Apple Care Plus für Macbook Air M1, weil neue entwickelte Hardware?

derdiedasnicolas

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.12.2020
Beiträge
31
Ich weiß, ewiges Thema. Soll man die Garantieerweiterung kaufen oder nicht?

Kurz zur Vorgeschichte: Das Macbook (Air M1. 8C/8C, 8GB / 512 GB, 1.350,- €) wurde bei Amazon gekauft und die sollen ja eigentlich auch bei Gewährleistung (käme ja ggf. zum tragen nach Ablauf der einjährigen Herstellergarantie) recht kulant sein.

Hat jemand bei AMAZON dahingehend Erfahrungen? Bei kleineren Artikeln (so bis ca. 150,- € gab ansonsten, wenn denn mal was kaputt war, schnell mal das Geld zurück oder direkt einen Austausch.

Normalerweise sehe ich das Thema nach der Devise: Wenn es nicht sofort bzw. im ersten Jahr kaputt geht, geht es vermutlich niemals kaputt.

Das einzige, was mich eben doch überlegen lässt, AC+ zu kaufen, ist eben die Tatsache, dass es sich um eine neu entwickelte Hardwareplattform handelt und es eben evtl. noch nicht ausgereift ist, die Wahrscheinlichkeit also höher sein kann, dass doch etwas defekt geht.

Andererseits startet Apple bei grundsätzlichen Konstruktionsfehlern ja auch gerne mal ne Rückrufaktion.

Was denkt Ihr? In dem Fall machen oder lassen? Es wäre zwar kein Problem, ein neues Macbook im Fall des Falles anzuschaffen, aber ärgern würde mich das natürlich schon bzw. die Reparaturkosten.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Registriert
30.10.2010
Beiträge
9.232
Naja. Nicht ganz neue Plattform. Im
Prinzip ein aufgebohrtes iPad. Womöglich hatte Apple weniger Entwicklungsaufwand, als sie behaupten.
 

gishmo

Aktives Mitglied
Registriert
16.03.2004
Beiträge
1.001
Für den Fall, dass Du das Gerät nach 2 - 2,5 Jahren verkaufen möchtest, ist es eine sinnvolle Investition.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.514
ich habe sie nicht gekauft.

Annahme: Wenn sich Serienfehler herausstellen sollten wird Apple diese bei den ersten M-basierten geräten sehr schnell und kulant tauschen um Schaden vom Image der neuen Prozessoren abzuwenden...
 

derdiedasnicolas

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.12.2020
Beiträge
31
Die Annahme teile ich bislang.

Mich würde aber auch tatsächlich mal eine echte Erfahrung im Hinblick auf Amazon interessieren, wie kulant die im Falle des Falles bei einem solchen Produkt wirklich sind.
 

Faraway

Mitglied
Registriert
24.07.2011
Beiträge
831
Ich habe mit Amazon bei einem 800€ Fall extrem gute Erfahrungen gemacht obwohl meine Rechtsposition ausgesprochen schlecht war. Die interne Bearbeitung inkl. Rechtsabteilung hat zwei Wochen gedauert.
"Kleinkram" erledigen die Damen im Call Center sofort.
 

derdiedasnicolas

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.12.2020
Beiträge
31
Ich habe mit Amazon bei einem 800€ Fall extrem gute Erfahrungen gemacht obwohl meine Rechtsposition ausgesprochen schlecht war. Die interne Bearbeitung inkl. Rechtsabteilung hat zwei Wochen gedauert.
"Kleinkram" erledigen die Damen im Call Center sofort.
Interessant. Danke.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.514
Aber ja nicht nach Ablauf der Garantie. Das macht ja wenig Sinn.
Wenn du die Kulanz bedingungen bei Amazon ausloten willst macht deine Frage nach Apple eigentlich auch wenig Sinn ;)
aber gut.

Jetzt weisst du zumindest dass es bis 800 Euro warenwert langsam aber gut laufen kann.
Schade dass es keine 800€ M1 Books bei Apple gibt...
 

gishmo

Aktives Mitglied
Registriert
16.03.2004
Beiträge
1.001
Meiner Erfahrung nach kauft man am Besten bei Apple direkt. Im Support-Fall ist das am Einfachsten. Wenn man z.B.: bei Amazon & Co kauft und im Support-Fall zu Apple geht, kann man schon mal die Antwort bekommen, man solle sich an den Verkäufer wenden.

Generell schliesse ich einen ACP nur für die Books ab. Da halte ich es für sinnvoll. Ich, in deinem konkreten Fall, würde einen APC für das Gerät abschliessen.
 

mj

Aktives Mitglied
Registriert
19.11.2002
Beiträge
8.932
Hast du das Ding mit Kreditkarte bezahlt? Je nach Bank und Kreditkarte gibt es diverse kostenlose Zusatzleistungen. Ich hab meines hier in den USA mit American Express bezahlt und erhalte dadurch automatisch eine Verdopplung der Herstellergarantie mit identischen Konditionen über AMEX direkt. Sprich: im ersten Jahr ist Apple mein Ansprechpartner, im zweiten Jahr AMEX. Ich weiß aus der Vergangenheit, dass American Express sowas auch in Deutschland angeboten hat, allerdings nicht für alle Karten. Bei VISA und MasterCard gibt es vergleichbares, aber auch hier hängt es von der Bank und der Karte ab. Falls du also mit Kreditkarte gezahlt hast prüf am besten mal die Konditionen.
 

DoroS

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2008
Beiträge
4.189
Ich habe bisher im Laufe der Jahre so viel Geld für Apple Care ausgegeben und nur einmal war bei einem MBP nach einem guten Jahr der Akku kaputt. Für das investierte Geld hätte ich mit mindestens 2 neue Macs kaufen können. Deshalb habe ich es jetzt beim M1 nicht gemacht. Ob ich jetzt wohl auf die “Schnauze“ fallen werde?
 

newmaci

Aktives Mitglied
Registriert
28.06.2008
Beiträge
1.519
Das ist ja klasse! Noch nie davon gehört, dass die Kreditkarten Versicherungen so weit reichen.
Da werde ich mal bei meinen Banken nachfragen. (y)
 

gishmo

Aktives Mitglied
Registriert
16.03.2004
Beiträge
1.001
Ich habe bisher im Laufe der Jahre so viel Geld für Apple Care ausgegeben und nur einmal war bei einem MBP nach einem guten Jahr der Akku kaputt. Für das investierte Geld hätte ich mit mindestens 2 neue Macs kaufen können. Deshalb habe ich es jetzt beim M1 nicht gemacht. Ob ich jetzt wohl auf die “Schnauze“ fallen werde?

Ich habe zweimal davon partizipiert. Einmal ein neues Display und das andere mal ein neues Motherboard. Da ich meine Books meisten nach 2 - 2,5 Jahren verkaufe, ist das ein schönes Verkaufsargument für den Käufer.
 

derdiedasnicolas

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.12.2020
Beiträge
31
Hast du das Ding mit Kreditkarte bezahlt? Je nach Bank und Kreditkarte gibt es diverse kostenlose Zusatzleistungen. Ich hab meines hier in den USA mit American Express bezahlt und erhalte dadurch automatisch eine Verdopplung der Herstellergarantie mit identischen Konditionen über AMEX direkt. Sprich: im ersten Jahr ist Apple mein Ansprechpartner, im zweiten Jahr AMEX. Ich weiß aus der Vergangenheit, dass American Express sowas auch in Deutschland angeboten hat, allerdings nicht für alle Karten. Bei VISA und MasterCard gibt es vergleichbares, aber auch hier hängt es von der Bank und der Karte ab. Falls du also mit Kreditkarte gezahlt hast prüf am besten mal die Konditionen.

Amazon Visa Karte. Da gibts nix, denke ich oder?
 

derdiedasnicolas

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.12.2020
Beiträge
31
Wenn du die Kulanz bedingungen bei Amazon ausloten willst macht deine Frage nach Apple eigentlich auch wenig Sinn ;)
aber gut.

Jetzt weisst du zumindest dass es bis 800 Euro warenwert langsam aber gut laufen kann.
Schade dass es keine 800€ M1 Books bei Apple gibt...
Klar macht das Sinn. Deswegen frage ich ja unter anderem nach Erfahrungen. Wenns Bei Amazon regelmäßig in Sachen Kulanz bei Gewährleistungsfällen gut läuft bis zum Ablauf der Gewährleistung, habe ich ja immerhin grob 24 Monate abgedeckt. Das reicht ja dann.
 

derdiedasnicolas

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.12.2020
Beiträge
31
Ich habe bisher im Laufe der Jahre so viel Geld für Apple Care ausgegeben und nur einmal war bei einem MBP nach einem guten Jahr der Akku kaputt. Für das investierte Geld hätte ich mit mindestens 2 neue Macs kaufen können. Deshalb habe ich es jetzt beim M1 nicht gemacht. Ob ich jetzt wohl auf die “Schnauze“ fallen werde?
Aus dem Grund habe ich es bisher nicht gemacht. Daher der Verweis auf die neu entwickelte Plattform. Langzeiterfahrung gibt es ja in Verbindung mit MacBooks logischerweise nicht.
 

ralfinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.07.2004
Beiträge
4.038
Versicherungen rechnen sich in den seltesten Fällen. Auf lange Sicht zahlt man meist deutlich drauf. Trotzdem gönne ich mir den Luxus zur Beruhigung meiner Nerven bei mobilen Geräten (iPhone & Macbook). Da schließe ich immer einen ACP ab, besonders wenn sie nicht bei Apple gekauft wurden.
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Registriert
11.06.2008
Beiträge
3.195
@TE kaufst Du denn Privat oder geschäftlich? Für EDU und Business Kunden gibt es nach wie vor noch das APP (ohne plus).
Wäre eventuell eine günstigere alternative zum plus Care.

Zu dem Argument, wenn man es nach 1,5-2 Jahren verkaufen möchte bekommt man mehr, steht in keiner Relation was das Care + gekostet hat.

Viele Grüße!
 
Oben