An die Studenten: Wer nutzt sein Book direkt im Hörsaal?

Wie nutzt ihr Studenten euer Book? (hauptsächlich)

  • In der Vorlesung zum (Mit)arbeiten

    Stimmen: 60 51,3%
  • Zur Recherche zwischen den Vorlesungen

    Stimmen: 31 26,5%
  • Gar nicht an der Uni, lasse es zu Hause

    Stimmen: 26 22,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    117

PapaNovember

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
198
Moin,
Mich würde mal interessieren, ob die Studenten unter euch ihre Books direkt im Hörsaal zum (Mit)arbeiten nutzen, das Book ganz zu Hause lassen oder für Recherche oder ähnliches zwischen den Vorlesungen mitschleppen.

Gruß,
Philipp
 

PapaNovember

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
198
Mist, du warst schneller als die Umfrage ;)
Trotzdem sind natürlich auch Kommentare erwünscht :)
 

Oppa

Neues Mitglied
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
18
...es bleibt meistens zu hause! in der vorlesung hab ich es nie benutzt, da ist wohl block und bleistift ungeschlagen.
für gruppenarbeiten und hausarbeiten schreiben in der bib kommt es mit
 

antidose

Mitglied
Mitglied seit
14.08.2004
Beiträge
247
Direkt in der Vorlesung nicht (ist auch nicht so der Bringer in der FH direkt vor dem Prof)

Ansonsten nehme ich mein iBook ab und an wegen Projektarbeiten/LaTex mit.

Zum direkten Arbeiten im Studium kann ich es eh nicht benutzen, da auf dem ollen iBook kein CAD Programm oder Simulationssoftware läuft (systembedingt und leistungsmäßig sowieso).

Andererseits ist CAD und FEM mit einem Notebook sowieso Käse, da nutze ich lieber die sehr gut ausgestatten FH Rechner (Auch wenn ich ein aktuelles Intel Book hätte).
 

tim-campo

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2005
Beiträge
918
Benutze es nur in der Bibliothek, in der Vorlesung schreibe ich lieber mit der Hand.

(Habe mal Recherchen angeklickt.)
 

Raoul Duke

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
128
Benutze es nur in der Bibliothek für die Hausarbeiten, in der Vorlesung schreibe ich lieber mit der Hand/höre aufmerksam zu.
 

drops

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
375
Bleibt zuhause, nur Seminararbeiten / Bachelorthesis etc. schreib ich damit in der Bibliothek... ;)
 

BigTez

Mitglied
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
557
Vorlesungsunterschiedlich, in Programmieren ist es immer mal nett direkt auszuprobieren, wenn es die Zeit erlaubt. sonst bevorzuge ich auch Stift und Papier, da ist man irgendwie wachsamer und lässt sich nicht so schnell ablenken.

Sonst häufig für's Lernen nach oder vor den Vorlesungen.
 

neirolf

Mitglied
Mitglied seit
26.12.2004
Beiträge
575
Ich habs meistens mit, wenn ich Freistunden zwischen meinen Veranstaltungen habe um dann Hausarbeiten, Ausarbeitungen zu Referaten oder meine BA zu schreiben.

MfG
Florian
 

NateDogg

Mitglied
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
335
Immer dabei, auch wenn ein College-Block + Stifte vermutlich leichter wären ;) , Vorlesung auch, entweder um die Folien parallel zum Beamer vor sich zu haben und zu kommentieren oder wenn die Veranstaltung langweilig wird schauen ob das Internet eben spannendere Sachen bietet ;) Lan-Zocken geht auch ganz gut...
Haben aber die meisten bei uns eigentlich so und mittlerweile dürften Macs auch mind. gleichauf sein in der Anzahl, liegt aber sicher am Studiengang...
 

fox78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
2.676
Klar, mit Skim oder Vorschau geht das.

fox78
 

BillFromTheHill

Mitglied
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
292
Ich habe über 6 Jahre studiert und bin seit 2 Jahren im Berufsleben.

Daher die Frage: Was sind Vorlesungen ? :hehehe:
 

Ischi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.05.2005
Beiträge
1.106
Also meins ist immer dabei (ist zwar gerade ein IBM T60 aber ich denk das zählt auch ;) ). Ich Pfege jetzt seit dem 2 Sem. das Papierlose Studium (soweit wie Möglich) und komme damit ganz gut hin. Sämtliche mitschriebe mache ich in LaTeX und bin damit (nach einer geweissen eingewöhnung) schneller als meine Kommilitonen die das von Hand machen (und das editieren ist natürlich auch leichter). Ich möchte es auch nicht missen parallel in der Vorlesung Sachen nachschlagen zu können, schon allein weil man einfach nicht wegen jeder Kleinigkeit den Prof unterbrechen sollte, und ich es aber trotzdem gern verstehe was der Mensch mir sagen will ;).
Ich bin nicht so der Mensch der parallel die folien noch mal auf den Laptop offen hat (wenn sie auf dem Beamer ja auch sind) aber ich schreibe mir eben parallel anmerkungen, oder auch ein Outline der Vorlesung mit, und fahre damit ganz gut (immerhin mach ich das seit dem 2. und bin jetzt dann im 8. Sem).
Ich nehme an es kommt stark auf den Studiengang an, aber LaTeX mitschriebe sind meiner Meinung nach einfach angenehmer als Handschriftlich. Man kann besser darin suchen (PDF) und wenn man sie wie ich Online stellt bekommt man gerne auch mal korrekturen von Kommilitonen die die Dinger mit verwenden.

Sorry wegen dem bisschen lange Beitrag aber ich hatte da schon öfter diskussion drüber :)

MFG
 

Kevin Delaney

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.11.2004
Beiträge
6.245
es gibt saulangweilige VO's mit Anwesenheitspflicht. da kommt es mit ;)

sonst ist es halt dabei, da alle meine Projekte auf meine Book parken, bzw. ich die Programme die ich brauche auf meinem Book habe.

ja, das Book kommt ab und zu mit.

aber zum Mitschreiben geht absolut nix über Papier und Bleistift.
 
Oben