Bestes Textverarbeitungsprogramm???

Diskutiere das Thema Bestes Textverarbeitungsprogramm??? im Forum Office Software.

  1. N24

    N24 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.10.2004
    Guten Morgen ihr Lieben.

    Bin auf der Suche nach einem möglichst guten und kompatiblen Textverarbeitungsprogramm. Wäre wichtig auch alle Dokumente aus anderen Betriebssystemen zuverlässig öffnen und editieren zu können. Stabil sollte es natürlich auch laufen...

    Lasst doch mal hören womit ihr arbeitet.

    LG

    N.
     
  2. Bartleby

    Bartleby Mitglied

    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    19.10.2004
    Mit fällt ganz spontan MS Office, NeoOffice und das neue Apple Pages ein.
     
  3. JavaEngel

    JavaEngel Mitglied

    Beiträge:
    4.868
    Zustimmungen:
    178
    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Es gibt zwar schon unzählige Threads zum Thema, aber egal:

    Ich nutze eine Vielzahl an Applikationen:

    Appleworks - zum täglichen Schreiben von kurzen Briefen etc.
    LATEX - für wissenschaftliche Arbeiten

    Alle Vorteile und Nachteile findest du hier oft im Forum diskutiert.

    Viele Grüße
    Ricky
     
  4. Mauki

    Mauki Mitglied

    Beiträge:
    15.269
    Zustimmungen:
    145
    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Pages wenn es mal draussen ist oder vielleicht mal NeoOffice anschauen.
     
  5. Atomitanz

    Atomitanz Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.01.2004
    In der Firma arbeite ich zwangsläufig mit MS Word. Funzt auch ganz gut zwischen den Systemen. Es gibt aber ab und an immer wieder kleiner und grössere Formatprobleme. Liegt aber häufig an den Dosen.

    Gruss
    Atomitanz :cool:
     
  6. Ich arbeite mit den Autorentools Ulysses und Mellel, und für Office Aufgaben kommt Ragtime zum Einsatz.

    Mit Kompatibilität habe ich keine Probleme.
     
  7. Capricorna

    Capricorna Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Hallo,

    wenn du nicht auch als .doc abspeichern können musst, kann ich RagTime empfehlen. Für halbwegs "normale" Word-Dokus idR vollkommen ausreichend was die Importfunktionen angeht, und im Ggs zu Word ein echtes Layout-Programm, d.h. alles bleibt da, wo man es haben will :rolleyes:
    Kann auch Tabellen und noch jede Menge anderer Sachen :)

    Viele Grüße
    Kerstin
     
  8. Oetzi

    Oetzi Mitglied

    Beiträge:
    4.341
    Zustimmungen:
    70
    Mitglied seit:
    15.12.2002
    Was möchtest Du denn ausgeben? ;) Suchst Du eine Freeware?

    Versuche es mal mit Ragtime!
     
  9. Aida_w

    Aida_w Mitglied

    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    10.01.2004
    Das kommt sehr darauf an, was Du machen willst. Ich arbeite - notgedrungen - mit Word, wegen der nahtlosen EInbindung von Excel. Auf einem alten PowerBook habe ich sogar noch WriteNow, welches super geht, sehr schnell, da klein und für den allgemeinen Gebrauch völlig ausreichend ist. Wenn Pages erhältlich sein wird, werde ich so schnell wie möglich wechseln. Was auf der Keynote darüber zu sehen war, ist recht überzeugend.
     
  10. Unglaublich! Da kennen wir Apples "Pages" gerade einmal von der Keynote-Präsentation und von den mageren Informationen der Apple-Website her und schon wird dieses Programm als gut, kompatibel und stabil empfohlen. Wer hat das Programm überhaupt schon getestet? Nicht einmal die Zeitschriften hatten Pages bisher auf ihren Festplatten.

    Also bitte vorerst mit Empfehlungen zurückhalten oder zumindest nur das empfehlen, was auch auf Grund von eigenen Erfahrungen beurteilt werden kann (Ragtime, Office, LaTeX, etc.). Wer hier im Forum eine Frage stellt und eine Empfehlung sucht, sollte sich auf die Antworten verlassen können. :mad:
     
  11. wonder

    wonder Mitglied

    Beiträge:
    5.371
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    11.08.2004
    auch wenn jetzt einige aufschreien - für mich geht nichts über word...

    carpe noctem
    w
     
  12. schaerer

    schaerer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.02.2004
    Ist keiner da, der Photshop oder InDesign nimmt zum Briefe schreiben?
     
  13. neptun

    neptun Mitglied

    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    24
    Mitglied seit:
    28.09.2003
    Doch - ich, weil:
    :D
     
  14. Mauki

    Mauki Mitglied

    Beiträge:
    15.269
    Zustimmungen:
    145
    Mitglied seit:
    24.07.2002
    ne Bekannte von mir schreibt alles im Quark, sie kommt mit Word nicht zurecht und arbeitet den ganzen Tag mit Quark
     
  15. schaerer

    schaerer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.02.2004
    Gut, da bin ich überrascht, dass es das heute noch gibt! Ich brauche den Photoshop auch mehr wie das Word!
     
  16. zwischensinn

    zwischensinn Mitglied

    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    14.04.2004
    Hab isch iWorks hier!!! :D

    Ist pages mit bei.

    Kann isch sagen: ist konkret krasse Anwendung, die wo auch kann .doc, .pdf, .html und .pages.

    NNach dem, was ich nach einem Tag Testen sagen kann, ist iWork, bestehend aus keynote und pages, für 79,-€ der absolute kracher.

    Wer iTunes mag wird iWork lieben! :)
     
  17. JWolf

    JWolf Mitglied

    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.12.2003
    Hat jemand evtl. AbiWord genauer getestet? Es sieht meiner Meinung nach sehr vielversprechend aus und für gelegentliche Briefe ist es schon einmal gut geeignet. Wie es bei größeren Dokumenten mit Fußnoten, Tabellen, Grafiken usw. aussieht, kann ich allerdings nicht sagen.
     
  18. Sym

    Sym Mitglied

    Beiträge:
    1.978
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    11.06.2003
    Und das Package hast Du woher?
     
  19. zwischensinn

    zwischensinn Mitglied

    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    14.04.2004
    Freu Dich doch einfach darüber, dass, die wo's gesehen haben, ihre Erfahrungen mit Dir Teilen.

    Ich kann nur sagen: Ich freu mich schon tierisch auf meine legal erworbene iWork Suite und kanns kaum erwarten, bis sie von meinem netten Postmenschen - oder ist es ein DHL-Typ - gebracht wird. :) :cool:
     
  20. defect

    defect Mitglied

    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    12.11.2004
    Also was AbiWord für den Uni-Einsatz für mich disqualifiert, ist die fehlende Möglichkeit, deutsche Anführungszeichen zu setzen. (Es macht alle oben). Ein 30-Seiten .doc-Import zum Testen lief ziemlich schlecht, Fußnoten verhauen, Gliederung unbrauchbar (Auf den Seiten war nur jeweils die obere Hälfte mit Text, die untere frei bis zu den Fußnoten).
    Ich benutze NeoOffice/j, das faulenzt zwar manchmal etwas bei der Arbeit :D ist aber ansonsten stabil, kompatibel und erfüllt alle Ansprüche, die ich habe.
    mit Gruß, godn
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...