Das neue Apple Hauptquartier in Cupertino

Castor Troy

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
167
der Satz hat was... :) coole sau...

"If we can get out of paying taxes, we would be glad to provide free Wi-Fi."
 

Triple-F

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.10.2007
Beiträge
1.193
Schaut ja ganz nett aus das neue Gebäude. Steve weiß definitiv, wie man den Leuten was schmackhaft macht. ;)
 

max@hismac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.03.2004
Beiträge
1.800
"If we can get out of paying taxes, we would be glad to provide free Wi-Fi."
mit anderen worten, andere geben free wifi, wie geben nicht mehr als wir ohnehin schon müssen, aber ihr dürft in unserem dunstkreis wohnen. applestore ist auch nicht drin, weil zu wenig kunden in der region, aber hallo, wir sind apple, wir sind cool. gut für alle, die diesem historischen moment beiwohnen dürfen. RDF at its best.
 

reaktionaer

Neues Mitglied
Mitglied seit
09.04.2011
Beiträge
17
mit anderen worten, andere geben free wifi, wie geben nicht mehr als wir ohnehin schon müssen, aber ihr dürft in unserem dunstkreis wohnen. applestore ist auch nicht drin, weil zu wenig kunden in der region, aber hallo, wir sind apple, wir sind cool. gut für alle, die diesem historischen moment beiwohnen dürfen. RDF at its best.
Ehrlich gesagt halte ich es für vermessen, Apple jetzt noch Gratis-WLAN für die Bürger aus den Rippen zu leiern.

Jede Stadt würde sich darum reißen eine Firma wie Apple zu beherbergen, schließlich zahlen die ganz erheblich Steuern und schaffen Arbeitsplätze.

Wozu soll Apple jetzt mit Geschenken um sich werfen?
 

diger

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2010
Beiträge
776
Jede Stadt würde sich darum reißen eine Firma wie Apple zu beherbergen, schließlich zahlen die ganz erheblich Steuern und schaffen Arbeitsplätze.
Schöner Irrglaube ;)

Und weil sich jede Stadt darum reißen würde, sind die Steuern eher ein Witz. Das ist in Amerika nicht anders, als hier. Da werden Prestigefirmen auch etliche Steuern erlassen, da können andere Firmen nur von träumen.
 

Triple-F

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.10.2007
Beiträge
1.193
Man sieht ganz klar, wer bei dieser Präsentation die Hosen anhat. Vor allem der Vorsitzende macht sich echt lächerlich, indem er sein iPad 2 hochhält wie ein kleines Kind. Aber mal ehrlich, was bleibt den Stadtpolitikern denn übrig. Besser Apple zahlt wenig Steuern als gar keine. Außerdem wird Apple wohl auch einige Touristen anziehen.

Zum Thema Apple Store: Versteht mich nicht falsch, ich bin kein Fan von Steve, aber Apple ist halt nunmal ein Unternehmen und Steve muss sich auch vor den Aktionären bzw. dem Aufsichtsrat verantworten. Der kann nicht einfach irgendwo einen Apple Store hinstellen, weils ihm grad passt, wenn dieser sich nicht rechnet....
 

max@hismac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.03.2004
Beiträge
1.800
Außerdem wird Apple wohl auch einige Touristen anziehen.
die dann dort ein hotel buchen, weil es soviel zu sehen gibt? glaub ich eher nicht.

im übrigen geht es doch nicht um das aus den rippen leiern. google bietet doch in steinwurfdistanz free wifi und geht bestimmt nicht dran zu grunde. es ging mir mehr darum, wie der auf die frage, was er den bürgern bietet, eigentlich mit "nix" antwortet, aber die leute begeistert sind.
 

Kujkoooo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.04.2006
Beiträge
1.090
Aber mal ehrlich, was bleibt den Stadtpolitikern denn übrig. Besser Apple zahlt wenig Steuern als gar keine.
ist das selbe spiel wie "diverse" autohersteller in Stuttgart.
die machen was sie wollen, zahlen steuern wieviel sie wollen, wann es ihnen natürlich recht kommt, aber man kann ihnen nichts, denn: man kann es sich als stadt nicht leisten, dass ein derart großes unternehmen NICHT mehr in der stadt seinen sitz usw. hat.
nur die kleinen, die werden regelmäßig rangenommen und ausgenommen - und möge einen der blitz beim scheißen treffen, sollten die steuern auch nur einen tag zuspät überwiesen worden sein! ;)

haste was - biste was. haste nichts - biste nichts.
 

lundehundt

abgemeldet
Mitglied seit
22.02.2003
Beiträge
19.147
die dann dort ein hotel buchen, weil es soviel zu sehen gibt? glaub ich eher nicht.

im übrigen geht es doch nicht um das aus den rippen leiern. google bietet doch in steinwurfdistanz free wifi und geht bestimmt nicht dran zu grunde. es ging mir mehr darum, wie der auf die frage, was er den bürgern bietet, eigentlich mit "nix" antwortet, aber die leute begeistert sind.
Du hast offenbar wenig Erfahrung damit, was Amerikanische Firmen unter Corporate Community Strategy und Good Corporate Citizen verstehen :)

http://www.ncoc.net/index.php?tray=content&tid=top42&cid=103C49
 

k_munic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
... Apple 'spendet' aus Prinzip nix, das widerstrebt Mr. Jobs Natur, also wird das nix mit 'free WLAN'.

... ich muss ganz ehrlich sagen, als ich die Bilder von dem Torus zum ersten Mal sah + die Kurzatmigkeit von SJ, zuckte der Begriff 'Mausoleum' durch's Hirn ... fürchterlich, aber manchmal ist das Unterbewusstsein ehrlicher zu einem selbst als der Rest des Verstandes.-
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.343
... ich muss ganz ehrlich sagen, als ich die Bilder von dem Torus zum ersten Mal sah + die Kurzatmigkeit von SJ, zuckte der Begriff 'Mausoleum' durch's Hirn ... fürchterlich, aber manchmal ist das Unterbewusstsein ehrlicher zu einem selbst als der Rest des Verstandes.-
Sehe ich auch so. Jobs baut sich selbst ein Denkmal.

Und man sieht mal wieder, er ist der geborene Redner und Verkäufer...
 

max@hismac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.03.2004
Beiträge
1.800
Du hast offenbar wenig Erfahrung damit, was Amerikanische Firmen unter Corporate Community Strategy und Good Corporate Citizen verstehen

http://www.ncoc.net/index.php?tray=c...p42&cid=103C49
hab das jetzt mal überflogen und bin mir nicht mehr sicher, ob du es für oder gegen meinen beitrag geschrieben hast, vielleicht eine sprachliche barriere auf meiner seite. nochmal, die frau fragt jobs, was die stadt von apple hat, jobs sagt, er zahle seine steuern dort. allein dafür erntet er begeisterung. das ist in meinen augen toll, aber nicht philanthropisch.
 

max@hismac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.03.2004
Beiträge
1.800
genau das wirft der Artikel den ich verlinkt habe sowohl Apple als auch Google vor
na sag ich doch ;) aber im video sind trotzdem all feuer und flamme und die anwesenden werden beglückwünscht, in diesem historischem moment dabei gewesen zu sein. ich fühlte mich lange zeit an die videos von den ersten ipad kunden erinnert, bis der vorsitzende dann tatsächlich seins unter dem tisch rauskramte und sagte, er freue sich wie ein elfjähriger oder sein elfjähriger freue sich oder irgendwie so. jobs weiß die realität zu drehen, wie er sie braucht, daher ja auch mein einwurf auf das RDF
 

max@hismac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.03.2004
Beiträge
1.800
und da fällt mir ein
After Bloomberg had accidentally published Jobs' obituary in 2008, Arik Hesseldahl of BusinessWeek magazine noted that "Jobs isn’t widely known for his association with philanthropic causes", compared to Bill Gates' efforts.
 

crab

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.02.2004
Beiträge
5.029
Ist doch logisch, dass die sich alle freuen wenn Apple erweitern und gleichzeitig ein schöneres und grüneres Gebäude bauen will. Insofern war diese Präsentation eh reine Formsache.

Das hat wenig mit RDF zu tun.

Aer das Gebäude sieht wirklich hübsch aus, vor allem aus der Nähe.
 
Oben