AppleWorks heute in Uni-Vorlesung abgestürzt, Dokument wurde gesaved => nicht lesbar!

zeitlos

unregistriert
Thread Starter
Registriert
05.02.2005
Beiträge
3.922
Das hat man davon. War heute das erste mal mit meinem neuen 12 Zoll PowerBook (Austauschgerät) an der Uni in ner Vorlesung. Alle fanden das Teil echt kultig
Dann schreib ich ne gute Stunde fleissig in der Vorlesung mit, kurze 5 Minuten Pause, wollte da kurz in die Systemeinstellungen rein, und schon war's passiert. Apple Works sofort abgestürzt. Na toll.
Erstens voll balmiert, zweitens meine Aufzeichnungen waren weg.

Jetzt hab ich grade im Papierkorb eine Datei gefunden in einem Ordner recovered files.
Der Dateiname besteht nur aus Zahlen. Gut, ich hatte bis dahin nicht zwischengespeichert und somit noch keinen Namen vergeben.
Dachte mir, wow! Mein PowerBooky-Baby hat mitgedacht und wenigstens den Inhalt gerettet. Kurzen Doppelklick darauf, schon ging AppleWorks auf. Wow, dachte ich mir, hab's gut erwischt. Und dann, Fehlermeldung. Er kann die Datei nicht öffnen. Supertoll!

Weiß jemand, wie ich solche Dateien öffnen kann? Unter Infos zum Dokument steht: Art: Apple Works 6 Dokument
Größe: 0 KB (0 Byte).

Erstellt: 14:54

Das war genau zu dem Zeitpunkt, wo es abgestürzt ist.

So, jetzt stellt sich mir noch die Frage, ob da bei 0 KB überhaupt was drin sein kann???

Kann mir jemand helfen? Wäre supernett!
 

Graumagier

Aktives Mitglied
Registriert
21.08.2005
Beiträge
1.471
Versuch's mal mit einem Hex-Editor.

Aber wie kann man nur so dämlich sein und seine Mitschriften nicht zwischenspeichern? Das erste was ich bei einem neuen Dokument mache ist es zu speichern, dann kommt nach jedem Satz ein inzwischen eintrainiertes Command-S.
 
M

morten

Graumagier schrieb:
Versuch's mal mit einem Hex-Editor.

Aber wie kann man nur so dämlich sein und seine Mitschriften nicht zwischenspeichern? Das erste was ich bei einem neuen Dokument mache ist es zu speichern, dann kommt nach jedem Satz ein inzwischen eintrainiertes Command-S.

Ich benutze Apple Works bei der Arbeit. Ist mir noch nie abgestürzt. hmm

Warum benutzt du nicht Textedit zum Mitschreiben?
 

Thommy

Aktives Mitglied
Registriert
23.06.2003
Beiträge
1.889
Graumagier schrieb:
Aber wie kann man nur so dämlich sein und seine Mitschriften nicht zwischenspeichern?.
Nett ausgedrückt... :rolleyes:


Bei 0 kB kannst du allerdings nichts machen, da ist gar nichts drin...
 
R

RETRAX

Fürs nächstemal:

Nimm für sowas TextEdit oder lieber gleich LaTeX.
 

zeitlos

unregistriert
Thread Starter
Registriert
05.02.2005
Beiträge
3.922
Thommy schrieb:
Nett ausgedrückt... :rolleyes:

Ja, echt nett ausgedrückt.
Ein wahrer Gentleman.


Ich speichere normalerweise immer mal zwischen, aber heute war ja der erste Tag, das erste mal usw. Beim ersten mal kann man schon mal nervös sein und was vergessen.
Ich hätte ja nicht geglaubt, dass mich mein Macy am ersten Tag schon so im Stich lässt. Arbeite ja schon seit Jahren mit nem Mac und abstürzen tut da nur selten was.

Aber scheint wohl so zu sein, dass in der Datei kein Inhalt mehr ist.
Nächstes mal schreibe ich mit Microsoft Word. Das wollte ich heute auch machen, aber hatte es noch nicht auf der Platte. Das ist mir zwar auch schon ab und an abgerauscht, aber dann waren wenigstens die Daten danach noch vorhanden....
 

weebee

Aktives Mitglied
Registriert
09.02.2004
Beiträge
2.125
@ Morton und Retrax:

Was sollen eure Vorschläge? Die helfen nicht. Außerdem können auch die von euch vorgeschlagenen Programm abstürzen. Was antwortet ihr, wenn die Frage lautet "mein Textedit/tex ist abgestürzt?". Wäre eure Antwort dann "Nimm AppleWorks"? *kopfschüttel*
 
M

morten

weebee schrieb:
@ Morton und Retrax:

Was sollen eure Vorschläge? Die helfen nicht. Außerdem können auch die von euch vorgeschlagenen Programm abstürzen. Was antwortet ihr, wenn die Frage lautet "mein Textedit/tex ist abgestürzt?". Wäre eure Antwort dann "Nimm AppleWorks"? *kopfschüttel*

Was hast du denn für ein Problem?

Es gibt nunmal geeignetere Programme zum Mitschreiben. Die besten Mitschriften fertigt man nämlich sicherlich nicht mit einem Programm, sondern mit Kuli und Papier...

Gegenfrage: Was soll dein Post?
 

NvOndarza

Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
236
morten schrieb:
Die besten Mitschriften fertigt man nämlich sicherlich nicht mit einem Programm, sondern mit Kuli und Papier...

Oh, da kann ich aber nur widersprechen - ich mache alle meine Mitschriften mit dem iBook und Word, weil ich beim tippen a) schneller bin und b) nicht die ganze zeit aufs papier gucken muss - dadurch kann ich der vorlesung viel besser folgen.
Nachher beim lernen habe ich spotlight, falls ich etwas suche, im Gegensatz zu meine Gekritzel kann ich alles lesen ;) und es ist alles ordentlich... Anders siehts natürlich aus, wenn man viele Formeln hat, dann würde ich auch Papier bevorzugen...
Naja, auf jeden Fall kann ich für Mitschriften die Notizfunktion von Word 2004 sehr empfehlen, bei deinem Problem aber wohl wenig hilfreich sein, außer mit dem Tipp: So sicher das System oder Programm auch scheint, Speicher und regelmäßige Backups lohnen sich immer!
 

weebee

Aktives Mitglied
Registriert
09.02.2004
Beiträge
2.125
morten schrieb:
Gegenfrage: Was soll dein Post?

Ich ärgere mich über die Anworten, die nicht helfen sondern von oben herab den Frager als Idioten abstempeln, weil er scheinbar (!) ein falsches Produkt eingesetzt hat. Bei jedem Problem, das in Foren geschildert wird, finden sich sofort 'ne Menge Antworten ein, die nicht das Problem lösen, sondern andere Programme/Hardware vorschlagen. Das hilft nicht.

Nicht nur das, meistens ist's auch albern, wie in diesem Fall. Dasselbe Problem hätte auch mit 'ner anderen Software auftreten können. Und ich garantiere Dir, wenn die Frage gelautet hätte "Ich habe ein Problem mit Textedit", wären sofort 'ne Menge Antworten da, die ihm zu einem anderen Programm geraten hätten – vielleicht sogar zu AppleWorks.
 

Markus87

Aktives Mitglied
Registriert
23.07.2004
Beiträge
1.969
@zeitlos: Ich glaube kaum, dass Du dich blamiert hast. Denn unter Windows oder Linux kann das gleiche und sogar öfters passieren. Und an diesem Tag hat es eben dich erwischt. Zum anderen ist iWork noch in einem sehr frühen Status. Somit kann' dieses Programm abstürzen. Soweit iWork bzw. Pages eine Funktion für automatisches speichern haben sollte, aktivier diese am besten. Und übrigens würde ich sagen - solange es nicht jeden Tag ist, ist es halb so schlimm.

edit: Ups! Sorry! Habe leider AppleWorks mit iWork verwechselt.
 
Zuletzt bearbeitet:

zeitlos

unregistriert
Thread Starter
Registriert
05.02.2005
Beiträge
3.922
@weebee

Vielen Dank für Deine Worte. Ich kann nur sagen, du hast (unabhängig von meinem Fall) vollkommen Recht.
Ich weiß auch nicht, aber es gibt bei fast jedem Thread immer noch zwei Sorten von Leuten, die es einfach nicht lassen können.
Einmal diejenigen, die dem anderen sagen, wie doof er doch ist, weil er einen Fehler gemacht hat.
Und dann diejenigen, die nicht verstehen können, warum man dies und jenes fragt, also den Thread für zeitverschwendung halten, aber dennoch soviel Zeit haben, da ihren Senf dazu zu geben.

Ist auch total unlogisch.
Wenn mir hier jemand sagt, wie dumm ich doch bin, weil ich nicht gespeichert habe, frage ich mich wirklich, was mir diese Aussage jetzt bringen soll?
Erstens arbeite ich seit Jahren (hobbymäßig und Studium) mit Computern, insofern müsste mir klar sein, dass man immer mal wieder speichern sollte.
Zweitens, selbst wenn ich das nicht gewußt hätte, würde ich es spätestens nach meinem gestrigen Malheur wissen. Insofern ist der Hinweis total nutzlos.

Außerdem hab ich ja nicht gefragt, was hab ich falsch gemacht oder bin ich dumm, sondern ich hab das Problem geschildert und nach konkreten Lösungsvorschlägen gefragt.

Aber macht ja nichts, man kann eh nichts mehr retten, so wie's aussieht.

Dann zur Thematik Stift oder nicht.

Hier ist es dasselbe. Hab ich gefragt, ob man mit Laptop oder mit Stift besser schreibt? Wenn ich jetzt mit Stift schreibe, kommt dann meine Datei wieder zurück? Versteh ich nicht ganz.

Außerdem: ich habe vor diesem Studiengang schon ein paar Semester in einem anderen studiert und dort auch Vorlesungen besucht. Es war immer der Horror. Du schreibst dir die Finger wund (ob sinnvoll oder nicht), hängst oftmals hinterher und wenn man dann noch so schreibt wie ich, dann hat man keine Lust danach das Gekritzel zum Lernen herzunehmen.
Gestern hab ich das erstemal versucht mit Laptop mitzuschreiben. Hatte immer gedacht, per Hand geht's (trotz 10 Finger) schneller. Aber weit gefehlt. Ich war noch nie so entspannt in einer Vorlesung gesessen wie gestern. Und alles schön leserlich und strukturiert. Weiß nicht, warum das bei Euch anders ist?
Vielleicht bin ich auch nur einfach zu blöd zum Schreiben mit Stift. Könnt ja sein...

Danke für alle, die Tipps gegeben haben. Ja und an Weebee :)

@Markus87: ja, ist AppleWorks, also bei Pages hätte es mich auch nicht so verwundert. Aber Apple Works sollte ja schon ausgereift sein ;) Vielleicht ist es schon zu reif, d.h. schon zu lange nicht mehr an das OS angepasst worden. Heute mach ich mir eh Word drauf. Mal sehen, was passiert...
 

kalle51

Mitglied
Registriert
24.08.2005
Beiträge
129
Hallo, hast Du es während der Pause in den Ruhezustand versetzt, ist es dann nach der Reaktivierung abgestürzt? Wenn ja, versuch doch mal ob der Absturz reproduzierbar ist!
Gruß Kalle
 

Rothlicht

Aktives Mitglied
Registriert
31.01.2004
Beiträge
5.599
Ich finde die Antworten zu diesem Thread auch nicht passend.

Also:
Die Datei die du da gefunden hast ist eine temporäre Datei von Apple Works, da diese jedoch 0 KB aufweist befinden sich in dieser Datei leider keinerlei Daten - weder mit einem Editor als mit sonst noch einem Programm auslesbar - 0 ist eben 0 oder wie der Computer sagen würde 0=aus :

Tut mir leid für dich.

Bei digitalen Geräten besteht leider immer die Möglichkeit das diese Software oder hardwaretechnisch ausfallen können. Daher wird ja in jedem Grund-EDV Kurs von Anfang an den Teilnehmern eingebleut --> speichern, speichern und nochmals speichern.
Ich weiß die Praxis sieht leider bei vielen anders aus.
Für den Tipp ist es nun leider zu spät. Aber ich denke mal das du beim nächstenmal öfters zwischenspeicherst, so macht jeder seine persönlichen Erfahrungen.

Apple Works kann man durchaus auch für Notizen aufschreiben verwenden. Mir ist es auch noch nie abgestürzt, ist also nicht die Regel.

Viel Erfolg noch.

Gruß

Alex
 

Joe Camel

Neues Mitglied
Registriert
24.04.2005
Beiträge
15
nimm die Vorlesung mit nem MP3-Player auf.

viele Player haben 'ne Aufnahmemöglichkeit.

Word ?
Die Switch-Bitch Joe Camel würde eher alles andere empfehlen:
textedit, textwrangler,subethaedit, vi, emacs oder
<Scherz>
drumm edlin :D
(Some industry pundits have suggested that this is the only Microsoft-written MS-DOS program that is bug-free. )
http://www.computerhope.com/edlin.htm
</Scherz>
Aber Word ? kopfkratz
 

wolf32

Aktives Mitglied
Registriert
22.09.2004
Beiträge
1.127
Servus zeitlos,
hast du schon mal in deinem Dokumente-Ordner unter AppleWorksBenutzerdaten/Automatisch gesichert/ nachgeschaut ob da noch eine Sicherungsdatei rumliegt? Die kann durchaus einen kryptischen Namen mit wilden Zahlen/Buchstabenkombinationen haben, sollte aber mit Apple-Works zu öffnen sein.

Gruss Wolfgang
 

zeitlos

unregistriert
Thread Starter
Registriert
05.02.2005
Beiträge
3.922
wolf32 schrieb:
Servus zeitlos,
hast du schon mal in deinem Dokumente-Ordner unter AppleWorksBenutzerdaten/Automatisch gesichert/ nachgeschaut ob da noch eine Sicherungsdatei rumliegt? Die kann durchaus einen kryptischen Namen mit wilden Zahlen/Buchstabenkombinationen haben, sollte aber mit Apple-Works zu öffnen sein.

Gruss Wolfgang

Da siehste mal!

Danke Wolfgang! Es ist tatsächlich dort gelandet, wo du es vermutet hast und vollständig erhalten!!! So einfach kann's sein!
Damit hast du den Volltreffer gelandet! Die Datei hat wirklich nen kryptischen Namen mit wilden Zahlen, aber der Inhalt stimmt!
Jetzt muss ich meine AppleWorks Schelte zurücknehmen ;) Das speichert ja doch so wie Word die Dateien ab, bei einem Crash!!!

Und grade eben hab ich Word installiert ;)

Ach ja, ich hab die Datei gleich nochmals GESICHERT! ;)

Danke tausendmal für den Tipp!!!
 

zeitlos

unregistriert
Thread Starter
Registriert
05.02.2005
Beiträge
3.922
Mit Words hat's übrigens in den weiteren Vorlesungen super geklappt :)

Und das 12 Zoll Powerbook ist ideal. Wir haben so kleine "Tische", die Grad mal so groß sind wie ein halber oder 3/4 DinA4 Block. Da würde gar kein 15 Zoll PowerBook oder 14 Zoll iBook hinpassen. Selbst ein 12 Zoll iBook würde schon drüberstehen. Wie gemacht für die 12 Zoll PowerBooks :)
 
Oben