dateien / ordner aus time machine extrahieren?

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.916
Nein, ich kann mir vorstellen, dass du einen "falschen" Wert angezeigt bekommst, die am Ende nicht dem entspricht, wenn alles kopiert ist. Kann sein, muss aber nicht.
Warum sollte das so sein, wenn es um ein einzelnes Verzeichnis geht?
Bei mir rechnet sich der Finder tot, drum kann ich's aktuell nicht testen - was sein könnte, sind falsche Angaben, wenn man mehrere Zeit-Versionen als Gesamtgröße anzeigen lassen will. Da könnte sein, daß der Finder eine zu große Größe meldet, weil er die Hardlinks dann mehrfach einberechnet.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
36.655
Warum sollte das so sein, wenn es um ein einzelnes Verzeichnis geht?
Bei mir rechnet sich der Finder tot, drum kann ich's aktuell nicht testen - was sein könnte, sind falsche Angaben, wenn man mehrere Zeit-Versionen als Gesamtgröße anzeigen lassen will. Da könnte sein, daß der Finder eine zu große Größe meldet, weil er die Hardlinks dann mehrfach einberechnet.
Ist ja nur eine Vermutung. Der Themenersteller hat sich ja so an dem Thema aufgehangen.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.916
Mit Betriebssystemen, die mit Hardlinks, speziell mit den apple-eigenkonstruierten Hardlinks auf Ordner, nicht umgehen können, wird eine Kopie eines TM-Backups, wenn sie mehrere Versionen enthält (!), allerdings tatsächlich aufgebläht, weil da alle Hardlinks aufgelöst und jedesmal eigens kopiert werden.
 

SkipperGW

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.10.2021
Beiträge
138
Mit Betriebssystemen, die mit Hardlinks, speziell mit den apple-eigenkonstruierten Hardlinks auf Ordner, nicht umgehen können, wird eine Kopie eines TM-Backups, wenn sie mehrere Versionen enthält (!), allerdings tatsächlich aufgebläht, weil da alle Hardlinks aufgelöst und jedesmal eigens kopiert werden.

was heißt das, für laienohren verständlich? 🤔
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.916
Was Hardlinks sind, weisst du?
Wenn nicht, bevor ich da dumm rumrede: https://de.wikipedia.org/wiki/Harter_Link

Einfach gesagt, wird da nicht wie bei Symlinks und Aliassen eine Datei angelegt mit einem Verweis, sondern direkt auf der untersten Systemebene verlinkt.
Du kannst beliebig viele Hardlinks für eine Datei haben, ohne daß auch nur ein kB mehr an Platz benötigt wird.
Apple hat das auf Verzeichnisse erweitert, was eigentlich nicht der UNIX-Standard ist.
Dadurch hast du bei TM-Backups dann zig Ordner mit den jeweiligen Datums-Versionen, alle sind (scheinbar) so groß wie das Original (und enthalten auch komplett alle Daten!), auch wenn die Platte kaum größer ist als die Quellplatte.
Also du sicherst knapp ein TB an Daten, hast eine Backupplatte mit 2 TB, und darauf fünfundzwanzig Sicherungen. Ohne Hardlinks bräuchtest du dafür 25 TB an Platz.
Der Unterschied zu Aliassen und Symbolischen Links ist unter anderem, daß letztere verwaist zurückbleiben, wenn du das Original löschst. Bei Hardlinks gibt es kein Original in diesem Sinn, jeder Eintrag ist das Original.
Versteht ein System das Prinzip nicht, legt es alle Hardlinks als neue Dateien an.
Was dann eben zu einem Bedarf von 25 TB führen würde im Beispiel.

Und jetzt dürfen Fachleute mich gerne korrigieren.
 

SkipperGW

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.10.2021
Beiträge
138
danke für die erklärung.
das ist für den laien nicht einfach zu verstehen.
jedenfalls scheinen die dateien 'rüberkopiert worden zu sein, und auch die ursprüngliche verzeichnisgröße des laten laptops, die ich aus gründen noch weiß, stimmt ungefähr auf der auf dem neuen überein.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
36.655
Was Hardlinks sind, weisst du?
Wenn nicht, bevor ich da dumm rumrede: https://de.wikipedia.org/wiki/Harter_Link

Einfach gesagt, wird da nicht wie bei Symlinks und Aliassen eine Datei angelegt mit einem Verweis, sondern direkt auf der untersten Systemebene verlinkt.
Du kannst beliebig viele Hardlinks für eine Datei haben, ohne daß auch nur ein kB mehr an Platz benötigt wird.
Apple hat das auf Verzeichnisse erweitert, was eigentlich nicht der UNIX-Standard ist.
Dadurch hast du bei TM-Backups dann zig Ordner mit den jeweiligen Datums-Versionen, alle sind (scheinbar) so groß wie das Original (und enthalten auch komplett alle Daten!), auch wenn die Platte kaum größer ist als die Quellplatte.
Also du sicherst knapp ein TB an Daten, hast eine Backupplatte mit 2 TB, und darauf fünfundzwanzig Sicherungen. Ohne Hardlinks bräuchtest du dafür 25 TB an Platz.
Der Unterschied zu Aliassen und Symbolischen Links ist unter anderem, daß letztere verwaist zurückbleiben, wenn du das Original löschst. Bei Hardlinks gibt es kein Original in diesem Sinn, jeder Eintrag ist das Original.
Versteht ein System das Prinzip nicht, legt es alle Hardlinks als neue Dateien an.
Was dann eben zu einem Bedarf von 25 TB führen würde im Beispiel.

Und jetzt dürfen Fachleute mich gerne korrigieren.
Danke für die Erklärung. Das meinte ich damit, dass scheinbar mehr Platz angezeigt wird, als die Dateien dann nach dem Kopieren belegen. Du hast es aber viel besser erklärt.
 
Oben Unten