Das beste deutschprachige Nachrichtenmagzin

Diskutiere das Thema Das beste deutschprachige Nachrichtenmagzin im Forum MacUser Bar

Das beste deutschsprachige Nachrichtenmagazin?

  1. DER SPIEGEL (Deutschland)

    95 Stimme(n)
    79,8%
  2. FOCUS (Deutschland)

    9 Stimme(n)
    7,6%
  3. stern (Deutschland)

    8 Stimme(n)
    6,7%
  4. profil (Österreich)

    3 Stimme(n)
    2,5%
  5. NEWS (Österreich)

    2 Stimme(n)
    1,7%
  6. DIE WELTWOCHE (Schweiz)

    2 Stimme(n)
    1,7%
  1. MacRock

    MacRock Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.08.2007
    Hallo MacUserianer,

    dies ist mein erster Thread und hat schon mal gleich gar nichts mit einem Mac zu tun, denn ich endlich wieder benutzen kann (3 Wochen Urlaub :cool: ). :D
    Aber ich muss ein großes Lob an Euch und Euere Community richten, denn Ihr habt hier was Schönes, Sinnvolles und Nützliches aufgebaut! ;)


    Jetzt aber zum Thread:

    Was ist Euerer Meinung nach das beste deutschprachige Nachrichtenmagazin?


    - DER SPIEGEL (Deutschland)

    - FOCUS (Deutschland)

    - stern (Deutschland)

    - profil (Österreich)

    - NEWS (Österreich)

    - DIE WELTWOCHE (Schweiz)


    Wünschenswert wäre ein "Warum ich dieses Magazin toll finde und/oder warum ich dieses Magazin nicht so toll bzw. schlecht finde".



    SYL,

    MacRock


    EDIT: Hiermit sind PRINTMEDIEN gemeint.
     
  2. Jim Grund

    Jim Grund Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.02.2006
    Zumindest in D ist der SPIEGEL wohl immer noch konkurrenzlos, trotz der Schwächen (vieles reißerisch, Kulturteil geht so). Ich kenne allerdings die österreichischen und schweizerischen Zeitschriften nicht. Die Weltwoche soll ja auch gut sein.
     
  3. MacRock

    MacRock Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.08.2007
    Was meinst Du genau mit "vieles reißerisch" und "Kulturteil geht so"?
     
  4. Ironm3n

    Ironm3n Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.06.2007
    Was ist mit dem Onlineangebot von ARD und ZDF? Oder gehts hier nur um Printmagazine?
     
  5. Shambler

    Shambler Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    26.01.2007
  6. Breed

    Breed Mitglied

    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Eindeutig SPIEGEL, auch wenn ich dort den Kulturteil ebenfalls nicht sonderlich gut finde (also der Kulturteil im Heft, nicht der Kultur SPIEGEL). Warum? Nun ja, meiner Meinung nach bietet der SPIEGEL immer noch am meisten Nachrichten... der stern wirkt dagegen wie ein Unterhaltungsblatt... ist natürlich nur meine Meinung, aber die Artikel im SPIEGEL sagen mir deutlich mehr zu. Wer aber nicht so viel wert auf Nachrichten (insbesondere Politik) legt, ist auch mit dem stern gut bedient.
     
  7. MacRock

    MacRock Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.08.2007
    Mich würde mal interessieren, was einigen am Kulturteil genau nicht gefällt.
    So eine pauschalisierte Aussage sollte man doch ein wenig begründen.
     
  8. Montrak

    Montrak Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    26.01.2007
    Der Spitzname des Spiegels: Bild am Montag. Generell ist der Spiegel in den letzten Jahren im Niveau gesunken. Am deutlichsten kann man das an den Titelstories sehen. Komplexe Sachverhalte werden auf ein paar schmissige Thesen heruntergebrochen. Und als neueste Erkenntnisse verkauft. Zudem werden mit nicht hinterfragten Schlagworten Feindbilder produziert. Im Kulturbereich auch sehr deutlich sehen. Was dort diskutiert wird, taucht im Spiegel nicht auf. Es geht immer um Events. Die Filmbesprechungen sind personal interest stories aber keine Beschreibung/Analysen der Filme. Früher hatte der Spiegel da gute Leute, aber die sind in Pension oder wegrationalisiert.

    Montrak
     
  9. junicks

    junicks Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    18.09.2004
    auch wenn mir persönlich das profil manchmal etwas zu sehr in die einseitigkeit abdriftet, mag ich es doch gerne. ist sowas wie der österreichischer spiegel und hierzulande konkurrenzlos. hin und wieder reissen sie sehr interessante themen auf, es ist layouttechnisch extrem ansprechend und - wenn sie wollen - sehr sachlich und fundiert. man sollte nur langsam mal herren s. grissemann nicht mehr über filme schreiben lassen, wenn er in allem gleich faschistoide tendenzen sieht (300, HdR, usw).
     
  10. Montrak

    Montrak Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    26.01.2007
    Der Stefan Grissemann hat schon Ahnung vom Film. Hat ja auch ein schönes Buch über Edgar Ulmer geschrieben. Früher mal bei der Presse.

    Montrak
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...