cinema display am ibook?

Splash

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.03.2003
Beiträge
304
heureka! dank dem berühmten patch läuft mein ibook 800 nun auch im dual-monitor-betrieb.

so weit so gut.

frage: ist es möglich, ein apple cinema display (insbesondere das 20") an meinem book zu betreiben? ich nehme an, ich bräuchte einen adapter. könnte ich damit das display auch digital ansteuern?
wäre es dann auch möglich, die auflösung so einzustellen, dass ich alles aus dem display heraushole? es ist ja so, dass 19" displays anderer hersteller zwar um einiges günstiger sind, aber meistens die selbe auflösung bieten wie ein 17" monitor. wenn man also mehr will, muss man gleich zu 20 oder 21" displays greifen. ich werde layout-arbeiten ausführen, da werd ich wohl um jedes zusätzliche pixel froh sein. ein röhrenmonitor kommt aus platzgründen nicht in frage.
 

Wuddel

Aktives Mitglied
Registriert
26.05.2002
Beiträge
3.867
Ähm also üblicherweise haben ja 17"-19"-TFT-Displays eine Auflösung von 1280x1024. Das 20"-CD hat 1680x1050. Also bietet es ungefähr die gleiche Bildhöhe wie normale 17"-TFTs, ist aber breiter. Allerdings kosten die 17"-19"-TFTs auch deutlich weniger. 20"-TFTs anderer Hersteller im "klassischen" 4:3 Format bieten oft 1600x1200, also mehr Pixel eigentlich. AFAIK gibts da aber auch schon welche unter den CinemaDisplay-Preis. Widescreen oder 4:3 das ist halt die Frage.

Auf jedenfall kannst du an ein iBook kein Display digital anschließen. Woher sollte das digitale Signal kommen? Schließlich ist da ein A/D-Wandler auf der iBook-Platine den du ja schlecht rauslöten kannst. Der VGA-Ausgang ist ein rein analoger Ausgang.

AFAIK gibt es auch einen VGA->DVI Wandler, der macht quasi extern das was jedes TFT mir Analog-Eingang macht. Mit einem DVI->ADC-Adapter könntest du dann das Display anschließen (nehme ich mal an). Allerdings ist das Ursprungssignal natürlich immer noch analog und die Adapter sind glaube ich auch nicht ganz billig.
 

Splash

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.03.2003
Beiträge
304
o.k., das leuchtet ein. es ist wohl reine geldschwendung, ein cinema display für das ibook zu kaufen (mal abgesehen vom ästhetischen aspekt).

aber wie ist das nun genau mit dem patch? im moment hab ich (provisorisch) als zweitmonitor ein 15" display angeschlossen. in den monitoreinstellungen kann ich als höchste auflösung wie bis anhin 1024x768 pixel wählen. das ist ja schliesslich auch das maximum, was das teil hergibt.
wenn ich aber ein 17" display verwende, kann ich dann in den einstellungen auch die höhere auflösung von 1280 x 1024 wählen? hat da jemand erfahrung mit grösseren monitoren am ibook im dual-betrieb?
 

loomit

Mitglied
Registriert
02.10.2002
Beiträge
68
hi,

hab an meinem ibook 700 ab und zu einen 19" monitor hängen, der schluckt auch 1600x1200 vom ibook.
find's auch besch.. dass man da kein cinema display direkt anschliessen kann. geht das eigentlich mit dem neuen 12" pb? ich glaube auch nicht, oder?

gruss

johannes
 

Wuddel

Aktives Mitglied
Registriert
26.05.2002
Beiträge
3.867
Nein das kleine PB hat den gleichen Ausgang wie das iBook nur das man es halt nicht patchen brauch.
 

loomit

Mitglied
Registriert
02.10.2002
Beiträge
68
*beliebigesschlimmesschimpfwort*
hmm, wollte das eigentlich irgendwann mal als arbeitsplatz-ersatz benutzen. dann brauch ich nicht immer 2 rechner zu sync'en.
na ja, vielleicht wird's ja bei der nächsten revision was...
 

Splash

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.03.2003
Beiträge
304
@loomit

was ist das für ein monitor? hab bisher noch keine 19"er mit mehr als 1280 x 1024 gesehen.
 

loomit

Mitglied
Registriert
02.10.2002
Beiträge
68
@splash

achtung, festhalten:

ein medion(!) von vor 2 jahren...
na ja, es ist halt ein bisschen augenfeindlich, aber nur so als proof of concept. fahr ihn mittlerweile auch mit 1280x1024, bin zwar freund von möglichst vielen offenen fenstern, die man parallel anschauen kann und damit verbundener reizüberflutung, allerdings will ich doch nicht blind werden ;-)
 

Splash

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.03.2003
Beiträge
304
muss gar nicht schlechter sein, nur weil es ein medion ist. oft sind diese günstigst-marken den teuren in der leistung ebenbürtig, gelegentlich sogar besser.
ich arbeite auch oft und gern mit vielen offenen fenstern gleichzeitig. an die reizüberflutung hab ich mich vermutlich gewöhnt, hab bei nur einem offenen fenster eher das gefühl, dass etwas fehlt.
ob das gesund ist?
 

loomit

Mitglied
Registriert
02.10.2002
Beiträge
68
bin auch sehr zufrieden mit dem ding, hat damals 600 oder 700dm gekostet.
was allerdings noch fehlt sind zwei eingänge, dann müsst ich nicht immer unter den tisch kriechen.
kvm switches kann man ja auch vergessen, bis auf die sauteuren...
 

joedelord

Mitglied
Registriert
12.12.2002
Beiträge
492
hallo
ich habe mein ibook auch gepatcht nur was mich ein bischen aergert ist das ich an meinem externen monitor eigentlich nur max 1024x768 fahren kann da ansonsten die bildwiederholrate unter 85 sinkt, obwohl es der monitor unterstuetzt. ist das wirklich die grenze der graphikkarte oder kann die noch mehr und ich weiß nichts davon.

peace joedelord
 

loomit

Mitglied
Registriert
02.10.2002
Beiträge
68
@joedelord

soweit ich mich erinnere ist dann schluss, sitze allerdings grade nicht davor.

das blöde an meinem ibook ist nur, dass ich den patch jedesmal neu anwenden muss, wenn ich neu starte. da das ding die einstellungen nicht speichert.
ich restarte zwar nur alle jubeljahre, aber trotzdem...
 

joedelord

Mitglied
Registriert
12.12.2002
Beiträge
492
find ich eigenartig, denn mir dem patch wird doch fest in den nvram geschrieben. allerdings gibt es zwei varianten des patches. eine voruebergehende mit der man testen kan ob es das book unterstuetzt, und ein permanente die die variable fest in den nvram schreibt. viellecht hast du unabsichtlich die kurzvariante gewaehlt.

peace joedelord
 

loomit

Mitglied
Registriert
02.10.2002
Beiträge
68
@joedelord

ich weiss, allerdings geht die speichervariante bei mir nicht. auf 2 verschiedenen baugleichen modellen dasselbe phänomen, nur die kurzzeitvariante funktioniert. vertippt hab ich mich nicht, sag ich jetzt mal. hab das schon zig-mal probiert...
 

joedelord

Mitglied
Registriert
12.12.2002
Beiträge
492
sehr eigenartig...

bei der eingabe bin ich oefters an ...2drop ! gescheitert, ich habe einfach immer den lehrschritt vergessen. vielleicht isses das...
 

loomit

Mitglied
Registriert
02.10.2002
Beiträge
68
denk ich nicht, das kommt ja bei beiden varianten vor.
es stört mich jetzt auch nicht sooo.
von der performance her es mir das ibook als desktop ersatz sowieso zu langsam.
möchte eigentlich das 12" pb haben, aber das ist ja auch nur ein kastriertes pb, oder ein gedoptes ibook, je nachdem.
hoffe mal, das es in zukunft auch das 12" mit beleuchteter tastatur und adc ausgang gibt.
 

Splash

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.03.2003
Beiträge
304
Original geschrieben von loomit
@joedelord

soweit ich mich erinnere ist dann schluss, sitze allerdings grade nicht davor.

das blöde an meinem ibook ist nur, dass ich den patch jedesmal neu anwenden muss, wenn ich neu starte. da das ding die einstellungen nicht speichert.
ich restarte zwar nur alle jubeljahre, aber trotzdem...
 

womit soll schluss sein, wiederholrte oder auflösung? weiter oben hast du ja geschrieben, dass du deinen 19" mit 1600 x 1200 fährst.
 

Angel

Aktives Mitglied
Registriert
30.06.2003
Beiträge
7.504
DVI ist doch sowieso auf 1280x1024 beschränkt, oder?
meine da mal sowas gelesen zu haben....nur wieso können die cinema displays als einzige dann mehr?

es gibt von NEC ein 40"(!!!) LCD. eigentlich genial, mit DVI eingang, zweimal VGA, einmal YUV und halt riesengroß. Einziges Problem: Über DVI eine maximale auflösung von 1280x768 -_-

was macht apple denn anders als die anderen hersteller? ADC ist doch auch nur stinknormales DVI, oder nicht :confused:
 
Oben