Apple iBook oder Acer/Dell (PC)

  1. swick

    swick Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.03.2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    bitte löschen
     
    swick, 19.03.2006
  2. swick

    swick Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.03.2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe einen direkten Größenvergleich gebastelt :)D) um zu sehen, welche Größe sich für den täglichen Transport (Rucksack) eignet. Apple hat gewonnen.

    [​IMG]
    (ein Klick vergrößert das Image, blau gefärbte Fläche=iBook)


    Ich habe natürlich auch realisiert: "Kleines Notebook --> kleiner Bildschirm/Sichtbereich". Uii.. kann man mit 12.1" wirklich gut arbeiten?


    Gruß


    EDIT: Habe vergessen etwas zu erwähnen. Ursprünglich sollte der Spaß nur 500€ kosten, das Apple kostet ca. 1000€. Es stellt sich also die Frage, ist ein iBook sein Geld wert? (Man beachte den Verwendungszweck)


    EDIT2: Damn it, ich bin im falschem Forum. Könnte das einer verschieben? :D Sorry.
     
    swick, 19.03.2006
  3. Gerundium

    GerundiumMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    Schneller werden die PCs sein. Beim Celeron bin ich mir nicht sicher, ich kenne mich in dem fremden Gebiet nicht aus. Das ist aber unerheblich, da Office für den Mac eine eher meditative Geschwindigkeit an den Tag legt. Dafür hat man mit den PCs Windows am Hals.

    Tipp: Befingere alle zur Diskussion stehenden Notebooks, prüfe, wann die Lüfter losgehen, ob das Gewicht täglich geschleppt werden kann u.s.w.
    Und erkundige dich nach den Preisen für Schüler.
    Oder besorge dir etwas Gebrauchtes, dann bekommst du bei Kratzern keinen Herzinfarkt.
     
    Gerundium, 19.03.2006
  4. Incoming1983

    Incoming1983MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Das ibook hat bei weitem den geringsten Wartungsaufwand, ich würde das nehmen.

    Und für Office ist die Geschwindigkeit egal, zudem läuft OpenOffice nicht wesentlich langsamer als am PC.

    Die PC Notebooks werden, aus eigener Erfahrung, sehr viel schneller und öfter kaputt sein, und somit nicht verfügbar. Du wirst oft Treiberprobleme bekommen unter Windows (ACPI läßt grüßen) und unter Linux gibts auch oft Probleme mit Notebooks.
    Am Mac hast du ne tolle GUI (besser als Windows), keine Treiberprobleme, ne ausgereifte Hardware, und die Vorzüge eines Unix. Dafür ist er langsamer und teurer.

    Edit: Schau mal im Refurb store oder im bildungs-store (falls du qualifiziert bist), da gibts die dinger oft mit besserem Preis.
    Ach ja, 1GB Ram solltest du schon reinmachen für mehr fun ;-)
     
    Incoming1983, 19.03.2006
  5. writer

    writerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    G4 und Celeron sind vom Speed her in etwa vergleichbar. Der G4 sollte dabei die längere Laufzeit vorweisen. Mit 12" lässt sich gut arbeiten, dafür nimmt das iBook weniger Platz in der Tasche in Anspruch. Ausserdem gehe ich davon aus, dass das iBook vom Aufbau robuster als die Dosen ist.
    Würde dir zum Kauf eines gebrauchten iBooks mit Garantie raten, RAM sollte unbedingt auf min. 768 MB gerüstet werden.
     
    writer, 19.03.2006
  6. atzel

    atzelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.09.2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    5
    Für Office & Internet gehen alle drei Geräte. Wenn du nicht auf Windows angewiesen bist, dann würde ich allein wegen des deutlich geringeren Gewichtes zum iBook raten.
     
    atzel, 19.03.2006
  7. Rupp

    RuppMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    7.557
    Zustimmungen:
    603
    Willkommen auf dem Holzweg rotfl
    das iBook wäre das erste, das vom gehäuse her kaputt gehen würde...
    dafür sieht es zu 200% besser aus als die hässlichen mitbewerber...
    im Übrigen sollte beachtet werden, dass beim iBook zusätzlich noch iLife 06 enthalten ist (das rundum softwarepaket von apple) was bedeutet, dass du ausser Office praktisch nichts mehr zusätzlich anschaffen musst!
    (brauchst nichtmal office... bei iLife sind alternativen dabei... fragt sich nur ob du damit klarkommst...)
     
    Rupp, 19.03.2006
  8. sebsebseb

    sebsebsebMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ein iBook 12" und bin sehr zufrieden. Ich finde die Akkulaufzeit einfach genial.
     
    sebsebseb, 19.03.2006
  9. Smurf511

    Smurf511MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.06.2004
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    82
    Huhu swick,

    Kurz und schmerzlos gefragt:
    - Glaubst Du wirklich, das Dir in einem Apple-User-Forum die Leute abraten ?
    - Glaubst Du wirklich, Apple würde das iBook seit dem Sommer 2001 (also fast fünf Jahre lang) äusserlich unverändert bauen, wenn man es nicht benutzen könnte ?
    - Glaubst Du wirklich, das es immer nur um den Einkaufspreis einer Ware geht ?

    Wenn eine Frage von Dir mit Ja beantwortet wurde, dann kauf Dir einen PC und frag in den Foren nach der richtigen Entscheidung, sonst hol Dir einfach ohne weiteres Nachdenken und Gelabber ein iBook (Ok,ok, Du darfst noch ein paar Tage warten, bis das MacBokk als Nachfolger vorgestellt wird...)

    ...denkt der Smurf, ziemlich genervt von der immergleichen Frage "PC oder Mac ???"
     
    Smurf511, 19.03.2006
  10. herbit

    herbitMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.09.2004
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    50
    Dummer Zeitpunkt zum iBook-Kauf, der Nachfolger wird wahrscheinlich in 2 Wochen vorgestellt. Warte noch bis dahin.
     
    herbit, 19.03.2006
Die Seite wird geladen...