Der Mac Pro Grafikkarten Thread, ab Mac Pro 1.1 bis 5.1...

Diskutiere das Thema Der Mac Pro Grafikkarten Thread, ab Mac Pro 1.1 bis 5.1... im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

Schlagworte:
  1. spaghettimonday

    spaghettimonday Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.01.2020
    Hallo zusammen und danke für die ausführliche Info!

    Würde gerne für einen Mac Pro 4,1 das Firmware Upgrade auf 5,1 vornehmen, besitze aber keine GT120 oder eins der offiziellen Apple GPU Upgrades (Radeon HD4870 etc.).

    Zur Auswahl stünden mir eine Quadro FX4800 for Mac, Quadro 4000 for Mac und eine Radeon HD3870 (aus einem alten 3,1). Könnte ich das Upgrade auch mit einer dieser Karten vornehmen oder sollte ich um sicherzugehen schauen, dass ich irgendwie an eine GT120 komme?

    Danke!
     
  2. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    5.506
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.743
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    sollte mit jeder Karte gehen die ein Bootscreen bringt (der Apfel unmittelbar nach dem Gong)
     
  3. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    5.506
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.743
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Backup des 4.1er Roms machen, UNBEDINGT. Google "romtool dosdude1"
     
  4. spaghettimonday

    spaghettimonday Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.01.2020
    Danke für die schnelle Hilfe!!
    Romtool hab ich tatsächlich schon mal im Vorhinein runtergeladen, bin da als ziemlicher Laie generell recht paranoid ;)
    Aber vielen Dank noch mal für den Reminder, wird definitiv gemacht!
     
  5. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    5.506
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.743
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    3x pram reset in folge vorher schadet auch nicht
     
  6. spaghettimonday

    spaghettimonday Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.01.2020
  7. flyproductions

    flyproductions Mitglied

    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    915
    Mitglied seit:
    04.11.2004
    Nachdem ich mich nun - aus gegebenem Anlass - mal etwas tiefer gehend mit der Materie „nVIDIA Rom“, speziell der neueren Generation, also 10xx, befasst habe, bin ich, dank enorm Info- und hilfreicher Threads wie diesem hier zumindest ein bißchen schlauer, was den grundsätzlichen Aufbau angeht. Dennoch sind noch ein paar Fragen übrig geblieben.

    Ich weiß zwar nicht, ob mir die (außer vielleicht einem User ;) ) hier jemand beantworten kann. Aber fragen kostet ja nix. Also probier ich's einfach mal. Sorry, dass es etwas Zusammenhanglos ist.

    Image Hash
    Das ganze Rom und die einzelnen Images sind durchzogen mit etlichen Checksums. In den Headern. Auf dem letzten Byte. Das Meiste davon konnte ich anhand von heruntergeladenen Roms und denen, die ich selbst habe, recht gut nachvollziehen. Was mir aber überhaupt nicht klar geworden ist, ist, wie der Image Hash berechnet wird.

    Wenn man sich die Infos anschaut, die NVFlash für ein bestimmtes Rom auswirft, dann sieht das etwa so aus:

    nvflash.jpg

    Die CRC32 Checksums für die einzelnen Bereiche lassen sich dabei an dem entsprechenden Rom sehr leicht nachvollziehen und stimmen jeweils exakt. Auch die für das mit „Image Size“ bezeichnete gesamte Rom ohne IFR Header. Wenn man dafür aber nun etwa einen MD5 Hash berechnet, kommt etwas völlig anderes heraus als das, was da steht. Und auch keiner der anderen Algorythmen, die 16byte/128bit Ergebnisse liefern, gibt diesen Wert aus. Es scheint also entweder ein anderer Bereich des Roms gehasht zu werden oder es wird ein weniger verbreiteter Algorythmus verwendet. Nur welcher/welcher?

    NPDE Version
    Am Ende des EFI-Headers gibt es einen Eintrag zur verwendeten NPDE Version. Bezieht dieser sich auf das gesamte Rom oder lediglich auf das EFI Image? Dürfen in den unterschiedlichen Images unterschiedliche Versionen verwendet werden.

    InfoRom
    Hierzu eine ähnliche Frage. Ich bin hier ebenfalls zwei unterschiedlichen Versionsnummern begegnet: G001.0000.01.03 und G001.0000.01.04. Ist hier die Version fest mit dem entsprechenden Rom verbunden. Oder können beim gleichen Rom unterschiedlicher Versionen Verwendung finden? Wie „wichtig“ ist das InfoRom generell?

    Soweit für’s Erste. Bin für alle erhellenden Tipps dankbar! :D
     
  8. Udo Martens

    Udo Martens Mitglied

    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    140
    Mitglied seit:
    14.02.2015
    CRC32 und Image Hash berechnet das Flashtool, sind m.W. aber egal und nicht im ROM hinterlegt.

    NPDE und InfoROM sind nur bei neueren ROMs zu finden und dazu gibts immer eine Antwort: Finger davon lassen. Für Mods am VGA-Bios ist das unerheblich und leider hat nVidia da nichts dokumentiert. Irgendwo hat netkas mal was dazu geschrieben, das ist aber schon etwas her und war die Antwort oben. Sollte jemand was darüber wissen, wird das (außer nVidia selbst) Rominator sein, aber der verkauft nur noch Karten.
     
  9. flyproductions

    flyproductions Mitglied

    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    915
    Mitglied seit:
    04.11.2004
    Ja, das ist natürlich das Einfachste. Aber dafür muss das Rom ja erst einmal auf einer (eingebauten) Karte sein. Oder gibt es auch eine Möglichkeit, mit NVFlash Files zu öffnen und diese Infos auszulesen.

    Ich habe zum Berechnen der Checksums jeweils einen der zahlreichen Online-Converter wie etwa den hier benutzt. Eine ganze Reihe kann auch mein Hex-Editor, iHex, berechnen. Wobei merkwürdigerweise teilweise für die gleichen bytes unterschiedliche Ergebnisse rauskommen. Ich verlasse mich lieber auf die Online-Dinger.

    Und, doch! Die CRCs sind zwar nicht im Rom hinterlegt. Aber eben genau der Image Hash schon! Zumindest in manchen. Nicht geflipped in diesem nur 2.560 Bytes großen Image vor dem InfoROM. In manchen Roms (wie in Meinem) ist er zwar nicht drin. Da sind die entsprechenden 16 Bytes dann ausgenullt. Aber ich fürchte, da, wo er drin ist, ist er zur Signierung nötig.

    Ja, wäre auch meine Idee dazu gewesen! :D
    Die entsprechenden Images waren in den Roms, die ich verglichen habe auch jeweils bei Mac- und PC-Rom weitgehend identisch. Die Frage ging auch eher in die Richtung, ob, bei abweichenden Versionsnummern, diese im Ziel-Rom entsprechend dem übernommenen EFI-Image angepasst werden müssen, oder die im EFI Header dem Ziel-Rom entsprechend, oder, ob man das einfach ignorieren kann.

    Ich glaube, es wird, wenn, dann eher netkas sein, der was weiß. Wann immer „Rominator“/MacVidCards/Dave Pirinelli selbst auftaucht, tut er nichts anderes als, wie etwa hier, ängstlich und eifersüchtig zu versuchen, seine Pfründe zu verteidigen und Leute, die Dinge tun, die sein Geschäftsmodell gefährden könnten, nach Kräften zu diskreditieren. Ein Wort, was auf tatsächliche eigene Kunde schließen lassen könnte, habe ich von ihm noch nicht gelesen. Weder auf MR, noch zu PowerMac-Zeiten im StrangeDogs-Forum noch in den wenigen Mails, die ich damals bekommen habe. Auf MR ist er ja gottseidank gesperrt.
     
  10. Udo Martens

    Udo Martens Mitglied

    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    140
    Mitglied seit:
    14.02.2015
    Also bei älteren Versionen von nvflash kann man mit dem Befehl -v oder --version die o.g. Informationen aus einem ROM bekommen, also sinngemäß: nvflash -v dein.rom

    Warum Du verschiede Ergebnisse bei den Checksummen bekommst, kann ich leider nicht beantworten. Ich berechne die im Hexeditor und das hat immer funktioniert. Die Editoren können meistens die anderen Varianten, also CRC32 und das andere könnte SHA-1 sein.

    Mit neuen ROMs plage ich mich nicht ab, das ist einfach zu komplex geworden und mein Wissen darüber ist irgendeine hintere Nachkommastelle. Zum experimentieren sind alte Karten besser, weil weniger komplex.
    Ob eine NPDE und InforROM durchgetauscht werden können, würde ich einfach ausprobieren, man sollte aber unbedingt in der Lage sein, eine Karte mit Hardwareprogrammer zu entbricken: Wer bei nvflash die Meldung "failed to merge inforom image" bekommt, was scheinbar bei neueren ROMs der Fall ist (gerne wenns ein OEM-ROM von Dell, HP usw. ist), bekommt ums verrecken kein neues ROM mehr drauf, auch nicht dem Trick mit der Drahtbrücke.
    Ich kann aber soviel sagen: Das InfoROM sieht bei ziemlich jeder Karte anders aus und ist für die Funktion völlig egal. Vermutlich ist das ein Sicherheitsmechanismus vom Hersteller für Flashtools oder ähnliches.
     
  11. flyproductions

    flyproductions Mitglied

    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    915
    Mitglied seit:
    04.11.2004
    Danke, hast mir sehr geholfen. Das funktioniert so! Dann kann mir ja auch egal sein, wo der das hernimmt, solange ich es auslesen kann.

    ..auch wenn das jetzt wieder eigentlich mehr Fragen aufwirft, als es beantwortet. :kopfkratz:
    Denn der Image Hash ist auch in den neuen Roms hinterlegt. Aber das, was ich dafür gehalten habe, ist er nicht! Er scheint sich allerdings durch das Mac EFI nicht zu ändern. Denn er ist in Mac- und PC-Rom gleich. So weit, so gut. Was aber ist dann das, was ich dafür gehalten habe? Das sind zwar auch 16 Bytes. Die aber sind in Mac- und PC-Rom unterschiedlich.

    :confused:

    Danke auch für die Warnung. Aber ohne so ein Ding hätte ich mich da sicher nicht rangetraut. Ich hab rund 13 Euro in den wohl mehr oder weniger üblichen CH341A investiert. Und das Ding funktioniert gut. Selbst die nicht unbedingt für ihre Qualität berühmte Klemme funktioniert bei mir einwandfrei.

    Naja, so ganz egal scheint’s nicht zu sein. Ich hab mal testhalber das InfoROM Image aus dem Mac-Rom in das PC-Rom von meiner Karte übernommen. Damit ist der Rechner zwar noch hochgefahren. Aber Bild hat er keins mehr gebracht.
     
  12. Udo Martens

    Udo Martens Mitglied

    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    140
    Mitglied seit:
    14.02.2015
    Dann verlink' Deinen Fund oder mach ein Bildschirmfoto. So auf die Schnelle weiß ich nicht, was/wo das ist und welcher Typ Prüfsumme das ist. Die Algorithmen dahinter sind ja unterschiedlich und machen den Code mal mehr oder weniger anfällig gegen Modifikationen, ohne aufzufallen.
     
  13. flyproductions

    flyproductions Mitglied

    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    915
    Mitglied seit:
    04.11.2004
    Danke für Dein Hilfsangebot.

    Hier also ein Screenshot der Stelle des Mac Roms, die - außerhalb des EFI Images - die augenfälligsten Unterschiede zum PC-Rom zeigt:

    1070_mac.jpg

    Der rot hinterlegte Bereich ist der ursprünglich gesuchte Image Hash (in beiden Roms gleich).

    Die lila hinterlegten Bereiche sind drei numerische Werte, die im Mac Rom exakt um den Wert höher sind, den das Mac EFI Image in Bytes größer ist als das PC EFI. In dem Fall 16.384, wenn ich mich recht entsinne.

    Der grün hinterlegte Bereich ist das, was ich ursprünglich für den Image Hash gehalten habe. Er unterscheidet sich vom gleichen Bereich im PC Rom. In dem Rom von meiner Karte sind die 16 Bytes ausgenullt. In diversen anderen Roms, die ich mir angeschaut habe, ist es mal so und mal so. Die Founders Edition etwa hat da auch einen Hash(?) stehen. Allerdings nicht den Gleichen wie die ASUS Turbo, von der das Mac Rom abgeleitet ist.
     
  14. Udo Martens

    Udo Martens Mitglied

    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    140
    Mitglied seit:
    14.02.2015
    Hallo,

    leider kann ich nicht beantworten, nach welchem Algorithmus der Wert ermittelt wird. Ich vermute aber, dass der garnicht von nvflash berechnet, sondern nur aus dem ROM ausgelesen wird. Das kannst Du einfach testen, indem die Kolonne gegen einen beliebigen Wert getauscht wird. Wahrscheinlich muss noch die Checksumme in dem Abschnitt angepasst werden, damit das ROM konsistent bleibt und nicht sofort die Karte brickt.
     
  15. flyproductions

    flyproductions Mitglied

    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    915
    Mitglied seit:
    04.11.2004
    Tja, obwohl ich inzwischen sicher weit über den Punkt hinaus bin, bis zu dem sich das Ganze „wirtschaftlich lohnt“, bin ich zwischendurch, wenn ich Zeit habe, immernoch damit beschäftigt, die Geheimnisse des 1070er Roms zu ergründen. Wohl seit einer Weile eher aus reinem Interesse. Denn funktionieren tut die Karte ja an sich.

    Inzwischen aber wohl tatsächlich da angelangt, wo es ohne dekomprimieren und disassembeln kein Weiterkommen gibt. Da scheitere ich allerdings momentan erstmal sogar an den Tools. Was nimmt man denn da?

    Ich glaube, mich zu erinnern, dass ich mit UEFIRomExtract zumindest schon mal ein EFI dekomprimiert bekommen habe. Jetzt bekomme ich leider nur noch einen „Segmentation fault: 11“, wenn ich es probiere. Wohl eine allgemeine Schutzverletzung. Ich weiß nicht, ob das durch eines der in der Zwischenzeit installierten Sicherheitsupdates gekommen ist jedenfalls scheint es nicht mehr zu funktionieren.

    Frage also: Gibt es da Alternativen? Eventuell ja auch für Windows, obwohl Mac natürlich netter wäre. Bin für jeden Tip dankbar.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...