Apple-Hardware nach 1 Jahr veraltet!

  1. hanselars

    hanselars Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    21
    Der Titel ist ein bisschen reisserisch, aber das finde ich doch nun echt frech:

    Immer heisst es hier im Forum, dass man einen Mac ach so lange laufen lassen kann und neue Betriebssysteme sogar noch performant auf älteren Geräten laufen.

    Aber Aperture läuft definitiv nicht mit den "alten" (d.h. 1 Jahr neuen) iMac G5!

    Wenn selbst Apple selbst sich jetzt schon nicht mehr um 1 Jahr alte Geräte kümmert, weil die falsche (ein Hohn!) Grafikkarte verbaut wurde, was soll man dann erst nach dem Umstieg auf neue Intel-Macs erwarten?
     
  2. Master Pod

    Master Pod MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    2.772
    Zustimmungen:
    14
  3. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    14.982
    Zustimmungen:
    1.545
    Wer Hochleistung verlangt ( und EBV ist rechentechnische Hochleistung), der kann sich auf solchen Aussagen in der Tat nicht ausruhen. Für solche Hightech-Geschichten darf ist auch immer der neueste Rechner zu langsam! Das dürfte bei Deinem Rechner nicht nur die GraKa sein, auch der BUS ist sicher nicht für 5-10MB große RAW-Dateien geeignet!
     
  4. blackeyed

    blackeyed MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    das stimmt ja auch immer noch, oder?

    und mit verlaub, jede hardware ist nach einem jahr veraltet.

    ich kann deinen ärger durchaus nachvollziehen, aber ich verstehe nicht woher man den anspruch ableitet dass etwas neues immer auch mit dem "alten" funktionieren muss. da ist apple in der entscheidung völlig frei...
    und wenn sie meinen bei aperture müssten sie zu viele kompromisse eingehen wenn sie "alten" grafikkarten mit unterstützen, dann finde ich nicht dass sie eine falsche entscheidung getroffen haben.

    darüber hinaus spekuliert apple mit aperture wohl auf eine zielgruppe die sich durchaus mal einen neuen G5 unter den tisch stellen kann... anziehungskraft genug scheint das programm dafür ja zu haben.
     
  5. hanselars

    hanselars Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    21
    Es handelt sich nicht um meinen Rechner, sondern um den eines Freundes, der sehr ambitioniert fotografiert.

    @Master
    Er hat sich ein Testprogramm von Apple heruntergeladen, mit dem man bestimmen kann, ob Aperture auf der Hardware lauffähig ist. Und die GraKa aus dem iMac wird nicht unterstützt.

    @wegus:
    Das mag ja sein. Aber ich würde doch erwarten, dass ich -wenn auch mit Performanceverlusten- auf einem G5 die Software betreiben kann und nicht, dass Apple mal eben die Unterstützung für die Grafikkarte einstellt.


    Aber was blüht uns denn erst, wenn der Intel-Umstieg kommt? Der wird ja wahrscheinlich auch einher gehen mit neuen Chipsätzen etc. Wird dann -allen Beteuerungen zum Trotz- heissen: PowerPC-User bleiben draußen?
     
  6. timbajr

    timbajr MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    26
    hast du das problem nicht bei jeglicher Hardware im High-End Bereich ?
     
  7. [jive]

    [jive] MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.03.2004
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    32
    naja,.. so ganz gravierend find ich das jetzt nicht. eines von wenigen apple professional-programmen läuft auf einem 1 jahr alten consumer-rechner nicht,.. und?

    ist zwar ärgerlich aber durchaus nichts schlimmes. als er sich den imac gekauft hast,... hätte er überlegen sollen, ob professionelle programme laufen sollen und ob er den rechner aufrüsten können möchte.

    genau aus dem grund habe ich damals wieder einen g5 gekauft,.. und keinen imac, den ich sehr cool finde - by the way!

    gruss, chris
     
  8. hanselars

    hanselars Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    21
    Ich denke nicht, dass es normal ist, einfach die Unterstützung für eigene Produkte noch während der Garantiezeit einzustellen. Die Investitionssicherheit wäre damit ja gleich Null.

    Wer von Euch würde denn heute ein Auto kaufen, wenn es in 1,2 Jahren dafür keine Ersatzteile mehr geben wird? Ein Autohersteller garantiert seinen Kunden, dass er das Produkt lange Zeit, wahrscheinlich so lange, wie das Produkt hält, benutzen kann.

    Das kann man von einem PC-Hersteller bei Geräten >2000€ doch wohl auch erwarten (zumindest für die Dauer der AfA).
     
  9. MooseATcargal

    MooseATcargal MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Nur wieso soll die Grafikkarte zu schwach für dieses Programm sein? Kann ich mir gerade nicht vorstellen?

    Eher sind doch Systembus, Speicherausbau und HDD Geschwindigkeit die limitierenden Faktoren?
     
  10. blackeyed

    blackeyed MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    wenn du schon den autovergleich ziehst dann richtig!

    man bekommt für den imac jedes ersatzteil, und das noch auf sehr lange zeit!
    von "unterstützung einstellen für eigene produkte kann doch gar nicht die rede sein"...

    zu den autos: wenn du dir einen golf kaufst, und nach einem jahr kommt ein neuer raus, mit tollen neuen kamelfellsitzen oder was weiß ich ;)
    denkst du dann auch dein alter golf hätte anspruch darauf?
     
Die Seite wird geladen...