Benutzerordner im Papierkorb gestrandet

dermann

Registriert
Thread Starter
Registriert
28.03.2021
Beiträge
2
Hallo Helfende!

Erst einmal vielen Dank für die Aufnahme ins Forum.

Ich habe ein Problem mit der Entfernung eines Benutzers (bzw. zweier Benutzer) unter 10.15.7.

Als Admin habe ich einen Benutzer (Standardrechte) in den Systemeinstellungen entfernt.
Im Anschluss habe ich versucht, den Benutzerordner (inkl. einen weiteren Benutzer, den ich vor einigen Monaten entfernt hatte) unter Macintosh HD in den Papierkorb zu schieben (dachte es handelt sich nur um Datenreste wie persönliche Dateien etc.) und den Papierkorb zu leeren. Es poppte eine Fehlermeldung auf (Ordner "geschützt" oder nicht ausreichend Rechte).
Der Vorgang kann nicht abgeschlossen werden, da einige Objekte übersprungen werden mussten. Wähle für jedes Objekt „Ablage“ > „Informationen“, stelle sicher, dass „Geschützt“ deaktiviert ist. Markiere dann den Abschnitt „Teilen & Zugriffsrechte“. Wenn du sicher bist, dass die Objekte nicht geschützt sind und dass „Nur Lesen“ oder „Keine Rechte“ nicht festgelegt ist, versuche es erneut.
Habe unter "Informationen" alle Zugriffsrechte auf meinen Adminaccount geändert, aber nun immer noch das identische Problem. Einzelne sichtbare Ordner konnte ich löschen. Da scheinen sich aber noch ausgeblendete Order zu verstecken.

Nach einem Neustart hat sich immer noch nichts an der Situation geändert. Die Zurücklegen-Funktion steht mir auch nicht zur Verfügung.

Ich habe teilweise von Terminal Commands gelesen, bin mir aber nicht sicher, ob ich hier noch mehr "verschlimmbessere". Jemand ne Idee?
Vielen Dank im voraus für eure Hilfe.
 

Kirima

Neues Mitglied
Registriert
14.02.2021
Beiträge
39
Schau mal, ob irgendwo da noch ein Haken gesetzt ist - also wenn bei nur einer einzelnen Datei in einem Ordner so ein Haken ist, kann man meines Wissens den Ordner nicht löschen.

Bildschirmfoto 2021-04-05 um 16.54.07.png
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
280
Ich denke du könntest im Terminal den folgenden Befehl probieren:
Code:
sudo rm -rf ~/.Trash/*

Die Argumente bedeuten:
-r: Attempt to remove the file hierarchy rooted in each file argument. The -R option implies the -d option. [-d: Attempt to remove directories as well as other types of files.]
-f: Attempt to remove the files without prompting for confirmation, regardless of the file's permissions. If the file does not exist, do not display a diagnostic message or modify the exit status to reflect an error. The -f option overrides any previous -i options.
Mit dem * werden alle Dateien in deinem lokalen Benutzer (~) im versteckten (.) Ordner "Trash" gelöscht.

Wie immer gilt: Bevor man im Terminal rumspielt, unbedingt ein Backup machen. Und sich genau über die Befehle informieren, bevor man sie mit copy and paste verwendet und dann etwas passiert, was man nicht wollte.
 

UnixCoon

Mitglied
Registriert
07.07.2020
Beiträge
380
Alternativ kann man dieses Szenario auch mit dem Terminal beheben. Schreiben Sie einfach das hier

Code:
chflags nouchg IhreDatei
 

UnixCoon

Mitglied
Registriert
07.07.2020
Beiträge
380
Ich denke du könntest im Terminal den folgenden Befehl probieren:
Code:
sudo rm -rf ~/.Trash/*


Es ist ziemlich gefährlich mit dem Parametern "-rf" zu arbeiten, wenn Sie was löschen wollen bevorzugen Sie den Parameter "-i"

Code:
rm -i IhreDatei
Es wird vorher gefragt, ob die Datei irreversibel gelöscht werden soll.

Außerdem es ist nicht möglich die Inhalte vom Papierkorb zu löschen, außer man wählt diese explizit an. Das bedeutet also, dass dieses Befehl gar kein Sinn ergibt. Überprüfen Sie es

Code:
ls ~/.Trash
ls: .Trash: Operation not permitted

Das Terminal und auch andere Programme können nicht drauf zugreifen. Daher ist eine Löschung über das Terminal nicht möglich. Außer wie bereits erwähnt man gibt diese explizit an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kirima

Neues Mitglied
Registriert
14.02.2021
Beiträge
39
Legitim ist dies wohl eher nicht, aber sehr einfach: einen leeren Ordner mit dem identischen Namen (wie der nicht löschbare Ordner) versehen und in den Papierkorb ziehen -> natürlich fragt das System, ob man den (alten) Ordner durch den Neuen ersetzen will -> ja! Und weg sind die ganzen nicht löschbaren Daten. Ob man das so machen soll oder "darf", sei einmal dahin gestellt... Und ob das unter 10.15. funktioniert, weiss ich auch nicht.
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
280
Es ist ziemlich gefährlich mit dem Parameter "-rf" zu arbeiten, wenn Sie was löschen wollten bevorzugen Sie den Parameter "-i"
Das sehe ich nicht so – wenn man weiß, was man löscht, dann kann man damit arbeiten. Aber natürlich können wir auch den folgenden Befehl verwenden:
Code:
sudo rm -rfi ~/.Trash/*

Außerdem es ist nicht möglich die Inhalte vom Papierkorb zu löschen, außer man wählt diese explizit an. Das bedeutet also, dass dieses Befehl gar kein Sinn ergibt. Überprüfen Sie es

Code:
ls ~/.Trash
ls: .Trash: Operation not permitted

Das Terminal und auch andere Programme können nicht drauf zugreifen. Daher ist eine Löschung über das Terminal nicht möglich. Außer wie bereits erwähnt man gibt diese explizit an.
Das ist falsch, natürlich funktioniert das. Gerade eben probiert:
Code:
mihahn@mbp ~ % ls ~/.Trash/
Test
mihahn@mbp ~ % sudo rm -rfi ~/.Trash/*
examine files in directory /Users/mihahn/.Trash/Test? y
remove /Users/mihahn/.Trash/Test? y
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.064
Code:
ls ~/.Trash
ls: .Trash: Operation not permitted

Das Terminal und auch andere Programme können nicht drauf zugreifen. Daher ist eine Löschung über das Terminal nicht möglich. Außer wie bereits erwähnt man gibt diese explizit an.
Anscheinend gilt das nur für neuste Systeme (ich weiß, im Thread geht es um BigSur, aber sicher lesen auch Benutzer anderer Systeme mit). Mein Mac sagt:
Code:
Macintosh:~ user$ ls ~/.Trash
Ohne Titel.rtf
Macintosh:~ user$
Und Ohne Titel.rtf liegt im Papierkorb.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
23.929
Anscheinend gilt das nur für neuste Systeme (ich weiß, im Thread geht es um BigSur, aber sicher lesen auch Benutzer anderer Systeme mit).
Es geht auch unter Big Sur, zumindest wenn ich dort den Papierkorb ins Terminal ziehe, es wird dann der ganze Pfad angezeigt, also /Users/user/ .Trash, vermutlich wird nur ~/ .Trash nicht angenommen.
 

UnixCoon

Mitglied
Registriert
07.07.2020
Beiträge
380
Um mich hier zurecht zu finden
Deine Antwort: Also /Users/user/ .Trash, vermutlich wird nur ~/ .Trash nicht angenommen.
Hier sagen Sie das ~/.Trash nicht angenommen wird, dafür aber /Users/user/.Trash.

Ich habe Ihnen geantwortet :
Ob du ~/ ; $HOME ; /Users/user eingibst alles das Selbe.

Jetzt verstehe ich nicht ganz? Was an den Bildern hat jetzt mit der Konversation zutun? In den Bildern sieht man das Sie Zugriff auf den Papierkorb haben mit dem Terminal, aber auch nur mit /Users/user/.Trash . Alles andere wurde gar nicht benutzt. Möglicherweise benutzen Sie noch eine alte macOS Version die es erlaubt. Hat aber trotzdem nichts damit zutun ob man statt /User/users auch einfach ~/ oder $HOME eingeben kann?!
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
23.929
Was ist an den Bildern nicht verständlich, ich nutze Big Sur, und da geht es so wie ich es beschrieben habe.
Anbei dann noch für Sie die Ausgabe des Terminals mit dem Befehl
ls ~/ .Trash
Da kommt dann nämlich dieses:
und der Übersichthalber dann noch mal anschliessend die Ausgabe mit dem Hineinziehen des Papierkorbs aus dem Finder
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-04-05 um 21.55.08.png
    Bildschirmfoto 2021-04-05 um 21.55.08.png
    47,8 KB · Aufrufe: 12

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
280
D.h. aber doch für den TE, dass er unter Big Sur trotzdem mal probieren kann:
Code:
sudo rm -rf

Nach dem "-rf" (oder auch -rfi, falls er sehen will, was das alles für Dateien sind) muss er dann ein Leerzeichen eingeben und dann den Ordner im Papierkorb nehmen und ins Terminal ziehen. Gib doch dann mal eine Rückmeldung, ob das klappt @dermann !
 

dermann

Registriert
Thread Starter
Registriert
28.03.2021
Beiträge
2
Entschuldigt mein beschränktes technisches Wissen, aber ab #7 bin ich in der Diskussion nicht mehr mitgekommen.
Mit welchem Befehl kann ich den Ordner nun möglichst non-invasiv entfernen?
Und zur Korrektur 10.15 ist meines Wissens noch Catalina. :unsure: (EDIT: Mein Post hat sich zeitlich mit Kirimas überschnitten.)

@Kirima Die Haken sind nicht gesetzt und der Trick mit dem Ordner funktioniert leider nicht. Im Trash ist es in 10.15 anscheinend möglich, dass mehrere Dateien die gleiche Bezeichnung tragen.
 

Kirima

Neues Mitglied
Registriert
14.02.2021
Beiträge
39
Die Haken müssen bei wirklich jeder einzelnen Datei weg sein.
Ordnertrick: Versuch mal, auf dem Schreibtisch einen neuen Ordner anzulegen, mit der Beizeichnung 1. Tu den in den Papierkorb und dann alle Daten da rein, es bleibt also nur dieser eine Ordner sichtbar im Papierkorb. Mach auf dem Schreibtisch einen neuen Ordner, wieder mit der Bezeichnung 1, tu diesen nun auch in den Papierkorb, das System fragt dann hoffentlich, ob Du den Ordner ersetzen willst. (Bei unserem uralten MacBook (Early 2008) mit 10.6.8. hat das gestern bei uns so bestens funktioniert. Das "Alter" der Ordner muss stimmen, dann funktioniert's - beim Snow Leopard. Oder einen alten Ordner sonstwo her nehmen und umbenennen und damit probieren.)
 
Oben