Digitale Aufbewahrung nach GoBD am Mac

odda

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.12.2009
Beiträge
31
Hi an Alle,

ich bin Freiberufler und habe bisher meine Daten für Buchhaltung und Steuer sowie Rechnungen, Angebote und E-Mails jahresweise auf CD-ROM gebrannt. Jetzt hat mich mein Steuerberater erneut darauf hingewiesen, dass meine Daten revisionssicher archiviert und Änderungen dokumentiert werden müssen.

Jetzt möchte ich mal in die Runde fragen, welche Software Ihr so benutzt für die Archivierung Eurer Geschäftsdaten.

c.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Registriert
02.10.2006
Beiträge
5.329
Revisionssicher ist nichts. Egal welche Datenbank dahinter steht, alles ist manipulierbar.
 

odda

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.12.2009
Beiträge
31
dann kann ich ja am Jahresende alles auf CD speichern und gut?
 

noodyn

Aktives Mitglied
Registriert
16.08.2008
Beiträge
13.384
z.B. https://shop.lexware.de/lexware-archivierung?chorid=03735688

Revisionssicher ist nichts. Egal welche Datenbank dahinter steht, alles ist manipulierbar.
Die Aussage entbehrt jeder Grundlage und ist leider Quatsch.

Es gibt neben CDs z.B. auch die Möglichkeit WORMs zu schreiben https://de.wikipedia.org/wiki/WORM#Hardware-WORM (ja, auch die CD-R ist ein WORM Medium.)
Dann brauchst du noch eine entsprechende Software, die einen durchsuchbaren Index über deine archivierten Daten hält.
 

odda

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.12.2009
Beiträge
31
Mist, link funktioniert nicht mehr.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Registriert
02.10.2006
Beiträge
5.329
Leider doch. Egal wo oder wie man es abspeichert. Sobald es irgendwo gespeichert ist (SQL, Navision oder so) ist es manipulierbar. Bei meinem Letzten Arbeitgeber hatten die MS Dynamics NAV 2013r2 und auch das ist manipulierbar obwohl Microsoft sagt es sei es nicht.

Edit: Vielleicht sollte ich nicht Revisionssicher sagen, sonder eher manipulierbar ohne das jemand davon etwas mitbekommt ist alles.
 
Zuletzt bearbeitet:

electricdawn

Aktives Mitglied
Registriert
01.12.2004
Beiträge
11.815
Wie willst Du eine CD manipulieren, ohne sie physikalisch zu zerstoeren?
 

mafri

Mitglied
Registriert
17.02.2016
Beiträge
264
Die Software ist lediglich ein (kleiner) Teil dieser Archivierung, völlig egal, welche Software Du nutzt. Du wirst keinen Hersteller inden, der Dir bestätigen kann, dass sein System "revisionssicher" ist. Es gehört in jedem Fall eine Verfahensdokumentation dazu.

Die CD selbst kann ich nicht manipulieren, aber es ist ein leichtes, den Inhalt der CD auf den Rechner zu kopieren, gewünschte Dokumente auszutauschen / zu ändern und das Ganze dann erneut auf CD zu brennen
 

ufo2010

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2014
Beiträge
1.148
Jetzt hat mich mein Steuerberater erneut darauf hingewiesen, dass meine Daten revisionssicher archiviert und Änderungen dokumentiert werden müssen.
Würde ich mal den Steuerberater fragen was das genau heißt. Er selbst muss es ja auch tun.
Oder halt googeln wie der Gesetzgeber das ausführt.
 

odda

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.12.2009
Beiträge
31
Die Software ist lediglich ein (kleiner) Teil dieser Archivierung, völlig egal, welche Software Du nutzt. Du wirst keinen Hersteller inden, der Dir bestätigen kann, dass sein System "revisionssicher" ist. Es gehört in jedem Fall eine Verfahensdokumentation dazu.


Du meinst, ich brauche eine Software, die alle Änderungen meiner archivierten Daten dokumentiert? Ich verstehe nicht, nach welchem Stichwort ich suchen soll. Ich suche nicht nach einem bestimmten Herstellerbegriff, sondern nach der Kategorisierung der Software. Sowas wie "Index-Erstellung" ...??
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Registriert
01.12.2004
Beiträge
11.815
Die CD selbst kann ich nicht manipulieren, aber es ist ein leichtes, den Inhalt der CD auf den Rechner zu kopieren, gewünschte Dokumente auszutauschen / zu ändern und das Ganze dann erneut auf CD zu brennen

Es ist ein leichtes, ein beliebiges gedrucktes Dokument einzuscannen, auf dem Rechner zu bearbeiten und wieder auszudrucken.

Und jetzt? Irgendwie kommen wir so nicht weiter. Man kann ALLES manipulieren, wenn man der einzige ist, der ueber die Daten Verfuegungsgewalt hat. Nachweisen kann einem da niemand was.
 

odda

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.12.2009
Beiträge
31
Egal was er nutzt, aufbewahren muss auch er ;)
Aber ich lese heraus dass es sich bei deinem STB wohl auch um eine Softwarelösung handelt.
Gleichartiges gibt es sicherlich ebenfalls für Mac.


Nein, mein STB ist keine Softwarelösung, offenbar ist er aber mit dem Thema auch überfordert...
 

Haskelltier

unregistriert
Registriert
16.08.2017
Beiträge
552
Die Aussage entbehrt jeder Grundlage und ist leider Quatsch.

Es gibt neben CDs z.B. auch die Möglichkeit WORMs zu schreiben https://de.wikipedia.org/wiki/WORM#Hardware-WORM (ja, auch die CD-R ist ein WORM Medium.)
Dann brauchst du noch eine entsprechende Software, die einen durchsuchbaren Index über deine archivierten Daten hält.

Und was hält mich davon ab die Daten von dem Write-Only-Medium zu lesen, nach Belieben zu verändern und auf neues Write-Only-Medium zu schreiben? Das alte Medium kann ich dann entsorgen.

Dazu müsste eine vertrauenswürdige Instanz die gespeicherten Daten schon vorher signieren, sodass nach Manipulationen die Signatur nicht mehr stimmt. Dann kann ich mir allerdings auch das Write-Only-Medium sparen. Das dürfte nur leider in der Praxis kaum machbar sein.
 

mafri

Mitglied
Registriert
17.02.2016
Beiträge
264
Deswegen sage ich ja, Software ist bestenfalls die halbe Miete, es gehört in jedem Fall eine Verfahrensdokumentation dazu
 
Oben Unten