Bootcamp Installation von Win 10 geht nicht

Compikub

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.255
Hallo,
wollte heute Windows 10 per Boot Camp installieren und habe dafür ein Iso-Image für Win 10 Pro 64Bit bei Chip runtergeladen. Lässt sich nicht installieren, siehe Bild.
Ist das eventuell ein falsches Iso-Image? Defektes Image? Der Download ist 4,12 GB groß und lief soweit ich das sehen konnte einwandfrei durch.

Mein Mojave ist aktuell.
Gruß Compikub
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Udalex

Mitglied
Mitglied seit
13.03.2017
Beiträge
180
Ich hab meine ISO-Image direkt von Microsoft. Und die hat auch funktioniert.
Warum beim Setzling holen wenn man zum Gärtner gehen kann!
Versuche es bei Microsoft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.088
Hi,
würde das Downloaden bei Chip meiden, die Gefahr einer Verseuchung deines System ist zu groß, egal ob Windows oder Mac.

Franz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang und Elebato

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.182
Isa-Image für Win 10 Pro 64Bit bei Chip runtergeladen. Lässt sich nicht installieren, siehe Bild.
Ist das eventuell ein falsches Isa-Image? Defektes Image? Der Download ist 4,12 GB groß und lief soweit ich das sehen konnte einwandfrei durch.
in dem screenshot ist übrigens dein voller name drin, solltest du vielleicht entfernen.
wahrscheinlich erkennt der die version nicht oder es ist halt nicht die 64bit version und falsch verlinkt bei chip.
aber solltest du eh nichts laden, die bundeln teilweise adware in die downloads.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang, Elebato und dg2rbf

Andreas2802

Mitglied
Mitglied seit
01.10.2016
Beiträge
871
nimm aber die von Oktober, hab mal gelesen das die neuere Probleme macht. Updaten kannst es allemal. Um was für einen Mac handelt es sich den ?
 

LuckyOldMan

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2015
Beiträge
1.046
Windows 10 per Boot Camp installieren
Warum nicht nativ ohne BC installieren? Die Treiber kann man auch nachträglich installieren, wenn MS das überhaupt braucht.
nimm aber die von Oktober, hab mal gelesen das die neuere Probleme macht.
Ich habe die neueste 1903 genommen und keine Probleme. Eine saubere Installation einer aktuellen Version ist immer vorzuziehen. Also austesten, ob es geht. Wenn nicht, dann eine Version zurück.
 

JarodRussell

Mitglied
Mitglied seit
02.06.2003
Beiträge
3.446
Warum nicht nativ ohne BC installieren? Die Treiber kann man auch nachträglich installieren, wenn MS das überhaupt braucht.

Ich habe die neueste 1903 genommen und keine Probleme. Eine saubere Installation einer aktuellen Version ist immer vorzuziehen. Also austesten, ob es geht. Wenn nicht, dann eine Version zurück.
Ich kenne den Rechner des TE nicht, aber bei nativer Installation auf einer ext SSD zB kann es schon mit der letzten Version zu Problemen mit Bluetooth kommen. Ich kann zB meine drahtlosen Geräte allesamt nicht mehr unter Windows nutzen. Da hat MS irgendwas mit einem Patch i.V.m. den Appletreibern ausgeknipst. Bisher hat dazu niemand eine Lösung gefunden...

EDIT: s.a. hier https://www.macuser.de/threads/win10-auf-externer-ssd.798912/page-3#post-10283103
 

LuckyOldMan

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2015
Beiträge
1.046
Ich kenne den Rechner des TE nicht,
Stimmt - den kennt bisher Keiner, weil der TE den noch nicht benannt hat. Wäre informativ!
aber bei nativer Installation auf einer ext SSD zB kann es schon mit der letzten Version zu Problemen mit Bluetooth kommen.
Ich verstehe nicht ganz, was die native Installationsweise mit der Win10-Version zu tun hat. Das sind doch zwei verschiedene Dinge.
Ich habe Win10 nativ ohne BC installiert und danach erst mal Windows notwendige Treiber automatisch suchen lassen, ansonsten HW-Hersteller-Treiber genommen. Spezielle Apple-HW wie die Magic Mouse habe ich mittels Treiber aus dem BC-Treiberpaket zum Laufen gebracht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Compikub

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.255
Stimmt - den kennt bisher Keiner, weil der TE den noch nicht benannt hat. Wäre informativ!
Es ist ein iMac Late 2015 in 27".

Hatte schon mal Win 10 letztes Jahr drauf, da hatte alles einwandfrei geklappt. Mit der bei MS runtergeladenen Version scheint es ja zu funktionieren. Muss mir aber noch eine Lizens besorgen.
 

JarodRussell

Mitglied
Mitglied seit
02.06.2003
Beiträge
3.446
Stimmt - den kennt bisher Keiner, weil der TE den noch nicht benannt hat. Wäre informativ!

Ich verstehe nicht ganz, was die native Installationsweise mit der Win10-Version zu tun hat. Das sind doch zwei verschiedene Dinge.
Ich habe Win10 nativ ohne BC installiert und danach erst mal Windows notwendige Treiber automatisch suchen lassen, ansonsten HW-Hersteller-Treiber genommen. Spezielle Apple-HW wie die Magic Mouse habe ich mittels Treiber aus dem BC-Treiberpaket zum Laufen gebracht.
Es gibt Unterschiede, ob man nativ installiert hat und dafür die ISO angepasst hat oder ob man z.B. ein Win to go nutzt. So ist zumindest mein Eindruck. Ich kann jedenfalls so oft die Apple BT Treiber installieren wie ich will, es liegt an dem Broadcom Chipsatz und einem Windows Patch aus 2018. Ich kann kein BT nutzen.
 

Compikub

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.255
Die Magic Mouse läuft bei mir schon unter dem Setup von Win 10, also per Blutooth, weil ja kein Kabel angeschlossen ist, ebenso das Magic Keyboard.
 

LuckyOldMan

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2015
Beiträge
1.046
Es gibt Unterschiede, ob man nativ installiert hat und dafür die ISO angepasst hat
Ich habe nativ mit der ISO von MS installiert und nichts angepasst bzw. anpassen müssen. Ich wüsste jetzt auch nicht, was.
Welche Win10-Version hast Du in welcher Form verwendet? Broadcom-Chipsatz habe ich in meinem MP3.1 auch (s. fehlendes WLAN bei Catalina).
Ich muss gestehen, dass es bei mir auch nicht auf Anhieb klappte, aber diese Hakeleien rechne ich meiner Ahnungslosigkeit bzgl. Apple-HW und deren Treiber-Einsatz zu.
Die Magic Mouse läuft bei mir schon unter dem Setup von Win 10, also per Blutooth, ..., ebenso das Magic Keyboard.
Die Basis-Funktionen hat mir Win10 auch zur Verfügung gestellt - die Apple-Sonderfunktionen (Streicheln & Co.) bedurften der speziellen Treiber aus dem BC-Treiberpaket.
 

Compikub

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.255
So, der Download hat geklappt. Allerdings scheint der Mac noch eine Partition von der Boot Camp Installation aus dem letzten Jahr zu haben. Der Boot Camp-Assistent startet den Rechner neu und ich komme direkt ins Setup von Win 10, weißer nicht welche Partition ich nehmen soll. Kann man den Mac so zurücksetzen, dass er nie eine andere Partition als MacOS hatte? So als wenn noch nie ein Win 10 installiert war?
In meinem Mac ist eine 2 TB Fusion-Drive installiert.
 

Udalex

Mitglied
Mitglied seit
13.03.2017
Beiträge
180
Nimm die Partition mit der Größe welche du davor gewählt hast.
Der Name müsste, wenn ich mich recht erinnere „Bootcamp“.
Falls du zwei gleich große Partitionen mit dem selben Namen hast, kann ich dann nicht mehr weiter helfen.
 
Oben