Catalina: Admin-User kann Passwort für normalen User nicht ändern???

MacNormalo

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
Irgendwie ist hier der Wurm drin, entweder in meinem System oder in meinem Verständnis vom System :kopfkratz:

Wie das Bildschirmfoto zeigt, komme ich als Admin "Admin" an den User "iMac" nicht ran. Er ist ausgegraut.

Im Grunde will ich ja nur das Passwort für den User "iMac" ändern. Das ist mir auf keinem Weg geglückt: weder wenn ich als Admin angemeldet war noch wenn ich als iMac angemeldet war. Immer kam irgendwelche "kuriosen" Meldungen, z.B. dass der Vorgang nicht ginge, dass es nur für Admins erlaubt sei, obwohl ich als solcher angemeldet war, etc.pp.

Aber das Bildschirmfoto hier hilft vielleicht jemandem zu erkennen, wo die Wurzel der Kuriositäten liegen könnte.

Danke für Hinweise.

Bildschirmfoto 2020-06-02 um 14.00.03.png
 

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
11.460
Lies mal Punkt:
Zurücksetzen mit einem anderen Administratoraccount
https://support.apple.com/de-de/HT202860#admin

Die Änderungen komplett mit den Anmeldedaten des zu ändernden Accounts (iMac) durchführen
und nicht mit deinem regulären Account (Admin).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MacNormalo und Birma

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.676
Nach dem Screenshot zu urteilen ist der User iMac noch immer angemeldet. Melde erst den User iMac ab, bevor du versuchst, sein Passwort zu ändern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MacNormalo

MacNormalo

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
Nach dem Screenshot zu urteilen ist der User iMac noch immer angemeldet. Melde erst den User iMac ab, bevor du versuchst, sein Passwort zu ändern.
Können denn 2 User gleichzeitig angemeldet sein? Egal, ich habe jetzt mal gemacht, wie Du gesagt hast:

Als iMac abgemeldet und als Admin wieder angemeldet. Daraufhin kam in den Systemeinstellungen/User das anhängende Bild, in dem ich das Schloss aufgemacht und für den User iMac die Funktion "Passwort zurücksetzen" geklickt habe (in der Zwischenzeit hatte ich iMac auf Administrator erhöht, aber das solle ja nichts ausmachen). Daraufhin fragte er mich nach dem neuen Passwort, was ich eingegeben habe mit Ok, und dann die tolle Meldung
"Das Zurücksetzen des Passworts ist fehlgeschlagen".

???

Bildschirmfoto 2020-06-02 um 15.12.39.png
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.968
Leg dir temporär einen dritten Account mit Adminrechte an, melde dich nur mit diesem an (alle anderen User müssen ausgeloggt sein!) und versuch es dann nochmal. Wenn das auch nicht hilft, bin ich etwas ratlos, notfalls könnte man mit sudo passwd über das Terminal zurücksetzen, das hat dann aber eventuell Auswirkungen wie zB dass das neue Passwort nicht in Richtung Filevault-Verschlüsselung synchronisiert wird.
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.511
Uhm... ich weiss, ist ein doofer Vorschlag, aber schon mal einen Neustart gemacht?
 

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.676
... dann ist was anderes bei dir nicht in ordnung, was ich so aus der Ferne nicht erkennen und deuten kann.
 

MacNormalo

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
... dann ist was anderes bei dir nicht in ordnung, was ich so aus der Ferne nicht erkennen und deuten kann.
Das verstehe ich gut. Geht mir schliesslich ja auch so. Bei einer so trivialen Aktion sollte ja normalerweise mein Laienverstand noch ausreichen.

Aber welche einigermassen sinnvollen Möglichkeiten könnte ich jetzt verfolgen?
 

MacNormalo

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
- Leg mal zum testen noch einen ganz neuen Benutzer an.
Kannst du
a) bei
b) von
diesem Nutzer das Passwort ändern?
Ich habe einen User testuser als normalen User, also ohne Admin-Rechte, eingerichtet. Bei dem kann ich sowohl, wenn ich mit diesem User eingeloggt bin, sein Passwort ändern (wobei ich dann witzigerweise nicht nach einem Admin-Passwort gefragt werde!!), als auch kann ich das Passwort dieses Users erfolgreich ändern, wenn ich als Admin angemeldet bin.

Das könnte dafür sprechen, dass der User iMac einen Hau weg hat. Aber löschen und wieder neu anlegen bringt mich zu dem Problem, dass ich dessen vielfältige Nutzerdaten erhalten müsste. Und schon gucke ich wieder in die Knowhow-Röhre... :kopfkratz:

Sagt Dir das was, bevor ich in so ungemütliche Sachen wie die von Dir noch erwähnten ...

- Du könntest die Rechte des Benutzerordners zurücksetzen.
https://support.apple.com/de-de/HT203538
- Du könntest die Schlüsselbunde zurücksetzen.
https://support.apple.com/de-de/guide/keychain-access/kyca2429/mac
... reingehe?
 

MacNormalo

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
Das habe ich jetzt mal gemacht, als Admin angemeldet. Wenn ich dann die App für die Schlüsselbundverwaltung aufrufe und "Meine Standardschlüsselbunde zurücksetzen" anklicke, dann fragt er nach meinem Anmeldepasswort ("Dieses Passwort wird verwendet, um Deinen neuen Schlüsselbund zu erstellen"). Das gebe ich ein und kriege
"Erforderliche Rechte für diesen Vorgang nicht erhalten".

Dass ich so langsam die Krise kriege, das hatte ich glaube-ich schon mal erwähnt... :motz:
 

MacNormalo

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
Mittlerweile habe ich für alle Fälle auch auf die 10.15.6 Public Beta 1 upgegradet, aber dadurch ändert sich auch nichts.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.104
Ich vermute, dass dieses Rechte des Benutzerordners zurücksetzen bei dir helfen könnte.
Das ist nicht wirklich ungemütlich sondern vor allem etwas Langwierig, da man MacOS eben nochmal neu installieren muss.

Allerdings müsstest du jetzt natürlich sinnvollerweise die Beta neu aufspielen. Hilfreich ist das in dem fall nicht.

p.s.: Du erwähntest seinerzeit auch mal Rechteprobleme im Zusammenhang mit Aperture... Die würden dabei auch adressiert werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MacNormalo

fischerttd

unregistriert
Mitglied seit
07.11.2019
Beiträge
294
Hilft zwar in diesem Thread nicht weiter... weil die Hardware zu jung ist.

Daher nur eine Antwort mit "Erinnerungswert" auf Systemen die SL-fähig sind, kann man Benutzerkennwörter auch per Installations-DVD/USB-Stick wiederherstellen/neu setzen.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.968
Also wenn jetzt das Passwort bereits geändert wurde und alles soweit wieder läuft, würde ich mir darüber nicht allzu viele Gedanken machen...
 

MacNormalo

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
Ich vermute, dass dieses Rechte des Benutzerordners zurücksetzen bei dir helfen könnte.
Das ist nicht wirklich ungemütlich sondern vor allem etwas Langwierig, da man MacOS eben nochmal neu installieren muss.
Das mache ich gemäss der Anleitung gerade. Kann noch nichts berichten, weil er seit einer Viertelstunde bei "Noch 3 Minuten" hängt...

Aber wenn ich fragen darf: was ist bei dem von Dir angestossenen Vorgehen (Rechte des Benutzerordners zurücksetzen) denn der Unterschied zu einer "normalen" Neuinstallation und der anschliessenden Migration mit dem Migrationsassistenten?
 

MacNormalo

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
518
Also wenn jetzt das Passwort bereits geändert wurde und alles soweit wieder läuft, würde ich mir darüber nicht allzu viele Gedanken machen...
Das ist wohl irgendwie ein Missverständnis: das Passwort des normalen Users "iMac" kann ich unverändert nicht ändern.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.104
Beim zurücksetzen der rechte werden alle inhalte des benutzerordners so eingestellt, das der benutzer Lesen und schreiben kann.

Da apple das mit der neuinstallation erst kürzlich hinzugefügt hatte kann ich dir die unterschiede nicht nennen.
Bis vor wenigen monaten ging das ganze zurücksetzen ohne neuinstallation.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MacNormalo
Oben