Apple PDA

altobelly

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2004
Beiträge
1.352
Gibt es vielleicht Insider (die noch nicht verklagt wurden ;) ) die Information darüber haben, ob Apple sich vielleicht wieder traut, und einen PDA auf den Markt wirft.
Seit dem Newton (Pic hier) war Funktstille.

Ein PDA, mit einer OSX Abwandlung, wäre für mich kaufenswert, absolut.
 

Mauki

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.395
Das Thema wurde schon vor nem halben Jahr diskutiert, die Forensuche hätte hier geholfen. Apple hat nen fertigen PDA in der Schublade liegen, da aber Steve Jobs meint das der PDA-Markt tot ist, wird das Ding nie kommen.
 

hns

Mitglied
Mitglied seit
16.09.2004
Beiträge
315
Insider im gewünschten Sinne bin ich überhaupt nicht. Allerdings aufmerksamer Beobachter der News und Rumours. Ich glaube kaum dass Apple an einem PDA arbeitet (das letzte Gerücht war glaube ich im Januar). Eher schon glaube ich dass an den Montorola iPhone/iTunes-Gerüchten was dran ist.

Es gibt m.E. wirtschaftliche Gründe (PDAs und vor allem UNIX/LinuxPDAs sind nur ein kleiner Markt - so ca. 100Tausend im Jahr - das ist für ein großes Unternehmen wie Apple zu wenig). Und technische: PDAs haben meist einen ARM-Prozessor und Darwin gibt es nicht für ARM. Und einen PDA mit PowerPC hat IBM letztes Jahr eingestampft. Und dann ist MacOS X ziemlich mächtig und umfangreich und passt nicht in den (heute noch) knappen Speicher eines PDA. Und es ist nicht für einen kleinen Touchscreen (z.B. 320x240) angepasst.

Was es aber gibt ist der Sharp Zaurus, der vom Design und dem zugrundeliegenden System einigermassen verwandt ist (Linux). Ich habe neulich mal einen Thread angefangen: https://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=56841 (die erwähnte Sync-Lösung läuft inzwischen für das Adressbuch). Jedoch ist das Qt von MacOS X (Bedienung und Programmierung) ziemlich weit entfernt.

Was wäre aber, wenn es eine alternative Systemsoftware für den Sharp Zaurus gäbe, das die wesentlichen Teile von MacOS X nachbildet (GUI Toolkit, Applikationen, Dateibaum, Programmerstellung mit Xcode)?

Was wäre für Dich wichtig, damit es genauso attraktiv wäre wie ein neuer Newton oder echter MacPDA mit der Marke "Apple"?

-- hns
 
Zuletzt bearbeitet:

altobelly

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2004
Beiträge
1.352
Danke für den Suchtipp, was wären Foren ohne Leute die nicht suchen bzw. ohne Leute die dann nicht meckern. :rolleyes:

Ich würde eher auf die darauf laufende Software achten. Windows CE, mit sowas, nein ich rede gar nicht weiter. MacOSX ist in meine Augen genial, ich wieß nicht ob mit der Software von Palm was anfange könnte.
 

djdc

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2004
Beiträge
2.751
Die nächsten Versionen des iPod werden sicherlich irgendwann PDA ähnliche Funktionen abdecken. Dauert halt noch etwas... ;)
 

usr

Mitglied
Mitglied seit
14.02.2003
Beiträge
266
Palm stellt doch eh nur noch die Hardware her und als Software rennt Windows Mobile oder?
 

A. Onassis

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2003
Beiträge
536
Palm hat auch sein Palm OS, aber in dem Maße in dem Telefone schlauer werden, werden PDAs überflüssiger. Alle Geschäftsleute die ich kenne, hatten letztendlich doch nicht mehr als Adressbuch und Kalender benutzt. Und das kann auch ein altes Nokia 6210...
 

todd

Mitglied
Mitglied seit
30.07.2004
Beiträge
499
wollen wir mal hoffen, dass Mauki recht hat und das Ding nie (zumindest in den naechsten drei Jahren) kommt. Wo ich mir doch jetzt einen Palm zugelegt habe :)
 

altobelly

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2004
Beiträge
1.352
Um auf die Sache mit den Cellphones zurück zu kommen; Wie wollen die das Managen das du auf den Displays so eine gute Übersicht hast? Da müsste ja die Handys größer werden, und das will keiner. Meine Schweste hat so ein Klappdings, aber da ist das Display für meinen Geschmack auf viel zu klein, für vernünftiges Arbeiten.
 

Mauki

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.395
hns schrieb:
Insider im gewünschten Sinne bin ich überhaupt nicht. Allerdings aufmerksamer Beobachter der News und Rumours. Ich glaube kaum dass Apple an einem PDA arbeitet (das letzte Gerücht war glaube ich im Januar). Eher schon glaube ich dass an den Montorola iPhone/iTunes-Gerüchten was dran ist.
An den Motorola Gerüchten ist sicher was dran aber was hälst du den von dieser Meldung: Apple entwickelte einen PDA
 

hns

Mitglied
Mitglied seit
16.09.2004
Beiträge
315
Ich habe das auch gehört. Das klang aber eher danach, als ob es schon vor 2 Jahren und nicht erst neulich dichtgemacht wurde. Vielleicht war doch der IBM PowerPC 405LP Prozessor vorgesehen... Und wenn ein Projekt mal eingestellt ist, dann kann man i.d.R. nur wieder von vorne anfangen (1 Jahr später gibts neue Prozessoren, bessere Displays, andere Speicherchips, usw.).
 

usr

Mitglied
Mitglied seit
14.02.2003
Beiträge
266
Apple hat da doch den netten Vertrag mit M$. Die werden sich hüten, einen PDA zu verkaufen.
 

altobelly

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2004
Beiträge
1.352
usr schrieb:
Apple hat da doch den netten Vertrag mit M$. Die werden sich hüten, einen PDA zu verkaufen.
Ich weiß nur das angeblich 49% von Apple M$ gehörten. Das ist so einges an Mitsprachrecht....
 

Oetzi

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
4.355
Aha......das habe ich ja noch nie gehört! *staun* aber ich glaube es auch nicht ;)
 

altobelly

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2004
Beiträge
1.352
Naja, nach dem du da so dagegen gehalten hast, hab ich mal nachgegooglet. Eindeutige Beweise hab ich nicht gefunden, doch, ich muss mich an dieser Stelle entschuldigen, heißt es klar dass sich MS anfangs eine paar Aktien gekauft hat ("ein paar") aber schließlich wieder in den Wind geschossen hat.
 
S

songliner

OT:

@altobelly: Erste und [DURL="[URL]https://www.macuser.de/forum/showpost.php?p=349470&postcount=85[/URL]"]zweite[/URL] Info...

Klärt das vielleicht ein bisschen. Zu keinem Zeitpunkt hatte MS auch nur einen geringen Einfluss über Aktien (strategisch natürlich damals wie heute absolut). Und 40% hatten die nie, dazu auch hier. Vorwarnung: Tonnen Material, alles auf englisch.
 

altobelly

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2004
Beiträge
1.352
Da war ja wer fleißig... Danke schön... Meine Quelle hat behauptet, als Argument, schau doch mal XP an, und dann schau 2000 an... Merkst du den Unterschied...
Von dem her betrachtet, wärs ja garnicht so abwägig ein paar Designer und Grafiker mal kruzer rüber ins MS Gebäude zu schicken um ein bisschen aufzupolieren... *träum, träum*
 

Oetzi

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
4.355
Danke für den Link, werde mir diesen mal genauer anschauen!
 
S

songliner

altobelly schrieb:
Da war ja wer fleißig... Danke schön...
Gern geschehen. Das kommt davon, wenn man seit 1992 Apple-Aktien hat - dann schaut man schon immer mal wieder genauer nach. Ich habe seitdem aber keine einzige Apple-Aktie ge- oder verkauft. Mal sehen, ob ich die in vielen vielen Jahren mal an mein entzückendes Töchterchen vererbe :D