Clean Install auf Catalina - Zugriffsrechte

Diskutiere das Thema Clean Install auf Catalina - Zugriffsrechte. Guten Abend Da nun 10.15.1 erschienen ist, steht wieder mal ein Clean Install an. Das Backup...

Barton518

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2010
Beiträge
241
Guten Abend

Da nun 10.15.1 erschienen ist, steht wieder mal ein Clean Install an.
Das Backup hab ich auf Time Machine. Bisher hatte ich aber immer das Problem, dass die Zugriffsrechte der kopierten Dateien nicht mehr passten. So war es nicht mehr möglich, meine Dateien die ich aus dem Backup auf das neue System kopiert habe zu bearbeiten oder löschen. Musste das dann mühsam korrigieren.
Wie ich mal gelesen habe, lag das anscheinend daran dass eine neue Benutzer-ID angelegt wurde, die nicht mit der aus dem Backup überein stimmt, auch wenn der Name der selbe ist.
Wie kann ich das Problem für die bevorstehende Neuinstallation vermeiden?
Bei der Installation gibt es den Punkt "Daten auf diesen Mac übertragen". Das kommt für mich nicht in Frage. Wäre ja dann kein Clean Install mehr.
 

Barton518

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2010
Beiträge
241
Mit Time Machine auf meine externe Festplatte.
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.831
Ja händisch sollte man auch nichts aus Time Machine heraus kopieren. Dann solltest du deine Daten lieber manuell sichern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill

Barton518

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2010
Beiträge
241
Der Typ hier macht das auch manuell aus Time Machine heraus und scheinbar funktioniert das
View: https://www.youtube.com/watch?v=HFRHeUQg7KI

Ab Minute 7.

Dann kann man mit Time Machine nur
1. Sein komplettes System wiederherstellen, genau so wie es vorher war, oder
2. Alle Benutzerdaten inkl. Datenleichen und Programmen die ich nicht mehr brauche auf die neue Installation übertragen?

:mad:
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.831
Ja, so ist es von Apple gedacht. Manuelles arbeiten ist absolut nicht vorgesehen, und führt fast immer zu Problemen.
 

Barton518

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2010
Beiträge
241
View: https://www.youtube.com/watch?v=JcVONVx1Egs


Der Typ hier zieht seine Daten auch manuell aus Time Machine heraus. Ab 12:50.
Wenn es Probleme gäbe, würde er es wohl nicht machen.

Hab ich bisher immer so gemacht und hatte jedes mal Probleme...
Apple muss das bewusst verhindern. Könnte ja sein, dass ich das Backup von jemandem geklaut habe und es für mich verwenden will? :rolleyes:
Aber warum machen das die zwei von mir verlinkten Youtuber so, wenn es nicht vorgesehen ist und Probleme macht?
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.831
Nur weil es in einem Video so beschrieben wird, muss es doch nicht allgemeingültig ist. Du hast es doch selbst erfahren.

Nein, Apple verhindert das nicht bewusst. Es ist technisch bedingt, wobei du den Hintergrund ja oben erwähnt hast. Apple hat es schlicht so nicht vorgesehen, und will es dem Normalnutzer einfach machen, mit grafischer Oberfläche.
 

Barton518

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2010
Beiträge
241
Das heisst, bei manchen gehts und bei manchen nicht? Versteh ich nicht, aber danke.
Der normale Mac-Benutzer ist also glücklich damit, wenn er seine Dateien mit einem Klick übertragen kann und damit alten Gerümpel in sein neues System importiert.

Würde es denn mit einem alternativen Backupprogramm funktionieren?
Ich denke das ist dann das selbe, weil auch dann die Benutzer-ID nicht übereinstimmt.
 

nordmond

unregistriert
Mitglied seit
29.10.2008
Beiträge
1.316
Bei mir steht demnächst auch ein Clean install mit Catalina an. Und meine vorherigen Clean Installs habe ich auch immer manuell (drag and drop) von der Time Maschine Backup heruntergezogen.

Wichtig ist, glaube ich, dass du schon auf das jeweilige System aktualisiert hast. Also in diesem Fall, Catalina schon drauf hast, bevor du den Clean Install machst.
 

Barton518

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2010
Beiträge
241
Davon hab ich noch nie gehört, aber danke! Da werd ich mich noch genauer informieren.
In dem Fall muss das Backup dann auch aus Catalina sein.
 

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
1.882
Ich bin absolut gegen einen Clean Install, aus diversen Gründen. Wer will kann das gerne hier im Forum an verschiedenen Stellen nachlesen.

Doch ich gebe euch gerne mal einwenig Wissen weiter.

Das System verwaltet User hinsichtlich der Zugriffsrecht u.a. intern nicht nach Namen sondern nach numerischen IDs. Diese IDs werden beim Anlegen der User vergeben. Auf macOS startet die ID beim ersten User mit 501. Rechtekonflikte kommen also dann auf, wenn der Nutzer der auf der TimeMachine-Sicherung "liegt" eine andere User-ID hat, also z.B. als 2. oder Dritter User eingerichtet wurde.

Somit muss sichergestellt sein, dass auf einem neuen System der User die identische ID erhält = in der identischen Reihenfolge angelegt wurde.

Und nein, mir ist keine zuverlässige und wenig aufwendige Möglichkeit bekannt, die User-ID im Nachhinein zu ändern.

Wer nun glaubt, das wäre alles, der irrt. Neben der systeminternen Zugriffsrechtesteurung werden auch die Pfade in diversen Files, preferences und configs gespeichert. Und diese haben oft auch den Accountnamen als Bestandteil. Es ist also auch notwendig, dass der Accoutname identisch bleibt. Und ja, es gibt eine Möglichkeit den Accountname im Nachhinein zu ändern, aber dieser Weg ist ebenso steinig, wie nachträglich die Rechte aus "falsch" kopierten TimeMachine-Backups zu korrigieren.

Das hat also nichts damit zu tun, dass Apple ein manuelles Kopieren verhindern will, oder dass schon Catalaina drauf sein muss bevor ein Clean Install auf Catalina erfolgt. Es geht schlicht und einfach um Wissen, wie das System handelt. Und da wird in all diesen Videos nichts dazu gesagt, sondern eben auf Kollege Zufall vertraut, dass es der Zuschauer schon zufällig identisch und identischer Reihenfolge eingerichtet hat.

Und, wer glaubt er wäre intelligenter als der Hersteller des Betriebssystems, weil er ja einen ach so tollen und so unglaublich sinnvollen Clean Install macht, der sollte auch wissen, wie das System eben Useraccounts und Zugriffsrechte verwaltet. Wenn man das nicht weiß, dann wäre es meiner Ansicht nach deutlich cleverer, dem Hersteller zu vertrauen. Der kennt nämlich sein System und liefert Tools mit, die das beherrschen.

Ganz unabhängig davon sind die meist angeführten Gründe für einen Clean Install fast immer lediglich Schlangenöl und Voodoo. Mehr nicht.

Übrigens, es kann durchaus noch weitere Fallstricke bei "Clean Installs" geben. Hier im Forum findest du da sicherlich einige derartiger Fehlerquellen. Viel Spaß damit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: nightsurfer, Schiffversenker und Maulwurfn

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.831
Das heisst, bei manchen gehts und bei manchen nicht? Versteh ich nicht, aber danke.
Der normale Mac-Benutzer ist also glücklich damit, wenn er seine Dateien mit einem Klick übertragen kann und damit alten Gerümpel in sein neues System importiert.

Würde es denn mit einem alternativen Backupprogramm funktionieren?
Ich denke das ist dann das selbe, weil auch dann die Benutzer-ID nicht übereinstimmt.
Nein, das heißt es nicht.

Ja, der Ottonormalo ist das. Der ist froh, wenn er es überhaupt schafft, eine Datensicherung hinzubekommen.
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.537
hmm, ich meine man kann die User ID auch nachträglich einstellen.

Systemeinstellungen -> Benutzer & Gruppen -> schloss öffnen -> Rechtsklick auf den Benutzer -> Erweiterte Optionen -> Benutzer ID
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.471
Merkwuerdig. Habe bis jetzt noch immer Daten von meinem TM-Volume direkt rausholen koennen, ohne das ich irgendwelche Rechteprobleme bekommen habe. Und wie so oft verstehe ich einfach die Abneigung gegen Clean Installs nicht. Ist manchmal einfach der sicherste und einfachste Weg einen funktionierenden Rechner zu bekommen.

Aber jeder wie er halt mag. :noplan:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Aladin033 und dg2rbf

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
1.882
hmm, ich meine man kann die User ID auch nachträglich einstellen.

Systemeinstellungen -> Benutzer & Gruppen -> schloss öffnen -> Rechtsklick auf den Benutzer -> Erweiterte Optionen -> Benutzer ID
Probiere es aus. Ich habe es noch nicht getestet, daher empfehle ich es nicht. Für mich stellt sich Frage was danach mit den Rechten bzw. der ownership der bislang angelegten Dateien passiert.
 

Pinky69

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2003
Beiträge
2.894
und wie sieht es mit CleanInstall und anschließendem Migrationsassistenten aus ? sollte doch auch funktionieren.
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.537
Ich würde nie die ID Ändern.
Steht doch dabei dass das alles gefährlich ist ;)

Aber genau für den hier beschriebenen Fall ist das Gedacht.
Wenn man den Benutzerordner eines anderen Computers / Backups manuell kopiert kann man damit die Zugriffsrechte wieder "Geradebiegen"...
 

Barton518

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.05.2010
Beiträge
241
und wie sieht es mit CleanInstall und anschließendem Migrationsassistenten aus ? sollte doch auch funktionieren.
Ich denk so mach ich das jetzt auch. Habe mich anders entschieden.
Vorher noch alle Programme aktualisieren, gründlich aufräumen, Library durchsehen nach gelöschten Programmen...
Dann sollte es auch einigermassen sauber sein und ich hab mit einem Wisch alles wieder drauf mit allen Einstellungen.
Die Zugriffsrechte und Sicherheitseinstellungen werden mit jeder Version strenger. Darum ist mir das Risiko mittlerweile doch etwas zu hoch.
Danke euch.
 
Oben