Alte HD in Caddy statt Laufwerk und neue SSD rein - bootet nicht

skadi

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.12.2012
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
2
Hallo,

ich habe geplant mein macbook für grafikprogramme leistungsfähiger zu machen.
dafür fand ich klang es ziemlich ausgefuchst, das laufwerk auszubauen das man sowieso fast nie braucht (habe extra einen externen dvd-brenner besorgt), und stattdessen die alte festplatte in einem extra gehäuse dort unterzubringen.
ich hab eine ssd platte gekauft mit 240GB und sie anstelle der alten eingesetzt.
außerdem hab ich mein ram auf 16gb aufgerüstet.

ich wollte betriebssystem und grafikprogramme auf die ssd machen und die ganzen daten auf die alte 750gb-HD-platte..

so, es hat soweit geklappt, dass er auf der alten platte nach wie vor funktioniert und wenn ich "alt" drücke, wenn ich das macbook hochfahre, dann kann ich auch die frisch wiederhergestellte ssd auswählen, aber habe mich leider zu früh gefreut. denn wenn ich das mache, dann kommt das apple-logo und er tut so als würde er hochfahren aber es passiert absolut gar nichts mehr ab diesem punkt. wie aufgehängt. auch kein geräusch mehr. genauso läuft es ab, wenn ich versuche von der installations-cd zu booten.

ich wollte die rechte reparieren, aber der button ist ausgegraut..

eigentlich habe ich von dem ganzen kram überhaupt keine ahnung. das hab ich mir jetzt versucht alles anzulesen und das umbauen dummie-style vom yt-tutorial nachgemacht.

ich würd mich tierisch über hilfe freuen!

liebe grüße
das mädel ohne ahnung :girli:
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
willkommen im Forum :)

was für einen Mac genau hast du :noplan: welches System/Version

mache mal die ext HD kabel ab/ und aus

und mache mal das hier

in der reihenfolge SMC zuerst !

http://support.apple.com/kb/HT3964?viewlocale=de_DE&locale=de_DE SMC

beim SMC unbedingt bis unten lesen, denn für verschiedene Macmodelle, gibt es auch verschiedene Anweisungen zum SMC

http://support.apple.com/kb/HT1379?viewlocale=de_DE&locale=de_DE PRAM

Edit
hast du denn mal versucht, die SSD im ext. Gehäuse über den Mac zu booten ?

wie hast du das system auf die SSD gemacht, hast du die SSD VORHER richtig formatiert, GuidPartitionsschema und Mac OS Extended (Journaled)


bist du vorsichtig beim ausbau der HD mit dem Anschlusskabel umgegangen, die sind seeeeeehr empfindlich, könnte also auch defekt sein ;)
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
18.472
Punkte Reaktionen
4.109
Welcher Mac, welche SSD, startet die SSD wenn sie im Optibay oder per USB angeschlossen wurde?

dafür fand ich klang es ziemlich ausgefuchst, das laufwerk auszubauen das man sowieso fast nie braucht (habe extra einen externen dvd-brenner besorgt), und stattdessen die alte festplatte in einem extra gehäuse dort unterzubringen.
Das ist es ja auch.:jaja:
 

skadi

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.12.2012
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
2
danke dir! :)

also mein macbook pro 15" ist von 2010, hab mac os x 10.6.8 drauf.

die ssd (SanDisk Extreme 240GB interne SSD (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III)

habe ich vorher richtig formatiert, wie du gesagt hast, GuidPartitionsschema und Mac OS Extended (Journaled). ich hab auch angst gehabt dass ich beim umbau trotz großer vorsicht was beschädigt haben könnte, aber das macbook verhält sich bei dem externen usb-laufwerk ja genauso und da kann ich ja nichts falsch gemacht haben...

die ssd ist ja jetzt verschraubt an dem platz, wo vorher die alte platte war, ..und die alte platte ist jetzt da wo das laufwerk war, im optibay sozusagen (nur dass es nicht optibay sondern SSD Bay Caddy SATA zu SATA - 9,5mm war.
könnte hier der fehler liegen, weil ich die alte statt die SSD reingepackt hab?)

also eigentlich intern, oder was meinst du mit externem gehäuse?

ich probiere jetzt das SMC!

vielen dank schonmal

 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
könnte hier der fehler liegen, weil ich die alte statt die SSD reingepackt hab?) m gehäuse?

die SSD hast du schon an die richtige Stelle eingebaut, ein ext. Gehäuse ist, wie es der Name schon sagt, extern, darin kann man eine SSD, oder auch eine HD 2.5" einbauen und an den Mac anschliessen, die solltes du dir auch unbedingt zulegen, um ein Backup machen zu können, sonst ist das gejammer gross, wenn die daten mal futsch sind ;)
 

skadi

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.12.2012
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
2
also ne externe festplatte hab ich schon da...allerdings ohne ein gehäuse. funktioniert doch ganz normal über usb? oder steh ich grad total auf'm schlauch? ^^
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
18.472
Punkte Reaktionen
4.109
Retnueg, sie meint mit Gehäuse das Optibay.

Wie gesagt, wichtig wäre zu wissen, ob die SSD im Optibay einwandfrei bootet, denn erst dann kann man das Problem ganz konkret eingrenzen.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
also ne externe festplatte hab ich schon da...allerdings ohne ein gehäuse. funktioniert doch ganz normal über usb? oder steh ich grad total auf'm schlauch? ^^

wenn die HD im Gehäuse eingebaut ist funktioniert sie auch über USB, oder FireWire usw. :D#
nur die lose HD ist keine externe
 

skadi

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.12.2012
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
2
dochdoch, mit gehäuse meine ich das optibay. aber da ist die SSD ja NICHT drin.

edit:

moment, das SMC ist dafür zuständig:
  • Reaktion auf die Betätigung des Ein/Aus-Schalters
  • Reaktion auf das Öffnen und Schließen des Bildschirmdeckels bei tragbaren Macs
  • Batteriesteuerung
  • Temperatursteuerung
  • Sensor für plötzliche Bewegung
  • Umgebungslichtsensor
  • Hintergrundbeleuchtung der Tastatur
  • Steuerung der Statusleuchte
  • Statusanzeige der Batterie
  • Auswahl einer externen Bildquelle (statt der internen) bei einigen iMac-Displays

    ...betrifft aber nicht die festplatten oder? also auch nicht mein problem?
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
18.472
Punkte Reaktionen
4.109
Ja, aber da sollst Du sie testweise einbauen, um das Problem einzugrenzen.

Es gib derzeit verschiedene mögliche Ursachen, alles andere ist bis dahin stochern im Dunkeln, das Dich nur mehr Zeit kosten wird als der Umbau.
Zuallererst testen, ob die SSD selber nicht defekt ist.

Das MBP 2010 hat eh sowohl am HDD Controller als auch im Optibay nur SATA II, daher macht es Sinn, die SSD im Optibay zu betreiben.
So kannst Du den Sudden Motion Sensor für die HDD weiter nutzen.
In ganz wenigen Fällen kann es mit der SSD im Optibay zu Problemen mit dem Sleep Mode geben, ist das nicht der Fall, SSD im Optibay betreiben.
(Wenn 2x denselben Controller verbaut natürlich, also vom verwendeten Book abhängig)

primär aber eben umbauen, um einen Defekt der SSD auszuschließen.

Es gibt teilweise Probleme mit Books mit nVidia Chipsatz, vornehmlich dem 2010er MBP und bestimmten SSDs, bei denen ebenso solche Symptome auftreten.
Außerdem könnte genauso beim Umbau das SATA Kabel beschädigt worden sein, was öfter vorkommt.
Aber es gibt halt auch ab Werk defekte SSDs.

Das wollte ich eben nur nicht alles vorwegnehmen, um Verwirrung zu ersparen und erstmal die Quelle einzugrenzen.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
dochdoch, mit gehäuse meine ich das optibay. aber da ist die SSD ja NICHT drin.

ich habe es befürchtet, das ist doch nicht wirklich ext. das Optibay ist INTERN eingebaut ;)

Frauen und Technik- Teile :crack:
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
18.472
Punkte Reaktionen
4.109
...betrifft aber nicht die festplatten oder? also auch nicht mein problem?
Doch, das gesamte Energie-Management wird dadurch gesteuert, also auch die Stromversorgung für die SSD.

SMC Reset machen, PRAM Reset machen, SSD umbauen.
Bis dahin kann man nicht viel mehr sagen.

Und auch gleich die HDD natürlich in den HDD Schacht bauen und schauen, ob die soweit dort läuft.
 

skadi

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.12.2012
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
2
ich habe es befürchtet, das ist doch nicht wirklich ext. das Optibay ist INTERN eingebaut ;)

Frauen und Technik- Teile :crack:


waaaaaas? :D DU hast doch angefangen irgendwas mit extern zu schreiben, gerade das hat mich ja so verwirrt. extern war in meinen angaben nur das externe laufwerk (und das ist es immernoch ;) )
vllt hast du das "extra gehäuse" falsch gedeutet. damit meinte ich, dass es extra dafür, bzw. als als adapter gedacht ist.
männer und zuhören :girli:


danke, @LosDosos ! dann bau ich jetzt um. :)
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
18.472
Punkte Reaktionen
4.109
waaaaaas? DU hast doch angefangen irgendwas mit extern zu schreiben, gerade das hat mich ja so verwirrt. extern war in meinen angaben nur das externe laufwerk (und das ist es immernoch
Ich muss Dir zustimmen, Retnueg ist mal wieder verwirrt wie mir scheint.:D

Mach ruhig erst den SMC und PRAM Reset und schraub erst um, wenn das nichts bewirkt hat (was ich aber befürchte).
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
Ich muss Dir zustimmen, Retnueg ist mal wieder verwirrt wie mir scheint.:D

:crack:




doch oder steh ich grad total auf'm schlauch? ^^


DU hast doch angefangen irgendwas mit extern zu schreiben, gerade das hat mich ja so verwirrt. extern war in meinen angaben nur das externe laufwerk (und das ist es immernoch ;) )
vllt hast du das "extra gehäuse" falsch gedeutet. damit meinte ich, dass es extra dafür, bzw. als als adapter gedacht ist.
männer und zuhören :girli:

und Frauen erkären
:D
nee nee, das ist nicht so, du hast ja selbst auch von einem externen DVD laufwerk/Brenner geschrieben, genaus gibt es Gehäuse, in die man eine HD oder SSD einbauen kann, Optibay ist und bleibt immer noch INTERN verbaut beim MBP :D

dann haben wir beide eben mist verstanden :crack:
 

Bolle

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.06.2007
Beiträge
3.091
Punkte Reaktionen
338
Dann tu das doch jetzt mal, obwohl ich mir da immer nicht so viel Hoffnung machen würde. Klingt eher danach, als wenn die SSD einen Knacks hat.
Ich hätte jetzt die SSD nochmal platt gemacht und OSX frisch installiert, um auszuschließen, dass bei der ersten Installation irgendwas schief gegangen ist.

Von HDD startet er aber schon noch, oder?
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
18.472
Punkte Reaktionen
4.109
Ja, Kernel Panic ist interessant.

Wie bzw womit genau hast Du das System geklont?

Ich würde ebenso testweise einen Clean Install auf die SSD machen, um eine vermurkste Installation/Klon auf der SSD auszuschließen.
Dazu kannst Du sie ja im Optibay lassen.
Wenn sie dann immer noch nicht bootet, als Garantiefall (oder 14tägige Rückgabe bei Onlinekauf) zurückschicken.

Das wäre im Prinzip das Schönste, anstatt den Fehler am Book zu suchen (SATA Kabel etc), was wir dank des Umbaus jetzt erstmal nicht mehr müssen.

Fehlerquellen scheinen jetzt entweder die SSd selber oder die Installation zu sein.

Ich würde dann übrigens nicht wieder die Sandisk nehmen (die jetzt per se nicht schlecht ist), sondern eine SSD ohne Sandforce Controller, grade in Deinem Book kanns da immer wieder Probleme mit geben.
 
Oben Unten