Backup von Festplatte ziehen (auf externe S-ATA)

Diskutiere das Thema Backup von Festplatte ziehen (auf externe S-ATA) im Forum Mac OS X & macOS.

  1. Frittenbude

    Frittenbude Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.08.2006
    Hi!

    Also ich habe mir eine neue Festplatte (Samsung M5S 120GB) zugelegt, die heute von einem Apple-Service-Partner eingesetzt werden soll. Lasse ich deshalb machen, weil ohnehin eine Reparatur ansteht.

    Da das ganze aber sehr kurzfristig passiert ist, habe ich die Platte gestern in einem Laden gekauft, der sie preiswert lagernd hatte, aber leider keine externen Gehäuse angeboten hat.

    Jetzt müsste ich eine Möglichkeit finden, mein gesamtes System lauffähig auf die neue Platte zu bekommen. Halt so, dass sie gleich nach dem Einbau genutzt werden kann.
    Alternativ wäre es auch OK, wenn ich auf die neue Platte ein komplett neues System installiere und die Daten irgendwie nachträglich importieren könnte. Aber dann müsste ich das System vermutlich auch wieder komplett neu konfigurieren, was ich eigentlich vermeiden möchte.

    Geht sowas über Netzwerk auf eine Freigabe (FTP / Windows Share) oder nur direkt auf eine angeschlossene Festplatte?

    Ich hätte noch die Möglichkeit die Platte an einen weiteren PC anzuschließen.

    Wäre schön, wenn Ihr möglichst kurzfristig antworten könntet, da es etwas drängt. ;-)

    Gruß,
    Frittenbude
     
  2. ferrismachtblau

    ferrismachtblau Mitglied

    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    105
    Mitglied seit:
    09.08.2007
    SuperDuper ist das, was du suchst ... ist in der Lage, eine lauffähige Kopie auf externe Festplatten zu erstelle, Voraussetzung ist aber FireWire-Anschluss. Ein Firewirefähiges Gehäuse ist nicht so teuer, insofern wäre das m. E. die beste Lösung.

    Gruß Frank
     
  3. Frittenbude

    Frittenbude Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.08.2006
    Zwei Fragen dazu noch:
    Ich habe eine andere externe USB-Platte zur Verfügung, auf die ich das System sichern könnte. Könnte ich dort ein Image auf einer existierenden Partition anlegen und es später von dort über den Mac auf die interne Festplatte zurückspielen, wenn die neue Platte eingebaut ist?
    Oder ist das über USB grundsätzlich nicht möglich?

    Brauche ich für SuperDuper eine Registrierung, um die Kopie anfertigen zu können, oder reicht die Trialversion?

    Gruß,
    Frittenbude
     
  4. Alster

    Alster Mitglied

    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    SuperDuper! bootfähig geht auch über USB!
    Also einfach runterladen - Platte anschließen und Backup machen - fertig!

    Du brauchst keine Registrierung...

    Was hast Du denn für einen Rechner?
     
  5. Frittenbude

    Frittenbude Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.08.2006
    Der Mac ist ein MBP, der PC ist ein HP Desktop-Rechner in der Firma.

    Also habe ich es richtig verstanden, dass ich von der gesamten MAC-Platte/Partition ein Image auf die externe Platte als Imagedatei ziehen und ich später die Möglichkeit habe, dieses Image wieder einzuspielen?
    Dann müsste ich auf die neu eingebaute Platte ja erstmal ein frisches System installieren, richtig? Und das kann dann ohne weiteres im laufenden Betrieb von SuperDuper wieder übersschrieben werden?

    Sorry, falls die Fragen blöd erscheinen, aber ich bin bei MacOS noch nicht so lange dabei und habe entsprechend wenig Ahnung von Backups diesbezüglich.

    Gerade habe ich übrigens mal versucht das Image auf eine der Partionenen der USB-Platte zu ziehen, brach aber mit dem Fehler ab "Failed to mount Backup_File_Mac". Mist, ich sehe gerade, dass es an einer NTFS-Formatierung liegen muss und kein Schreiben möglich ist.

    Kann ich das unter OSX auf die schnelle irgendwie machen? Kann auch ruhig ein experimenteller Treiber oder so sein.

    Gruß,
    Frittenbude
     
  6. ferrismachtblau

    ferrismachtblau Mitglied

    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    105
    Mitglied seit:
    09.08.2007
    Für die Intelbasierten Macs ist das korrekt, für PPC steht zumindest auf der Seite: "Note also that USB drives do not allow booting Power PC based Macintoshes under any version of Mac OS X: this is not a SuperDuper! limitation, but one of the OS. If you would like to boot from a backup stored on an external drive, and have a Power PC based Mac, please purchase a Mac compatible FireWire drive."

    @Frittenbude:
    Normalerweise erstellst du dir eine Kopie deines Systems mit SuperDuper auf einer externen Festplatte. Diese ist dann bootfähig. Falls deine eingebaute Festplatte beschädigt wird oder du dein System aus welchen Gründen auch immer ohne Installation neu aufspielen musst, kannst du beim Systemstart des Macs auswählen, dass er von der externen Platte booten soll. Von dieser Platte kopierst du die Sicherung zurück, fertig.

    Soweit die Theorie, ich hab das Ganze Gott sei dank noch nicht ausprobieren müssen, mein Mac ist erst 2 Wochen alt ... soll aber perfekt funktionieren.

    Gruß Frank
     
  7. lundehundt

    lundehundt abgemeldet

    Beiträge:
    19.412
    Zustimmungen:
    882
    Mitglied seit:
    22.02.2003
    NTFS laesst sich unter OS X nicht beschreiben - nur lesen. Du wirst um ein externes (am besten) FW Gehaeuse nicht herum kommen. Nur Intel Macs booten sicher von USB und davon abgesehen ist FW am Mac immer noch die schneller und zuverlaessigere Loesung fuer externe Massenspeicher
     
  8. rainer_xxl

    rainer_xxl Mitglied

    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    02.05.2005
    Du kannst wie schon geschrieben mit SuperDuper ein komplett Backup auf ein externes Laufwerk anlegen auch USB. Davon kann man dann auch booten und sie später in das MBP einbauen.

    Das habe ich kürzlich gemacht einfach eine SATA Platte an einen USB Adapter anschließen die gibt es für < 20 €
     
  9. Frittenbude

    Frittenbude Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.08.2006
    OK, danke für die schnelle Hilfe und die guten Tipps.

    Die externe Platte, die ich im Moment nutze ist leider nur ausgeliehen und kann daher die vorhandenen Partitionen nicht anrühren. Ich werde aber noch mal nachfragen, ob ich das nicht doch tun kann. Denn das wäre schon deutlich einfacher.

    Ein Gehäuse für die 2,5"-Platte wollte ich mir nicht unbedingt kaufen, weil ich sie wohl nur temporär brauchen würde und ich dazu vor dem Austausch heute nicht kommen werde, denn das macht ja ein Apple-Service-Partner. Dann bleibt die Garantie auch erhalten.

    Gruß,
    Frittenbude
     
  10. ferrismachtblau

    ferrismachtblau Mitglied

    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    105
    Mitglied seit:
    09.08.2007
    Überleg dir das mit der externen Platte noch mal. Datensicherung ist das A und O, leider merkt man es zu spät, dass man keine hat, wenn die Platte abgeraucht ist. Du kannst SuperDuper auch so einstellen, dass es ein sog. SmartBackup macht, will heißen, nur die geänderten Dateien der "Hauptsicherung" tauscht/dazuschreibt. Auf eine externe Platte zu verzichten, wäre für mich ein No Go. Dazu sind mir meine Daten zu wichtig.

    Only my 2 cents,
    Frank
     
  11. Frittenbude

    Frittenbude Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.08.2006
    Du hast schon Recht. Backups sind wichtig.

    Zur Zeit mache ich das manuell, indem ich zu Hause meine wichtigsten Daten über Netzwerk auf den PC kopiere.

    Aber über die externe Lösung denke ich mal nach. Die vernüftigen Gehäuse mit FW und SATA sind nur leider sehr teuer. Aber ich werde es auf jeden Fall in Erwägung ziehen.

    Bei Leopard wird es aber vielleicht in Verbindung mit TimeMachine ganz interessant.

    Gruß,
    Frittenbude
     
  12. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.903
    Zustimmungen:
    2.895
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Stimme meinen "Vorrednern" zu: Wenn Du schon eine Festplatte übrig hast, dann kaufe Dir dazu ein externes Gehäuse und nutze sie dann als Backup-Medium. Das Forum hier ist voll von Hilferufen, weil viele das immer nicht wahr haben wollten und dann wichtige Dateien futsch waren. Und soo teuer sind ja externe Gehäuse nun auch nicht.
    Also Festplattengehäuse kaufen, Festplatte einsetzen, Inhalt der internen Festplatte auf die externe klonen (z.B. mit FPDP oder Superduper).
    Im übrigen setzt Timemacine auch eine weitere Festplatte voraus.
    Gruss
    der eMac_man
     
  13. Frittenbude

    Frittenbude Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.08.2006
    Eine letzte Frage hätte ich noch, da die Backupsache leider zeitlich nicht mehr hingehauen hat:

    Ich kann die alte Festplatte doch auch ohne weiteres nach dem Ausbau in ein externes Gehäuse packen und von dort booten, bzw. das System dann auf die neue interne Platte klonen, richtig?

    Gruß,
    Frittenbude
     
  14. lundehundt

    lundehundt abgemeldet

    Beiträge:
    19.412
    Zustimmungen:
    882
    Mitglied seit:
    22.02.2003
    richtig :)
     
  15. Frittenbude

    Frittenbude Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.08.2006
    Ja super, danke!

    Dann organisiere ich mir heute mal ein Gehäuse.

    Gruß,
    Frittenbude
     
  16. rainer_xxl

    rainer_xxl Mitglied

    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    02.05.2005

    Gehäuse ist wie ich schon schrieb nicht ungedingt notwendig. Ein einfacher Adapter S-ATA auf USB tut es auch. Gibt es auch als S-ATA und IDE, dann kann man notfalls auch einen externen Brenner oder ähnliches anschließen.

    Hier ein Beispiel bei Amazon
    Assmann Digitus USB 2.0 Adapter Adapter USB - A: Amazon.de: Computer & Zubehör
     
  17. Frittenbude

    Frittenbude Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.08.2006
    So, die neue Platte ist drin und ich habe das System auch schon umkopiert. Netterweise hat mir der Apple-Service-Partner einen USB-SATA-Adapter leihweise zur Verfügung gestellt.

    Aber wie bekomme ich jetzt meine Windows-Bootcamp-Partition auf die neue Platte kopiert? SuperDuper gibt mir nicht die Möglichkeit, die zu übertragen.

    Gruß,
    Frittenbude
     
  18. Frittenbude

    Frittenbude Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.08.2006
    Bin ich hier mit dieser Frage im falschen Subforum? Ansonsten starte ich nochmal einen neuen Thread zu der Windows-Migration.

    Gruß,
    Frittenbude
     
  19. ferrismachtblau

    ferrismachtblau Mitglied

    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    105
    Mitglied seit:
    09.08.2007
    Ich glaube nicht, dass das mit SuperDuper funktionieren wird, denn die Partition, die du mit Bootcamp anlegst, ist vollkommen separat vom Mac-System. Insofern erfolgt über SuperDuper auch nur eine Sicherung des kompletten Mac-Systems.

    Ich denke, du wirst um eine Neuinstallation von Bootcamp und WinXP/Vista nicht herumkommen ...

    Gruß Frank
     
  20. Frittenbude

    Frittenbude Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.08.2006
    Danke für die schnelle Antwort.

    Das ist ja nicht so der Bringer, wenn ich Windows neu aufsetzen muss. Kann ich nächsten Monat dann ja schon wieder machen, wenn Leopard rauskommt.

    Dann muss ich mich wohl mit Microsoft und der Aktivierung erstmal rumschlagen oder ich warte einfach bis wie gesagt Leopard draussen ist. :-(

    Gruß,
    Frittenbude
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...