ByeBye Amazon Prime

P

paramac

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
2.146
Reaktionspunkte
1.908
In den letzten Wochen war es angekündigt, vor kurzen stand der Termin schlieslich fest und nun habe ich heute die offizielle Bestätigung erhalten, PRIME Video ab dem 5. Februar nur noch mit Werbung, ausser man löhnt in Zukunft 2,99€ pro Monat mehr um PRIME Video auch in Zukunft weiter ohne Werbung sehen zu können.

Ich bin seit vielen Jahren PRIME Kunde und der wichtigste Grund dafür war, Serien und Filme ohne Werbeunterbrechungen und in guter Qualität sehen zu können, dies war ein Versprechen von Amazon! Nun, in den letzten Jahren wurde die Qualität des Inhalte nach und nach schlechter, dies lag mitunter auch daran das verschiedene Serien und Filme in eigene dafür etablierte Sparten ausgelagert wurden für die zusätzliche Gebühren fällig geworden wären.
Warum ich bislang PRIME treu blieb, lag eben auch daran das dieses Angebot ja noch anderen Vorteile beeinhaltete die allerdings weniger genutzt wurden, eben nach wie vor Video ohne Werbung aber nicht zuletzt auch weil es im Vergleich zu Netrflix, Disney und Co. immer noch günstig war.

Es ist traurig, alles wird teurer aber die Qulität dennoch schlechter. Man wird man auf Plattforrmen gelockt mit Versprechungen die dann nach und nach wieder zurückgenommen werden, - ausser man zahlt halt zusätzlich und für mich bedeutet dies nun, mit PRIME ist Schluss.
Es ist traurig, AMAZON verdient sich an uns trotz aller Kritik nach wie vor eine goldende Nase, aber das sie nun so etwas nötig haben ist für mich rein der Gier und nicht einer Notwendigkeit geschuldet.
 
Amazon sind nicht die ersten und auch nicht die letzten. Da wird in Zukunft noch so einiges auf uns zukommen. Es ist nicht mehr lang und dann folgen auch die öffentlichen rechtlichen Sender. Und dort MUSST du zahlen, ob du willst oder nicht
 
Amazon sind nicht die ersten und auch nicht die letzten. Da wird in Zukunft noch so einiges auf uns zukommen. Es ist nicht mehr lang und dann folgen auch die öffentlichen rechtlichen Sender. Und dort MUSST du zahlen, ob du willst oder nicht
Nun, die Öffentlich Rechtlichen sind schon seit je her Gebührenfinanziert, seit etlichen Jahren auch Zwangsweise, weil seit dem ausnahmslos ALLE (!) zahlen MÜSSEN und nicht nur diejenigen die nachweislich ein Endgerät zum Empfang betreiben. Ich denke nicht das sich dahingehend etwas ändert, ausser natürlich das auch hier die Gebühren nur eine Richtung kennen, eben die nach Oben.
Bei den Privaten zahlt man dann zusätzlich wenn man HD Qualität haben will, was mir im Traum nicht eingefallen ist, weil die Werbung dort nach wie vor enthalten ist

Anssonsten muss man Irgendwo halt eine Grenze setzen, dort wo man selber noch die Wahl hat. Hier zählt für mich in erster Linie das Preis-/Leistungsverhältnis, - und das passt nun bei Amazon überhaupt nicht mehr.
Mir persönlich fiel zb. in den letzten Monaten mitunter auf, das mir manche Angebote von Freevee mitunter sogar besser gefallen haben als jene für die man Prime Video benötigte. Gut mit Werbung zwar, aber dafür umsonst.
 
Für mich ist der Bogen auch so langsam aber sicher überspannt..
Erst wird Prime Massiv teurer, um danach dann sukzessive eins nach dem anderen zu streichen..
Prime Music, mittlerweile unbenutzbar..
Prime Visa Karte mit 3% Vorteil, ersatzlos gestrichen..
Prime 10% Booking Rückvergütung, eingestellt..
Prime Video, nur noch mit Werbung..
 
Vor allem wurde Prime ja vor gar nicht all zu langer Zeit erst um 20 Euro erhöht.
Ich seh's auch nicht mehr ein, vor allem wenn dann das Geld für solche Vollkatastrophen wie "Die Ringe der Macht" rausgehauen wird...
 
Es ist nicht mehr lang und dann folgen auch die öffentlichen rechtlichen Sender. Und dort MUSST du zahlen, ob du willst oder nicht
Was genau? Da kommt doch schon immer trotzdem Werbung. Vielleicht nicht während des Films, aber man sollte meinen die Zwangsgebühren sind mehr als ausreichend...
 
Was genau? Da kommt doch schon immer trotzdem Werbung. Vielleicht nicht während des Films, aber man sollte meinen die Zwangsgebühren sind mehr als ausreichend...


wenn man als Moderatorin für eine Sendung in der Woche 18.000 Euro erhält besteht vermutlich noch weiterer Finanzierungsbedarf.
 
Einfach kündigen. Man muss ja nicht immer ein Jahresabo abschließen. Wenn es dann wieder genug auf dem Dienst zu sehen gibt; mal wieder einen Monat nutzen.
 
Einfach kündigen. Man muss ja nicht immer ein Jahresabo abschließen. Wenn es dann wieder genug auf dem Dienst zu sehen gibt; mal wieder einen Monat nutzen.
Genauso denke ich auch und so wird es in Zukunft wohl ablaufen. (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Vor allem wurde Prime ja vor gar nicht all zu langer Zeit erst um 20 Euro erhöht.
Ich seh's auch nicht mehr ein, vor allem wenn dann das Geld für solche Vollkatastrophen wie "Die Ringe der Macht" rausgehauen wird...
Vollkatastrophen liefern eigentlich alle Streaming Dienste ab und als was man als solche Bezeichnet ist natürlich auch immer vom persönlichen Geschmack abhängig.
Was ich schlimmer finde ist die Tatsache das trotz steigender Gebühren und jetzt auch noch mit Werbung, die Auswahl immer spärlicher wird. Konnte man wie in meinem Fall in den ersten Jahren noch täglich Neues und für sich interessantes Entdecken, so wurde es in den letzten Jahren nach und nsch weniger. Allternativen zu Prime brauchte es anfangs eigentlich fast nie, nun kann (oder muss) man öfteres mal längere Zeit verzichten udnn woanderst suchen, bis dann womöglich wieder mal etwas austaucht was einen interessieren könnte.
 
Einfach kündigen. Man muss ja nicht immer ein Jahresabo abschließen. Wenn es dann wieder genug auf dem Dienst zu sehen gibt; mal wieder einen Monat nutzen.
ich nutze bei Amazon viele Sachen, der Streaming Dienst ist für mich nur ein gutes Add-on.
Gerade die Lieferkosten sind es mir wert.

Das Amazon bei Prime Inhalten jetzt Werbung zeigt finde ich echt Mist.
Aber hey, andere Dienste, die wesentlich weniger Content haben machen das schon seit Jahren. AppleTV+ z.B..
Da habe ich aber keine kritischen Posts hier gelesen ..... :suspect:.

Vollkatastrophen liefern eigentlich alle Streaming Dienste ab und als was man als solche Bezeichnet ist natürlich auch immer vom persönlichen Geschmack abhängig.
da sollte man die Corona Nachwirkungen und auch den Autoren Streik nicht unterbewerten.
Da hat sich leider ein ziemliches produktives Loch von ein paar Jahren aufgetan, das man nicht so einfach stopfen kann.
 
Aber hey, andere Dienste, die wesentlich weniger Content haben machen das schon seit Jahren. AppleTV+ z.B..
Hä? Werbung bei AppleTV+?
Du willst jetzt aber nicht die Hinweise auf andere Sendungen (die man übrigens sofort weg skipen kann)
mit Werbung mitten im Film á la RTL usw. vergleichen.
 
Und das Beste ist ist, ihr habt und werdet dem im Moment zweitreichsten Egomanen der Welt eure ganze Kohle in den eh schon diamanten Ars.h stecken und der grinst euch nur dämlich ins Gesicht und kotzt auch bald den sternenhimmel mit tausenden sadelidde zu. Da seid ihr die ameisen für die Megaprojekte der Superreichen.
 
Du willst jetzt aber nicht die Hinweise auf andere Sendungen (die man übrigens sofort weg skipen kann)
mit Werbung mitten im Film á la RTL usw. vergleichen.
wie die Werbung bei Prime wird wissen wir noch gar nicht.
Und ja, mich NERVEN diese Hinweise extrem. Sie sind unnötig und dämlich, denn bei den paar Serien weiß man doch eh, was es alles im Portfolio gibt.
 
Und das Beste ist ist, ihr habt und werdet dem im Moment zweitreichsten Egomanen der Welt eure ganze Kohle in den eh schon diamanten Ars.h stecken und der grinst euch nur dämlich ins Gesicht und kotzt auch bald den sternenhimmel mit tausenden sadelidde zu. Da seid ihr die ameisen für die Megaprojekte der Superreichen.
und das ist bei anderen Firmen anders?
Ich halte Apple für eine ziemlich verlogene Bude und dennoch bekommen sie mein Geld. Ist doch überall das gleiche.
 
Grundsätzlich ist es ja so, das Werbung vor oder nach einem Film im Grunde wenig nerven, ist im Kino ja genauso....aber in den Filmen selbst ist es einfach ein No-Go für das ich nicht auch noch bei Streamingdiensten nun extra zahle nachdem sie uns mit Werbefreien Angebote alle angeworben hatten.
Irgendwann ist Schluss mit Lustig und um es wieder auf Amazon zu münzen, - es ist der weltgrösste und erfolgreichste Onlinehändler mit Umsätzen wovon andere wohl nur träumen können aber bekommen den Hals anscheinend dennoch nicht voll bei gleichzeiitg nachlassendem Service.
 
ich nutze bei Amazon viele Sachen, der Streaming Dienst ist für mich nur ein gutes Add-on.
Gerade die Lieferkosten sind es mir wert.

Ja. Die Versandkosten reißen es bei mir auch noch raus.. Noch. Aber der Trend ist sehr negativ. Amazon erhöht die Preise und streicht und streicht und streicht. Dazu sind die Lieferzeiten auch trotz prime mittlerweile oftmals nicht mehr next day (was vermutlich am überhöhtem Aufkommen liegt). Mit anderen Worten: Vom No-Brainer (für 49 Euro im Jahr mit zich Diensten und ohne Werbung und lieferung am nächsten Tag) zu nun 89 Euro mit weniger Funktionen und Werbung... Dünnes Eis, Jeff... Ganz dünnes Eis...
 
ich wohne in deiner Nachbarschaft (Bochum) und Next Day klappt hier immer noch zu 99%.
Letztendlich gehen alle Preise nach oben, gerade auch die der Paketdienste, insofern ist es für mich auch nachvollziehbar, dass Amazon die gestiegenen Preise an die Kunden weitergibt. Das sind alles keine Wohlfahrtsorganisationen ;).
Ich mag auch Dinge wie Prime Reading und gucke gelegentlich sogar Champions League. Jetzt kommt auch Tennis dazu.
Insofern stimmt die Aussage nicht, dass es immer weniger Funktionen sind - für mich sind es in den letzten Jahren mehr geworden.
Und bei Prime Video gibt es sogar Möglichkeiten, eine möglicherweise nervende Werbung zu umgehen ;).

Letztendlich muss jeder für sich bewerten, wann die Schmerzgrenze erreicht ist.
Ich wäre sicher nicht bereit, mehr als 100€ im Jahr dafür bezahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
...und das ist bei anderen Firmen anders?
Naja, man hat schon bisschen die Wahl. Natürlich, wenn man Computer oder Smartp. nutzen will usw. man ist immer etwas dabei.

Ist aber n Unterschied ob ich nen uralten Passat vollends zu ende fahre oder jedes Jahr nen neuen haben muss.
diese Abos, dienste sind da halt schon etwas perfider, weil sie einen wohl in die Nutzung ziehen, weil man hat ja bezahlt usw. und das neue M2 ist ja noch viel versprechender - brauchen wird das Gerät kaum jemand der zuvor schon gut ausgerüstet ist.

Ich hab mir bei Apple auch paar Kopfhörer für 19.- gekauft. Mein erster Neukauf überhaupt, ausser mal SW. Weil ich die alten nicht mehr verwenden kann. Die kann ich nutzten oder auch nicht und der Preis ist eher zu billig.

Ich bin ein Freund von sinnvolen Ausgaben die mich dann befriedigen. Mein oller Imac ging nicht mehr, 2017 er all incl. tiptop für 300.- vor 1 1/2 Jahren. Das ist ein guter Kauf der mir nutzen gebracht hat.

Aber diese Diskussion ist eh zu nichts zielführend. Wahrscheinlich ist es mit so, dass ich so Milliarden-egos wie Bezos oder Musk nicht ausstehen kann. Die sind viel mit Ausbeutung und gnadenlosem Egoismus nach oben gekommen und da spielen sie jetzt König.
 
Ja. Die Versandkosten reißen es bei mir auch noch raus.. Noch. Aber der Trend ist sehr negativ. Amazon erhöht die Preise und streicht und streicht und streicht. Dazu sind die Lieferzeiten auch trotz prime mittlerweile oftmals nicht mehr next day (was vermutlich am überhöhtem Aufkommen liegt). Mit anderen Worten: Vom No-Brainer (für 49 Euro im Jahr mit zich Diensten und ohne Werbung und lieferung am nächsten Tag) zu nun 89 Euro mit weniger Funktionen und Werbung... Dünnes Eis, Jeff... Ganz dünnes Eis...
PLUS 36 Euro wenn man die Werbung wegkaufen will. ^^
 
Zurück
Oben Unten