also: DVD studio PRO 1.5

michau

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.03.2002
Beiträge
8
hallo hallo.

ich habe endlich geschafft meinen ganzen krempel ins mpeg2 zu dingsen, habe meine FAST fertige DVD in dvd studio zusammengeschustert und auch schon gemultiplext und jetzt kommts:
nach dem multiplexen sagt mir mein manual, daß ich mit dem menüpunkt disc & format (habe die englische version des programms) nun meine DVD brenne, aber: dieser menüpunkt ist nicht anwählbar.
watt mach ick denn nu?

wenn mit jemand helfen kann, so tue er dies doch bitte, ich verbeuge mich jetzt schon mal in aller ehrfurcht...
 

MacErik

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
633
Weiß ich auch nicht so genau

Moin michau,
warum der Menüpunkt bei dir nicht aktiv ist, weiß ich leider auch nicht, aber du kannst die fertige DVD nachdem du den Befehl "Build Disc" durchgeführt hast, auch mit Toast brennen.
Dazu mußt du einfach in Toast neue DVD auswählen und die beiden Ordner Audio_TS und Video_TS draufziehen. Danach auf brennen und das Ganze läuft wunderbar.
Außerdem kannst du dir deine DVD schon vorher anschauen, indem du den Ordner Video_TS mit dem DVD Player öffnest.
Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein wenig helfen,
Erik
 

michau

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.03.2002
Beiträge
8
okeh

das habe ich mir auch schon gedacht. also muß ich einfach die beiden ordner video_TS und audio_TS so wie sind sind auf die DVD brennen?
weil ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube ich ahbe das schon mal gemacht, und mein DVD player hat gemeckert... weiß aber nicht mehr so genau, ob ich da nicht vielleicht den audio_TS ordner vergessen habe...
naja egal, vielen danlk erstmal!
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2002
Beiträge
2.334
Hallo,

ich hätte da auch mal ne Frage zum leider engl. dvd pro 1.5......... ich habe mit imovie einen Film erstellt, exportiert (dv-Pal)...... wie bekomme ich den in dvd-pro rein........................ Bin völlig überfordert, ich will doch nur ein paar Marken setzen und ein Menü erstellen............
Falls jemand eine deutsche Anleitung (als pdf) irgendwo hat, wäre ich dankbar, wenn ihr sie mir zuschickt.

Das nächste gehört zwar nicht in denThread...... wenn ich mit Toast 6 eine SVCD kodieren will, wie lang darf der Ausgangsfilm sein, damit das auf eine CD passt, oder macht das Toast automatisch passend.....?

macuser30
 

MacErik

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
633
@Macuser30:
Damit du den Film in DVD Studio Pro benutzen kannst, musst du ihn erst in Mpeg2 kodieren. Dass kannst du z.B. direkt aus QT machen, oder mit dem neuen Compressor, oder mit ffmpegX, oder mit BitVice, usw.
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2002
Beiträge
2.334
Hallo,

aus Quicktime kann man doch kein mpeg2 erstellen, wenn ich jetzt mit ffmeg mpeg2 erstelle, ist das Format sicherlich zwischen SVCD und DVD unterschiedlich?


Gruß macuser30
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
hallo

Original geschrieben von Macuser30
Falls jemand eine deutsche Anleitung (als pdf) irgendwo hat, wäre ich dankbar, wenn ihr sie mir zuschickt.
 

es gab mal in der zeitschrift PCVIDEO eine workshop. es sind die ausgaben 6/2002, 1/2003, 2/2003. ist empfehlenswert.

gruss
wildwater
 

CuBiXc

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2003
Beiträge
74
Hi..

wenn du dvd Studio Pro installierst, wird automatisch ein MPEG2 Encoder mit installiert. Einfach Film in Quicktime öffnen und exportieren als MPEG2. Viel einzustellen gibt es allerdings nicht.



@michau:

Das Problem habe ich auch schon öfters gehabt. Scheint an den importierten, verknüpften Files und den Spezifikationen der DVD zu liegen. Schau Dir noch einmal alle verknüpfungen und "verbindungen" zwischen den Elementen (Chaptern, usw. ) genauer an. Lösch diese ggf. und leg die neu an. Der Button muss die ganze Zeit aktiv und anklickbar sein.

Hoffe es hilft ;-)

Gruß

Olli
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2002
Beiträge
2.334
Hallo,

eine Frage an die DVD-Experten.. ich bin gerade am Erlernen von dvdpro1.5.
Wie kann ich folgendes einstellen, dass aktivierte Buttons eine andere Farbe erhalten?

Gruß macuser30
 

CuBiXc

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2003
Beiträge
74
Hi..

lass mich nicht lügen, aber man kann in dvd studio pro für jeden Zustand der buttons eigene Photoshop Layer definieren. Somit kannste dann einen Aktivzustand realisieren.

Gruß

Olli
 

mampfi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.06.2002
Beiträge
1.105
Hy Michau,

das manche DVDs auf manchen Playern nicht genommen werden hat viele Gründe: die DVD-Rohlinge, die Player und möglicherweise auch die beim exportieren als mpeg2-Datei angegebene Bit-Rate. Wenn Du DVD Studio Pro installierst, wird, wie weiter oben korrekt geschrieben, der mpeg2-Encoder installiert. Den kannst Du dann z.B. in Final Cut unter Exportieren auswählen. Da gibt es dann auch noch ein Optionen-Menü, in dem kannst Du "nur" die Bit-Rate einstellen, die beim encodieren nicht überschritten werden darf. Ob Dus glaubst oder nicht: Du solltest nicht über 8 MBit gehen, dann dürften beim abspielen keine Probleme auftauchen.

Wenn Du in DVDSP "Build disc" aktiviert hast, kannst Du in der Tat mit Toast eine DVD erstellen. Um möglichst kompatibel zu sein, sollte die DVD tatsächlich einen Ordner mit Namen "AUDIO_TS" haben. Manche DVD-Player streiken sonst.

Hallo MacUser30:

In DVDSP 1.5 musst Du das zu verwendende Menü beispielsweise in Photoshop erstellen, und für die Buttons zum "normalen" Zustand noch den "aktivierten" sowie den "ausgeführten" Zustand als jeweils eigener Layer erstellen. Diese Photoshop-Datei speicherst Du dann als solche ab und kannst sie in DVDSP 1.5 als Assets importieren. In DVDSP lassen sich dann die jeweiligen Layer für die Zustände der Buttons verwenden.

In DVDSP 2 kann das Programm selbst standardisierte Buttonzustände erzeugen. Standardmäßig ist das wohl grau für normal, orange für aktiviert und grau für ausgeführt.

Grüße, Manfred
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2002
Beiträge
2.334
Hallo,

vielen Dank, meine Buttons leuchten jetzt in Aqua...........
Wie weit kann man die Bitrate beim Encoder hoch- oder herunterschrauben, damit er trotzdem noch von DVD-Playern abgespielt werden kann?

Gruß macuser30
 

mampfi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.06.2002
Beiträge
1.105
In einem Posting auf den englischen Diskussionsforen über Apple direkt wurde ein Wert zwischen 4 und 8 MBit empfohlen. Ob das zutrifft, kann ich nicht sagen, habs noch nicht probiert.
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2002
Beiträge
2.334
Hallo,

ich habe vor 2 Filme auf eine DVD zu brennen, der eine, ca. 1 Stunde mit 6,5 bit/s, das entspricht 3,3 GB, ein kurzer Film ca. 25 min mit 5,9bit/s, das entspricht 1,3 GB, bleibt ein rest von 100 MB für Bilder, Menüs....etc. Mal sehen ob die Bitraten von DVD-Playern akzeptiert werden.
Ich habe gerade gelesen, dass man bei der Menüerstellung die lesbare Schrift etwas mehr vom Rand wegzentrieren muss (wegen der Wölbung im TV), hat da jemand Erfahrung? Ist Schriftgröße 14 noch lesbar?

einerseits soll man die Menüs unter der Auflösung: 768 x 576 erstellen und anschließend auf 720x576 herunterrrechnen.

Link: http://www.fuego.de/dvdstory/

andererseits soll man die Menüs gleich in PS unter der Auflösung 720x576 erstellen.

Link: http://www.dvdstudiopro.ch/DieBasis/diebasis.html#

Was ist nun die richtige Variante?

Gruß macuser30

Gruß macuser30
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mampfi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.06.2002
Beiträge
1.105
Also Schriftgröße 14 halt ich persönlich für ziemlich klein, ok., kommt auf die Schrift drauf an. Probiers doch einfach aus. Einfach ist es, wenn Du auf DVD-RW brennen kannst und Dein DVD-Player diese Scheibe akzeptiert. So kontrolliere ich bei mir die fertige DVD auf dem Fernseher.

Das mit der Wölbung der Fernseher stimmt, und es kommt noch dazu, scheinbar wirkt ein und derselbe Film auf verschiedenen Fernsehern ganz unterschiedlich. Ich gehe eher immer etwas weiter vom Rand weg, damit die Schrift nicht übersteht oder sich "verbiegt".

Meine Menüs mache ich mittlerweile immer in Photoshop in 720x576, die Ergebnisse sind super. Es geht natürlich auch in 768, aber ich erspar mir nen Arbeitsschritt.

Bin gerade selbst an den ersten Gehversuchen in DVDSP 2, da kannst du nämlich die Menüs direkt im Programm erzeugen, weiss aber noch nicht, wie die letztendlich raus kommen. Hat da schon jemand Erfahrung?
 

MacErik

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
633
Original geschrieben von Macuser30
ca. 1 Stunde mit 6,5 bit/s, das entspricht 3,3 GB, ein kurzer Film ca. 25 min mit 5,9bit/s, das entspricht 1,3 GB, bleibt ein rest von 100 MB für Bilder, Menüs....etc
 
Mit der Rechnung solltest du vorsichtig sein. 4,7GB ist mal wieder so eine 1MB=1000 Byte Rechnung. Wenn du "richtig" rechnest passen nur 4,4GB auf eine DVD.
Erik
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2002
Beiträge
2.334
Hallo,

wenn ich jetzt ein Foto im Menü verarbeite und ich die Vorlage in PS mit 720x576 erstelle, dann müsste doch auf dem TV-Gerät das Bild auseinandergezerrt werden?
Andererseits müsste das Bild bei einer flachen Bildröhre dem des Computermonitors entsprechen?

Gruß macuser20 (ne, schön wär's: macuser30)
 

mampfi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.06.2002
Beiträge
1.105
Also bei mir nicht. Vielleicht scheidet sich da die graue Theorie von der realen Praxis. Apropo: merci Erik, wichtiger Hinweis: du darfst immer nur auf max. 4,4 GByte hochrechnen, mehr is nicht!
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2002
Beiträge
2.334
Hallo,

habe ich nun auch mitbekommen, also nochmal kodieren, hoffentlich ist 5,8 bit/s noch eine akzeptable Qualität.
Dann werd ich am besten 720x576 erstellen......... werd ja auf dem TV dann sehen, ob alle auf dem Foto dicker geworden sind.*ggg


Gruß macuser30
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2002
Beiträge
2.334
Hurra Brenner ist da

Hallo,

auf Anhieb hat alles geklappt, heute ist mein Highfly One angekommen (DVD-R/RW, DVD+R/RW, 4x, 2,4x, 32x...)
Alles im Aludesign, den Lüfter nimmt man kaum war.... meine Video-DVD (mit dv-Kamera aufgenommene Konzerte) gebrannt. Alle Funktionen an der Fernbedienung und Menüs funktionieren spitzenmäßig.

Zur Zeit war ein Kollege, überzeugte Win-Fraktion bei mir zu Gast. Die Post kam, ich packte es vor seinen Augen aus, schloss es ohne irgendwelche Treiber zu installieren an, startete das Authoringprogramm...brennen, kurze Zeit später hielt ich die DVD in den Händen. Zitat: "Das git es nicht, das etwas auf Anhieb klappt......mal sehen, wenn wir es in den DVD-Player werfen geht es sowie so nicht.........." (*ggg)

Zu dem Problem die Menüs mit der Auflösung 768x576 zu editieren und anschießend ohne die Proportionen zu erhalten auf 720x576 einzubrutzeln ist die richtige Variante!!! Wenn man das Menü mit 720x576 editiert, ist das Computerbild in Ordnung, auf dem TV-Gerät ist es etwas in die Breite gezerrt.

Welche Rohling verwendet ihr, ich hab den mitgelieferten Verbatim verwendet, richtig gut... Im Laden gab es nur TDK, ich werde mal probieren, wie die so funktionieren... auf alle Fälle werd ich erst mal 200 GB imovies der letzten beiden Jahre auf DVD brennen. Das schafft wieder Platz.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen DVD- und DVD+ bezüglich Qualität....?

Gruß macuser30 (immer noch freu, keinen Rohling vergeudet...)