin.

Allerdings wird mir nicht mein eigener Benutzer in der Tabelle angegeben. Ob das etwas zu sagen hat? Hinzufügen kann ich mich nämlich nicht.
 

Anhänge

  • SSD_Zugriffsrechte_Admin-darf-nur-lesen.png
    SSD_Zugriffsrechte_Admin-darf-nur-lesen.png
    49,3 KB · Aufrufe: 7

giesbert

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2004
Beiträge
1.589
da scheint irgendwo der Wurm drin zu sein
Was mir da gerade noch aufgefallen ist – "Dokumente" ist der einzige Ordner, bei dem unter "Name & Suffix" der lokalisierte Text (also: "Dokumente") steht, bei den anderen Ordnern werden die "echten" Namen wie "Pictures", "Movies", "Music" etc. angezeigt.
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
13.473
Was mir da gerade noch aufgefallen ist – "Dokumente" ist der einzige Ordner, bei dem unter "Name & Suffix" der lokalisierte Text (also: "Dokumente") steht, bei den anderen Ordnern werden die "echten" Namen wie "Pictures", "Movies", "Music" etc. angezeigt.
Ja, dies meinte ich eingangs mit "Personalisierung" – wird wohl auch vollends so geschehen; inklusive der verwendeten Sprache usw.
 

OStBestje

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2021
Beiträge
122
Was mir da gerade noch aufgefallen ist – "Dokumente" ist der einzige Ordner, bei dem unter "Name & Suffix" der lokalisierte Text (also: "Dokumente") steht, bei den anderen Ordnern werden die "echten" Namen wie "Pictures", "Movies", "Music" etc. angezeigt.
Diese Abweichung ließ sich auch bei mir ermitteln: zu Dokumentationszwecken im Anhang zu sehen.

Ich meinte den Desktop (Schreibtisch).
Danke sehr. Mit Ihrem Hinweis und dem von…

Das mit dem Desktop-Ornder ist nur hilfsweise. Du könntest auch Music nehmen oder jeden Anderen, musst dann halt den Befehl im Terminal anpassen.

Willst du das Tag wieder los haben:
wurde es mir dann einleuchtend. Ich probiere den Workaround mal aus. Schaue vorher aber nochmal, ob ich über einen technischen Support irgend eine Lösung bekomme. Melde mich auf jeden Fall nochmal zu Wort, wenn es Abhilfe oder eine offizielle Lösung zu dem Problem gibt. Neuinstallation kommt zunächst nicht in Frage, da schon zu viel Kram installiert wurde und die Kiste so auch rund läuft.

Vielen Dank erstmal in die Runde für die schnelle Hilfe.

VG OBje
 

Anhänge

  • Namen-Suffixe_SystemOrdner.png
    Namen-Suffixe_SystemOrdner.png
    331,6 KB · Aufrufe: 15

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.750
Also wenn du nur einmal ein Tag setzen musst, reicht der Workaround sicherlich aus. Es handelt sich quasi nur um ein Attribut wie die Einstellung, ob dein Benutzerkonto den Ordner nur lesen, oder lesen und schreiben kann.
 
Oben Unten