Carbon Copy Cloner

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von Andreas2802, 01.04.2018.

  1. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    2.634
    Zustimmungen:
    615
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Aber was meinst du mit "glücklicherweise"? Und was ist "das"?
     
  2. ufo2010

    ufo2010 Mitglied

    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    176
    Mitglied seit:
    19.10.2014
    Nach der Umstellung von der internen HDD auf eine externe SSD via Thunderbold wurde das neue externe Startvolume vom System automatisch auf APFS konvertiert.
    Ich betreibe allerdings kein Fusion Drive.
     
  3. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    10.183
    Zustimmungen:
    3.233
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    damit meine ich, dass ich CCC nur auf dem iMac einsetze, auf dem die Platte noch HFS formatiert ist. Beim aktualisieren auf High Sierra werden ja nur SSDs auf APFS aktualisiert, ich habe keine SSD im iMac - deshalb glücklicherweise.
    Ich bin kein Freund davon, grundlegende Technologien ohne ausreichende Zeit zum reifen einzusetzen.
     
  4. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    2.634
    Zustimmungen:
    615
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Achso… "zum Glück kein APFS". :)

    Ich hab mein System nach dem Umgrade auf APFS kurz auf eine externe Platte geklont, die SSD wieder auf HFS+ umformatiert und den Klon zurückgespielt. :)
     
  5. ufo2010

    ufo2010 Mitglied

    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    176
    Mitglied seit:
    19.10.2014
    APFS gibt es unter IOS schon seit Version 10.3. Läuft sauber kann ich nur sagen. Beim Mac wird es nicht anders sein.
    Meine Startplatte extern am Mac läuft jedenfalls hervorragend, was will ich mehr :)
     
  6. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    2.634
    Zustimmungen:
    615
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Ich hatte mehrere kleinere Ungereimtheiten. Es hakte irgendwie hier und da. U.a. war das versprochene schnelle Zählen der Datenmenge einer Ordnerstruktur das Gegenteil von schnell. Es war stets deutlich länger als noch unter HFS+ bis "wurde nie fertig". Und da ich genau diese Funktion gerne benutze, um Platzfresser ausfindig zu machen, war das ein No-Go für mich.
     
  7. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    10.183
    Zustimmungen:
    3.233
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    das kann man ja wohl nicht vergleichen, oder? ;)
     
  8. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    12.010
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    1.500
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Kann man schon, ist halt nur nicht ganz sinnvoll ;)
     
  9. Nicolas1965

    Nicolas1965 Mitglied

    Beiträge:
    2.049
    Zustimmungen:
    188
    Mitglied seit:
    07.02.2007
    Sorry, das ich den Thread kapere, aber das Ursprungsthema ist ja erledigt.
    An die CCC-Profis: Ich habe in Erinnerung, dass über CCC auch Ordner gesynct (interne SSD zu Stick) werden können.
    Stimmt das oder habe ich da eine fixe Idee im Kopf?

    Danke und Grüße

    Nic
     
  10. freucom

    freucom Mitglied

    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    324
    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Ich verwende CCC (Version 3.5) für die Erstellung eines bootfähigen Klons. In den Einstellungen von CCC habe ich kein solches Szenario, wie von Dir beschrieben, gefunden. Die „Hilfe“ von CCC habe ich mir auch angeschaut. Die ist in englisch und aus den dortigen Beschreibungen konnte ich das nicht entnehmen.

    Für einen Ordner-Sync würde ich daher Software wie Sync-to-folder oder arRsync nehmen. Letzteres verwende ich hier als Alternative zu Apples Time Machine. Dort kann ich verschiedene Presets, also Quellen (Ordner) und Ziele (Volumes, Ordner) definieren und anschließend durch Anklicken + OK starten. Einen Geschwindigkeitsrekord gewinnt arRsync allerdings nicht.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.