Das Objekt „*.*“ kann nicht kopiert werden, da nicht genügend freier Platz zur

Diskutiere das Thema Das Objekt „*.*“ kann nicht kopiert werden, da nicht genügend freier Platz zur im Forum iCloud.

  1. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    18.973
    Zustimmungen:
    3.646
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Warum schreibst du dann, man kann damit keine Daten auslagern?

    Ich nutze das ausschließlich dafür. Ich weiß, dass es geht. Man kann auch einzelne
    Daten freigeben. Völlig egal, was der Empfänger für ein System nutzt.

    Wie gesagt, genau wie z.B. MagentaCloud.
     
  2. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    22.809
    Zustimmungen:
    4.395
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Diesen Frühling kommt endlich das freigeben kompletter Ordner in der iCloud. Ich freu mich schon.
     
  3. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    18.973
    Zustimmungen:
    3.646
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Du meinst wahrscheinlich was anderes. Aber in iCloud Drive kann ich komplette Ordner freigeben,
    mit allem Inhalt und Unterordnern automatisch. Schon immer.
     
  4. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    16.646
    Zustimmungen:
    6.744
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Auslagern und Freigeben haben doch nix miteinander zu tun.

    Es geht darum, Daten ausschliesslich in iCloud Drive zu sichern, ohne Kopien der Daten lokal auf dem Mac zu haben... was so mit iCloud Drive (noch) nicht geht.
     
  5. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    18.973
    Zustimmungen:
    3.646
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Klar geht das. Darum gehts doch.

    Ich hab hier 2 Musikstücke in iCloud Drive hochgeladen (im Browser) und anschließend
    am Mac wieder gelöscht. Oder verschoben oder was auch immer.

    Am iPhone sind die dann unter „Dateien“ zu sehen.

    Den Mac habe ich nicht mit iCloud verbunden.
     
  6. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    16.646
    Zustimmungen:
    6.744
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Na sag das doch gleich, dass du auf dem Mac iCloud nicht im Finder hast.
     
  7. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    18.973
    Zustimmungen:
    3.646
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Der TE schrieb im Startposting doch auch von „Hochladen im Browser“...
     
  8. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    45.835
    Zustimmungen:
    7.553
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Ja. Was fur seinen Anwendungsfall nicht geht und daher nicht weiter betrachtet wird.
     
  9. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    22.809
    Zustimmungen:
    4.395
    Mitglied seit:
    14.01.2006
  10. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    18.973
    Zustimmungen:
    3.646
    Mitglied seit:
    10.02.2004
  11. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    16.646
    Zustimmungen:
    6.744
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Du verwechselt da mal was... Ordner freigeben und Ordner teilen sind zwei paar Stiefel.

    Was die Ordnerfreigabe können soll
    Apple beschreibt das Feature so: "Du kannst jetzt Ordner über einen privaten Link freigeben. Alle Zugriffsberechtigten können den Ordner in iCloud Drive sehen, neue Dateien hinzufügen und die neuesten Dateiversionen aufrufen." Im Betatest von iOS 13 und macOS 10.15 war die iCloud-Drive-Ordnerfreigabe zwischenzeitlich auch schon funktionstüchtig, allerdings machte sie massive Probleme. Es kam dabei auch zu Datenverlusten, was Apple dazu veranlasste, die Neuerungen abzuschalten und ein Rollback auf einen früheren iCloud-Stand vorzunehmen.
     
  12. rudi5

    rudi5 Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.03.2010
    Meinem Verständnis nach ist Icloud Drive, wie schon vorab geschrieben, primär ein Synchronisationsdienst und keine Clouddrive-Festplatte wie der Name vermuten lässt. Angeblich sollen sich aber der Ordner "Dokumente und Schreibtisch" ähnlich verhalten. Heißt: Werden diese beiden Ordner stärker gefüllt werden als der Festplattenplatz auf dem Rechner, werden sukzessive Dateien dort nur noch online zur Verfügung gestellt.

    Aber leider haben Eigenversuche gezeigt das man den Ordner jetzt nicht einfach auf einen Schwung voll knallen kann, in der Hoffnung es wird alles hoch geladen und die Festplatte behält schön ihren Mindestplatz laut Optimierungsprofil. Hier verschluckt sich das System extrem schnell und man muss Stück für Stück die Dateien (z.B. von einer externen) Festplatte verschieben um das System zu überlisten. Noch habe ich aber kein System erkannt wann genau das verschieben zu Fehlern führt. Ich vermute die  Server sind extrem langsam und deshalb gehen am Tag auch nur begrenzte MB in die Cloud. Ich habe mich deshalb entschieden wieder einen Downgrade des Icloud Drive zu machen und stattdessen 5 TB bei Dropbox zu buchen. Kostet ähnlich viel und funktioniert reibungslos. Schade eigentlich das sich  hier so extrem schwer tut.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. iRASER
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.073
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...