App für Zeiterfassung der Arbeit: Bitte um Empfehlung

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.874
Punkte Reaktionen
252
@EasyChris
So ein Oktaeder als physisches Interface, als Schalter/Trigger, gefällt mir grundsätzlich sehr gut.
Anschaffen würde ich mir das sofort, wenn es mit beliebigen Befehlen aus dem gesamten OS und aus beliebigen Apps belegbar wäre. Eben als universelles Interface. Vermutlicht gibt es in der Makerszene sowas.

Für eine einzige App wäre mir das zu eng. Und da ich nicht nur an einem Ort arbeite, bevorzuge ich für die Aufgabe Zeiterfassung mein Immer-Dabei-Gerät Smartphone.

Ist denn Timeular ausschließlich mit dem Octaeder bedienbar und wenn nein: synct der Datenbestand auf iOS und macOS?
 
Zuletzt bearbeitet:

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.874
Punkte Reaktionen
252
Schau mal hier, vielleicht passt das... https://workinghoursapp.com/de
Habe ich jetzt auf macOS und iOS ausprobiert. Macht einen sehr guten Eindruck.
Wohlfeil ist es mit 11€ noch dazu. Export in Excel klappt sauber.

Das Beste: es synct. Verschiedene Clouddienste lassen sich auswählen.
Getestet habe ich es mit Dropbox.

Das Tool ist also erstmal in der engsten Wahl. Es erfüllt sämtliche 7 Punkte aus dem "Lastenheft"!

Ganz herzlichen Dank für den guten Tipp! Und an alle anderen natürlich hier im Thread: dito : )

@FrankieT
Da hier eine Datenbank zum synchronisieren verwendet wird: was denkst Du zu diesem Tool?
Ob man die Datenbank (laut Quelltext ist es SQLite) auch ohne WorkingHours verwenden kann, weiß ich noch nicht. Ich kenne mich mit Datenbanken nicht aus.
Mit dem Onlinetool https://sqliteviewer.app/ kann man die in Dropbox gespeicherte Datenbank nicht öffnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

EasyChris

Mitglied
Dabei seit
01.09.2014
Beiträge
313
Punkte Reaktionen
200
@EasyChris
So ein Oktaeder als physisches Interface, als Schalter/Trigger, gefällt mir grundsätzlich sehr gut.
Anschaffen würde ich mir das sofort, wenn es mit beliebigen Befehlen aus dem gesamten OS und aus beliebigen Apps belegbar wäre. Eben als universelles Interface. Vermutlicht gibt es in der Makerszene sowas.

Für eine einzige App wäre mir das zu eng. Und da ich nicht nur an einem Ort arbeite, bevorzuge ich für die Aufgabe Zeiterfassung mein Immer-Dabei-Gerät Smartphone.

Ist denn Timeular ausschließlich mit dem Octaeder bedienbar und wenn nein: synct der Datenbestand auf iOS und macOS?
Du kannst den Tracker auch mit deinem iPhone koppeln und zwischen Desktop (macOS / Windows) und iOS wechseln.
Der Datenbestand wird gesynct. Du kannst Timeualr auch ohne den Tracker bedienen und manuell Einträge erstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
3.837
Punkte Reaktionen
1.215
Habe ich jetzt auf macOS und iOS ausprobiert. Macht einen sehr guten Eindruck.
Wohlfeil ist es mit 11€ noch dazu. Export in Excel klappt sauber.

Das Beste: es synct. Verschiedene Clouddienste lassen sich auswählen.
Getestet habe ich es mit Dropbox.

Das Tool ist also erstmal in der engsten Wahl. Es erfüllt sämtliche 7 Punkte aus dem "Lastenheft"!

Ganz herzlichen Dank für den guten Tipp! Und an alle anderen natürlich hier im Thread: dito : )

Was nicht geht, ist eine Parallelerfassung über zwei oder drei Projekte. Könnte ich selten mal brauchen. Sonst auch sehr zufrieden.
Der Entwickler reagiert auch gut bei gefundenen Bugs und betreibt ein Supportforum.
Je OS ist eine Lizenz erforderlich; synct hier über iCloud ohne Auffälligkeit. Es wird auch schon die laufende Zeiterfassung gesynct, also Starten z.B. auf iOS und dann bei Rückkehr ins Büro auf macOS den Task beenden.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.874
Punkte Reaktionen
252
Zur App Working Hour:
Sie bietet an, einen NFC-Tag zu beschreiben um diesen dann als An-/Aus-Schalter verwenden zu können. Schick.
Habe ich gleich ausprobiert, hatte noch welche in der Schublade liegen. Beschreiben geht.

Wenn ich mich richtig erinnere, gab es diverse Einschränkungen bei meinem iPhone 8+ gegenüber neueren Modellen.

Muss mich dazu nochmal belesen. Ist ewig her, dass ich damit gespielt habe.

Jedenfalls hat der Tag keine Wirkung auf die App.
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
3.837
Punkte Reaktionen
1.215
Oh, moving targets! Neues Thema auf der Anforderungsliste. ;-)
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.874
Punkte Reaktionen
252
Hab's in meinen Notizen gefunden. Auf dem iP8+ ist NFC unattraktiv, da für das Einlesen immer erst im Kontrollzentrum der NFC-Reader gestartet werden muss.

Aber toll, dass der Entwickler dieses Schmankerl eingebaut hat. Es funktioniert einwandfrei.
Ideal wäre ein iP mit Always-On-Bereich auf dem Display, wo der Status von laufenden Prozessen (Timer, Zeiterfassung etc.) auf Wunsch dauerhaft direkt sichtbar ist, ohne jede Interaktion.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.874
Punkte Reaktionen
252
Ich denke, dass es Working Hours wird. Finde alles rund auf iOS und macOS. Und der Entwickler scheint zudem sympathisch und engagiert zu sein. Und der Preis ist, insbesondere als Einmalkauf statt Abo, mehr als fair.

Wenn noch jemand hier jetzt laut ruft "Probiere mal noch folgende App aus, die ebenfalls alle 7 Merkmale (aus dem Ausgangsposting) erfüllt, weil ich sie wegen ... für noch besser halte als Working Hours", dann probiere ich gerne noch 'ne weitere.
 
Oben