Dateien verschwinden einfach

  1. seikos

    seikos Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe ein Problem mit meinen mp3s. Die verschwinden ab und zu einfach. Ich bin DJ und arbeite mit Traktor 3.0 auf meinem iBook. Um aber auch auf dem Powerbook ab und zu Musik zu hören kopiere ich schonmal einige mp3s vom einen auf den anderen Rechner. In letzter Zeit sind dann aber auf einmal einige verschwunden. Und das nicht nur einmal, sondern öfter.

    Woran kann das liegen?
     
  2. TroyMcLure

    TroyMcLure MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    1
    Etwas mehr Informationen wären hilfreich.
    Wo verschwinden die Dateien (auf dem iBook oder auf dem Powerbook)?
    Mit welchem Programm hörst du sie?
    Falls es iTunes ist, löscht du vielleicht Dateien aus der Bibliothek und gleichzeitig auf der Festplatte?
    Legst eventuell nur einen Alias an statt wirklich zu kopieren?
    Wie geschrieben, mehr Infos wären gut.
     
  3. seikos

    seikos Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    5
    Also... Ich kopiere da kein Alias und die verschwinden vom Powerbook, welches komplett auf dem neuesten stand in den Updates ist. Ich lösche die Tracks auch aus dem iTunes nicht (deswegen sind da so viele !-Zeichen).

    Zum Kopieren: Erstmal auf einen Stick und dann rüber, da ich mit dem iBook nirgendswo ins Netzwerk gehe. Und teilweise bin ich in einem Ordner, klicke einen Track an und dann verschwinden auf einmal 2-3 drumherum auf nimmerwiedersehen. Habe auch nachgesehen mit Invisible, aber das fällt auch aus, sie sind auf dem ganzen rechner nicht mehr zu finden.
     
  4. kazu

    kazu MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Vielleicht hast Du sie vom Stick abgespielt und sie waren noch gar nicht importiert? Was schlaueres fällt mir dazu jetzt auch nicht ein aber irgendwie muss dieses seltsame Verhalten ja erklärbar sein...
     
  5. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    24.005
    Zustimmungen:
    1.599
    Einsteigerfrage:
    Wenn Du ganze ORDNER kopierst von a) nach b) und der selbe Ordner b) bereits existiert, dann wird der Inhalt GELÖSCHT bevor der a) kopiert wird.
    Anders als bei Windows werden die Dateien aus a) NICHT mit denen von b) "gemischt". Könnte es damit zusammenhängen?
     
  6. seikos

    seikos Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    5
    Da ich nicht ganz neu bin in der Computerwelt sind diese Sachen ausgeschlossen. Erstens mal waren die Dateien auf der Festplatte und nicht auf dem Stick, als ich sie das erste Mal abgespielt habe.

    Ich habe auch keine ganzen Ordner kopiert. Und auch bei Windows wird nicht gemischt, wenn ich einen Ordner einfügen möchte, der schon existiert, da kommt genau dieselbe Frage, ob ich ihn ersetzen möchte oder nicht.

    Also noch einmal: Die Dateien haben existiert. Ich habe sie von der Festplatte abgespielt. Ich habe sie nicht aus dem iTunes gelöscht, sondern, wie schon bei meiner letzten Antwort beschrieben, sie verschwinden während ich zusehe. D.h. ich klicke eine Datei an, die wird abgespielt und gleichzeitig verschwinden drumherum Dateien, die sich einfach auflösen. Eben noch im Finder angezeigt, jetzt weg.
     
  7. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    24.005
    Zustimmungen:
    1.599
    Ja, aber im Gegensatz zu OS-X löscht Windows bestehende Dateien nicht, wenn sie im kopierten Ordner NICHT vorkommen.
    Mac löscht erst den ganzen Ordnerinalt und kopiert den neuen rein.
    quellorder hat z.B. die Files 1, 2, 3, 4.
    zielordner hat das File 5

    Kopieren mit Windows: hinterher sind die files 1,2,3,4,5 im Ordner.
    Kopieren mit Mac : nur die Datei 5 ist da.

    Aber da Du ja kein Anfänger bist: keine Ahnung. Wenn kein Besoffener mit dem PC spielt hast Du das einzige OS-X, das Dateien selber löscht.
     
  8. seikos

    seikos Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    5
    @falkgottschalk: Sehr qualifizierte und ausführliche Erklärung zu der Frage ;-). Ich weiß nicht was Du für ein Windoes hast, aber mein XP Home Edition fragt mich ob ich den Ordner ersetzen will und wenn ich ihn ersetze sind alle Dateien, die vorher da waren weg. Seltsamerweise ist das bei allen anderen die ich kenne ebenso. Mag sein, dass es ein "Killer Windows" ist, was mir damals verkauft wurde ;-)

    Kann ich mich ja glücklich schätzen, dass ich so ein einzigartiges OSX habe ;-)

    Vielleicht findet ja noch jemand eine logische Erklärung dafür.
     
  9. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Hey, locker bleiben ;).

    Als ich heute früh die Antwort von falkgottschalk las, dachte ich mir "Wow, endlich mal jemand, der mitdenkt." Das Verhalten, das falk erklärt sorgt nämlich bei Umsteigern immer wieder für Unverständnis und Frust. Gibt genügend Freds zu diesem Thema.
     
  10. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    24.005
    Zustimmungen:
    1.599
    Bei Win-2000 ist das Verhalten exakt so wie von mir geschildert.
    Ja, ich habe das heute Morgen ausprobiert nochmals bevor ich was geschrieben habe.
     
Die Seite wird geladen...