Apple "Verappelungsclip" - rechtlich gefährlich?

L

Lorzel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.06.2021
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
58
Hallo!

Eventuell passt dieses Thema nicht ganz in diesen Forenbereich, aber im Vergleich zu den anderen Unterforen, finde ich, dass es hier noch am ehesten passt, da es im Prinzip um Promotion im weiteren Sinne geht.
Ich habe einen Freund, der möchte gern einen IPad-Verappelungsclip machen, richtig mit Drehbuch und mittelaufwendiger Produktion. Grober Content wäre, dass ein bestimmtes Gerät als neues IPad vorgestellt wird. Eigentlich ist es jedoch ne Küchenwaage. Das Video soll dann auf Instagram gestellt werden.
Ob man das gelungen witzig finden wird, ist ne andere Sache. Ich stelle mir hauptsächlich die Frage, wie Apple auf sowas reagiert. Ist sowas gefährlich? Verklagen die einen? Ist das angesichts der "unboxing-Video-Kultur" eh schon toleriert?
 
tocotronaut

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
31.353
Punkte Reaktionen
10.796
Hier wurde das iPad 2 Vorgestellt...

Clip ist zumindest noch online.
 
BEASTIEPENDENT

BEASTIEPENDENT

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.10.2003
Beiträge
2.687
Punkte Reaktionen
448
Ihr könnt Probleme (richtige Probleme!) bekommen, wenn die Worte Apple, iPad oder ein Logo vorkommen. Markenrecht kann sehr teure Folgen haben.

Der Clip hier drüber ist ja eher Satire, keine Werbung für ein anderes Produkt.

EDIT: Okay, „Verappelungsclip“ mag wohl auch etwas in Richtung Satire bedeuten. Ich hatte zwischendurch angenommen, es solle für eine Küchenwaage geworben werden. Ich wäre dennoch mit Logos und allen Namen, die geschützt sein könnten, vorsichtig.
Siehe https://www.medienrecht-urheberrecht.de/medienrecht/636-satire-ohne-grenzen.html und mehr: https://duckduckgo.com/?q=satire+markenrecht&t=osx&ia=web
 
tocotronaut

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
31.353
Punkte Reaktionen
10.796
naja, ich vermute mal nicht, dass @Lorzel in der Küchenwaagenindustrie arbeitet...
 
L

Lorzel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.06.2021
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
58
Hier wurde das iPad 2 Vorgestellt...

Clip ist zumindest noch online.
Hah, das ist gut, das Video, danke!
Ja, so in die Richtung ginge das auch. Also es wird auch ein Gerät als IPad ausgegeben, was eigentlich keines ist. Und es greift Apple auch nicht direkt an. Es geht um ein lustiges Missverstehen/Falsch interpretieren von Technik.
Aber was @BEASTIEPENDENT schreibt, ist schon bedenklich. Vielleicht kann ich ja bei Apple vorher anfragen, ob es Stress geben könnte...
 
BEASTIEPENDENT

BEASTIEPENDENT

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.10.2003
Beiträge
2.687
Punkte Reaktionen
448
Lies Dir mal einiges aus der Suchliste durch, das gibt Dir eine Idee. Satire darf schon einiges… (manches können aber nur Gerichte klären).
 
G

GoetzPhil

Mitglied
Dabei seit
25.01.2019
Beiträge
682
Punkte Reaktionen
264
Oh mein Gott, als ob heutzutage irgendein Vlogger sich um seinen Content Gedanken macht.
Dreh es, stell es online, wenn Apple Dich verklagt - GEHST DU VIRAL !!!!!

Dann kommst Du zwar ein paar Jahre in einen russisches Gulag, aber anschließend winkt Dir die Steile Karriere im H4 TV und Du wirst mindestens noch Dschungelkönig und hast ausgesorgt - was will man/frau als Vlogger heutzutage mehr?
 
L

Lorzel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.06.2021
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
58
Oh mein Gott, als ob heutzutage irgendein Vlogger sich um seinen Content Gedanken macht.
Dreh es, stell es online, wenn Apple Dich verklagt - GEHST DU VIRAL !!!!!

Dann kommst Du zwar ein paar Jahre in einen russisches Gulag, aber anschließend winkt Dir die Steile Karriere im H4 TV und Du wirst mindestens noch Dschungelkönig und hast ausgesorgt - was will man/frau als Vlogger heutzutage mehr?
Danke für den Ausblick. Muss aber nicht sein...;-) Ich lebe lieber "normal" weiter und hab dafür keine Privatinsolvenz oder Inhaftierung.
 

Ähnliche Themen

SnipNotes
Antworten
40
Aufrufe
7.359
SnipNotes
SnipNotes
Oben