Bester gebrauchter Mac Mini für Filme und leichtes Office?

Marco7

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.06.2020
Beiträge
398
Punkte Reaktionen
77
Hallo zusammen,
Welchen gebrauchten Mac Mini empfehlt ihr für zu Hause, um zu Streamen/Filme schauen und ein bisschen Office?
Budget: 200-300.-: Da käme ein 2012 in Frage oder?
Ein 2014 läge auch noch knapp drin (in der Schweiz zumindest).

Dazu will ich noch einen ca. 32" Monitor neu kaufen, der ist auch um die 250.-, oder? Kennt da jemand etwas sehr gutes/preiswertes?

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
Marco
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.233
Punkte Reaktionen
4.338
Hi, der 2012er ist ein gutes Gerät könnte bei bestimmten 4K Videos aber Probleme machen. Auch sind 4K Monitore soweit ich weis auch ein Problem, also zumindest wenn du die Skalierung einstellt damit nicht alles winzig wird.

4K ist allgemein also problematisch, alles darunter passt aber, ich bin mit meinem noch immer ziemlich zufrieden.

Der 2014er ist größtenteils schlechter wieder 2012er, also nicht wirklich eine Überlegung wert und dem 2011er fehlt USB 3.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.233
Punkte Reaktionen
4.338
Also für die Monitorgröße ist das halt eine echt miese Auflösung. Für diese fullHd Auflösung würde ich maximal einen 27 Zoll Monitor nehmen und auch nur wenn man nicht mehr die besten Augen hat.

Es gibt für größere Monitore auch noch Auflösungen dazwischen aber was sich da gut verträgt mit dem Mini und dann von der macOS Oberfäche für Schriften etc. Eine passende Größe bietet, da müssen die andere aushelfen die da Erfahrungen haben, ich kenn mich bei den Größen nicht aus.
 

Marco7

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.06.2020
Beiträge
398
Punkte Reaktionen
77
Ok, danke, alles unter 30" kommt bei mir nicht in Frage. Kennt jemand ein passendes Modell?
Gruss
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.457
Punkte Reaktionen
1.516
Warum muss es 30 Zoll und größer sein? Ist ja vielleicht für Empfehlungen nicht ganz so unwichtig.
 

Marco7

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.06.2020
Beiträge
398
Punkte Reaktionen
77
Ich habe jetzt einen iMac 27“, möchte aber einen grösseren, deshalb muss es schon mindestens 30 Zoll sein.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.233
Punkte Reaktionen
4.338
Also hier kannst mal so ein bisschen rauslesen welche Auflösungen mit welchem Kabel möglich aind:
https://www.macuser.de/threads/welcher-34-monitor-an-einem-mac-mini-von-2012.811611/#post-9918493

Ist halt schon etwas älter, gab hier mal einen richtigen großen Thread zu dem Thema, aber den find ich grad nicht.

Verrückt, mir wird gerade bewusst das der kleine Mini ja bald sein Zehnjähriges hat :upten:

Für das Alter läuft er echt noch gut! Ich seh derzeit auch keinen Grund zum Wechsel, hoffe der läuft noch lang stressfrei weiter. Bzw. Catalina ist leider das letzte macOS wo drauf läuft, das aktuelle und das jetzt im Herbst kommende laufen beide schon nicht mehr. Das ist an sich noch kein größeres Problem (die Updates sind eh uninteressant), allerdings gibts für den Kleinen jetzt vermutlich nur noch gut ein Jahr Sicherheitsupdates und dann ist wohl Schluss und man sitzt auf einem ungepatchten System.
 

mägger

Mitglied
Dabei seit
28.09.2005
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
19
Ich habe jetzt einen iMac 27“, möchte aber einen grösseren, deshalb muss es schon mindestens 30 Zoll sein.
Die Größe des Monitors ist für den Rechner unwichtig. Entscheidend ist die Auflösung. Die war bei deinem iMac 2560x1440 bzw. das Vierfache beim 5k. 5k können diese Minis alle nicht. Der von dir gepostete Monitor (3. Post) hat eine halb so grosse Auflösung wie dein iMac ist aber grösser. Ganz schlechte Kombi, das Bild wird pixelig. Nimm einen 31,5" WQHD (das ist die Auflösung des iMac auf einem grösseren Monitor. Gibt's ab etwa 200. Hier eine Auswahl nach Preis: https://geizhals.de/?cat=monlcd19wide&xf=11939_27~14591_25601440
 

mägger

Mitglied
Dabei seit
28.09.2005
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
19
Hi, der 2012er ist ein gutes Gerät könnte bei bestimmten 4K Videos aber Probleme machen. Auch sind 4K Monitore soweit ich weis auch ein Problem, also zumindest wenn du die Skalierung einstellt damit nicht alles winzig wird.

4K ist allgemein also problematisch, alles darunter passt aber, ich bin mit meinem noch immer ziemlich zufrieden.

Der 2014er ist größtenteils schlechter wieder 2012er, also nicht wirklich eine Überlegung wert und dem 2011er fehlt USB 3.
4k musst du ab 40" nicht runterskalieren, 40er gibts aber fast gar nicht 42,5er Panels sind verbreitet. Der 2014er Mini kommt damit gerade noch so zurecht. Spaß geht bestimmt anders
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.457
Punkte Reaktionen
1.516
40 Zoll auf dem Schreibtisch ist dann aber auch ne Hausnummer, da muss der schon ziemlich tief sein.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.457
Punkte Reaktionen
1.516
Danke für die sachliche Antwort - ich habe die Frage zunächst gar nicht gesehen, aber so unoriginell wie sie ist, hätte ich auch nicht gewusst, was ich darauf hätte antworten sollen.
 

mägger

Mitglied
Dabei seit
28.09.2005
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
19
Sorry Marco7, erst jetzt gesehen. Ja, der wäre es (für mich) Preis ist prima
 

Mel Linus

Mitglied
Dabei seit
17.11.2009
Beiträge
232
Punkte Reaktionen
131
ich habe hier im Homeoffice den VX3276-2K-mhd von ViewSonic stehen. Ich hab auch explizit nach WQHD und großer 27" gesucht, weil a) einige meiner Geräte kein 4K können (z.B. mein early 2013 15" MacBook Pro) und b) ich davor einen uralten 27" FullHD hatte und mehr Diagonale wollte.

Hab mich für den ViewSonic primär wegen den folgenden Punkten entschieden: viele digitale Eingänge, VESA Halterung (weil sehr viele Monitore, gerade im unteren Preissegment katastrophale Ergonomische Eigenschaften haben - den ViewSonic eingeschlossen), relativ schmale Ränder / Optik. Einzig die Lautsprecher sind Mist, mit dem Rest bin ich top zufrieden.
 
Oben Unten