Dateien ohne Umweg über Papierkorb löschen?

oSIRus

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.09.2004
Beiträge
2.737
Hallo zusammen,

lassen sich unter OS X Dateien auch ohne den Umweg über den Papierkorb löschen? So wie unter Windows mit Shift+Delete?

Am besten wär natürlich wenn sich das nicht einmalig einstellen lassen würde, sondern das eben gezielt mit einer Tastenkombination durchzuführen wäre.

Danke,

oSIRus
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.875
Du kannst die Datei einfach mit 'sudo rm Dateiname' im Terminal löschen.
 

oSIRus

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.09.2004
Beiträge
2.737
danke, aber es wäre schön wenn sich das irgendwie in der grafischen oberfläche bewerkstelligen liesse.
 

dylan

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
6.444
Drücke doch Apfel-Backspace und dann Apfel-Shift-Backspace hintereinander.
 

oSIRus

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.09.2004
Beiträge
2.737
das mach ich jetzt ja, aber ich hätte eigentlich schon gedacht, daß sowas primitives, was selbst windows mitbringt, auch os x anbietet.
 

dylan

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
6.444
Dann solltest du atens wissen, dass das Äquivalent zu "in den Papierkorb werfen" nicht wie von Mick gepostet "remove", sondern "move" ist (nämlich mv /.Trash) und dass es btens eine Schutzfunktion vor ungewolltem Datenverlust ist.

Gegenfrage: Um wieviel bist du denn schneller, wenn du statt einmal zweimal tippen musst? Wohl keine Viertelsekunde, oder?! :cool:
 

oSIRus

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.09.2004
Beiträge
2.737
Mir ist schon klar, daß mein Anliegen nur eine Banalität ist, aber irgendwie nervts mich halt.
 

VicDorn

Mitglied
Registriert
06.09.2004
Beiträge
669
Ohne es jetzt ausprobiert zu haben: könnte man nicht einfach als root den /.Trash löschen (rmdir ./Trash)* und dann (im /-Verzeichnis) eingeben "ln -s /dev/null /.Trash"? Damit würde dann das Trash-Verzeichnis als Symbolischer Link ins "Datennirvana" dienen. So zumindest würde ich das unter Linux machen.

Gruß, Stefan

* Dazu müsste das Verzeichnis leer sein. Da aber wahrscheinlich noch eine .DS_Store Datei darin ist, müsste man die vorher noch mittels rm /.Trash/.DS_Store löschen. Alternativ geht natürlich auch "rm -rf /.Trash" aber mit dem Befehl bin ich immer vorsichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

weinford

Mitglied
Registriert
24.01.2004
Beiträge
400
Stefan: dann ist aber alles weg, sobald es in den Papierkorb kommt... und das ist ja auch nicht gewünscht.
 

oSIRus

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.09.2004
Beiträge
2.737
das hört sich plausibel an, aber ich persönlich hätte schon immer noch gerne beide Optionen offen. Vielleicht läßt sich sowas ja in Tiger mit dem Automator machen, sprich wenn ich eine bestimmte Tastenkombi drücke er die files einfach nach /dev/null verschiebt.
 

VicDorn

Mitglied
Registriert
06.09.2004
Beiträge
669
Hmm, interessant. Allerdings wird /.Trash wieder neu erstellt, wenn man sich aus- und wieder einloggt. Mit dem symlink dann wahrscheinlich nicht.

Ich persönlich mache das eh nicht, dazu lösche ich zu schnell und wenns dann weg wäre, wäre es WIRKLICH weg - muss ja nicht sein ;)

Stefan
 

schuecke

Mitglied
Registriert
10.01.2004
Beiträge
285
Wie wärs mit nem kleinen cron-job im Terminal?
Einfach normal löschen, und den cron-job z.b. alle 5 Minuten den Inhalt von /Trash löschen lassen.
 

tigerstyle

Mitglied
Registriert
29.11.2004
Beiträge
398
Hi,

also mich nervt das auch manchmal. Die Schutzfunktion ist schon gut. Aber wenn ich z.B. Daten von meinem MP3-Stick lösche, dann ist der Speicher nicht sofort freigegeben. Erst wenn ich den Papierkorb leere. Und den will ich eigl. nicht unbedingt immer komplett leeren müssen. Und über die Konsole mit rm, ist mir zu stressig.
Gibts da wirklich keine Tastenkombi um Dateien direkt zu löschen??
 

onedollar

Neues Mitglied
Registriert
12.12.2004
Beiträge
10
Ueber dieses Verhalten habe ich mich bei MacOS auch schon geaergert. Der Papierkorb ist leider etwas zu einfach gestrickt. Unter Windows finde ich den deutlich komfortabler.

Als Abhilfe musste ich mir hier leider was kaufen: Compost

Das Tool finde ich aber recht gut gelungen. Der Author scheint auch offen fuer Vorschlaege...
 

Meckystachel

Registriert
Registriert
22.11.2008
Beiträge
4
hallo - ich lösche schön seit 3 tagen teile meiner externen backupplatte + das nervt micht! bei normalem löschen gehts schneller, stoppt aber bei den vielen windoofsachen der applikationen oder wasweißich (beispiel: wmphelp.htm)..., weil geschützt.
- es sind zigtausende, die ich per hand öffnen + schutz entfernen müßte.
- es muß doch einen befehl geben, mit dem ich alles (noch 150.000 daten im papierkorb) sofort löschen kann...
..leider kenne ich mich mit dem terminal nicht aus - null ahnung.
»help me...«
 

lostreality

Aktives Mitglied
Registriert
03.12.2001
Beiträge
9.767
Dann musst du beim Löschen des Papierkorbs statt cmd-shift-backspace noch alt drücken, also cmd-alt-shift-backpace, dann entfern er auch geschütze Elemente aus dem Papierkorb.
 

daytona

Mitglied
Registriert
23.11.2008
Beiträge
539
Ich weiss nicht ob Meckystachel das jetzt wirklich will mit cmd-shift-back oder auch cmd-alt-shift-back da das sicheres löschen bedeutet und das bei solcher Menge an Dateien - das dauert ja ewig.
 

lostreality

Aktives Mitglied
Registriert
03.12.2001
Beiträge
9.767
Cmd-shift-backspace ist ganz normales "Papierkorb entleeren", mit alt ist es soweit ich weis auch kein "Papierkorb sicher entleeren" dafür gibt es glaub ich gar keinen (voreingestellten) Shortcut.
 

Andi

Aktives Mitglied
Registriert
16.05.2002
Beiträge
8.822
...

Hallo daytona,

für "Papierkorb sicher entleeren …" ist gar kein Kürzel definiert. Das alt unterdrückt hierbei nur die Warnmeldung, dass die Daten dann überschrieben werden...

alt löscht aber die geschützten Dateien mit.

Gruß Andi
 
Oben