Airport Extreme als Bridge gibt im WLAN keine IPs weiter

Marschel-Arts

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.04.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

folgende Situation habe ich zu Hause:
  • Mein Schwiegervater (Mehrfamilienhaus) stellt den Internetzugang via einem Speedport Router (VDSL 100)
  • Der Speedport ist der (einzige) DHCP Server im Netzwerk
  • Für deren Bereich hat Er ein eigenes WLAN eingerichtet
  • Meine Airport Extreme ist direkt via LAN an Sein Speedport angeschlossen (steht im Keller)
--> konfiguriert als Bridge. Aktuell hat sie eine manuelle IP außerhalb des DHCP Bereichs
--> die Extreme erstellt ein eigens WLAN
  • im EG habe ich eine Airport Express via LAN an die Extreme angeschlossen
--> konfiguriert als Bridge. Ihre IP bezieht sie aktuell via DHCP.
--> zur WLAN Erweiterung
  • im DG steht auch noch eine APE die per DLAN angebunden ist.
--> aktuell ist das DLAN aber inaktiv (kann also erstmal vernachlässigt werden)

--> im Netzwerk hängen natürlich noch andere Geräte wie nen kleiner Homeserver, ein NAS, Sat to IP, ATVs usw ... Alle sind via LAN / WLAN und mehreren Switchen eingebunden (ist semioptimal aber lässt sich nicht anders lösen). Die Geräte haben teilweise feste IPs (außerhalb des DHCP Bereichs) und teilweise beziehen sie die IP via DHCP

Nun zu meinem Problem:
Ich habe am WE die LAN Verbindung Keller - EG angeschlossen und seitdem sporadische Ausfälle in der Internetverbindung (meist im WLAN).
Ich hab gestern Abend ne Menge getestet und rumprobiert und konnte als Fehlerquelle definitiv die Airport Extreme ausmachen:
Ich hatte alle Verbindungen getrennt und die überflüssigen Geräte aus dem Netzwerk genommen. Es läuft alles einwandfrei, bis die Extreme ins Spiel kommt:
Versuche ich mich ins WLAN einzuwählen, dauert es zum einen sehr lange und zum anderen bezieht der Rechner oder das jeweilige IPhone usw. keine IP. Iwann vergibt sich der Mac ne eigene ...
Teilweise wirkt sich das so extrem aus, dass beim Schwiegervater auch das WLAN und die Internet Versorgung zusammen bricht (der Speedport Router selbst bleibt aber verbunden / online)!

Die Extreme hatte ich gestern auch resetet. Ohne Erfolg.
--> nach einer Stunde testen und probieren funktionierte alles für eine Stunde mit voller Leistung. Dann brach es wieder zusammen ...

Was ich beim rumtesten bemerkt habe:
Ich hatte die Extreme zwischenzeitlich Ihre IP via DHCP beziehen lassen: funktionierte nicht ... Nachdem ich eine (neue) IP fest hinterlegt hatte funktionierte alles für diese Stunde!
--> im gesamten Netzwerk ist nur ein DHCP Server aktiv (per Messung geprüft)!

Eingerichtet habe ich alles vom aktuellen Mac aus (aktuellstes offizielles OS).

Was kann ich noch testen? Habt Ihr Tips für mich?
--> das LAN Kabel vom Speedport ist am WAN Anschluss der Extreme angeschlossen. Sollte so passen, oder?
Wo ich unsicher bin: muss ich von Extreme nen LAN Kabel in den Switch zurück führen oder reicht das eine im WAN Anschluss (der Speedport übernimmt ja auch die Funktion eines Switches)?
 

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
Eingerichtet ist eigentlch alles richtig, ein Kabel von einem LAN-Port des Speedports in den WAN-Port der Airport - diese dann als Bridge konfiguriert. Ip sollte sie auch per DHCP bekommen - wenn das schon nicht klappt ist es schon "verdächtig".
Hast die Airport mal komplett zurückgesetzt und neu eingerichtet?
 

Marschel-Arts

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.04.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Hey,
danke für die schnelle Antwort :)

Die Extreme bezieht Ihre IP immer! Schließe ich den Mac via LAN an die Extreme bekommt er auch seine IP und Internet funktioniert auch.
Nur per WLAN funktioniert das eben nicht ... "Erzwinge" ich die WLAN Verbindung (durch manuelles anwählen) wird oft auch das WLAN - Passwort neu abgefragt. Das schlägt dann eben auch fehl und reißt alles zusammen (gesamte Internet Versorgung im Netzwerk (ich vermute, dass der Speedport da iwas macht, weil eben was nicht passt))...

Ich hatte den Router gestern einmal zurückgesetzt und neu eingerichtet. Wobei das ja auch kein echtes zurücksetzen ist. Die Infos zum angeschlossenen Laufwerk (TimeMaschine) bleiben ja erhalten ...
Wie wird die Extreme quasi auf Werkseinstellungen zurück gesetzt?
 

Marschel-Arts

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.04.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Sorry ... ihre IP hat die Extreme bezogen! Allerdings funktionierte WLAN dann gar nicht ...

Zusammengefasst: die Extreme bekommt ihre Verbindung zum Speedport immer (mit manueller und gezogener IP)! Via WLAN wird nur gelegentlich keine IP zugeteilt (dann meist verbunden mit einem kompletten Zusammenbruch der Internetversorgung im gesamten Netzwerk).
 

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
Eigentlich klingt alles richtig ... aber poste doch mal die Screenshots vom Airport-Dienstprogramm.
 

Marschel-Arts

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.04.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Eigentlich klingt alles richtig ... aber poste doch mal die Screenshots vom Airport-Dienstprogramm.
Werde ich heute Abend mal machen!!!

Zur Netzwerkinstallation nochmal: falls ich aus Versehen ne Schleife gesteckt hab: führt das zu Problemen oder können die Geräte damit umgehen?
 

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
Also ne Schleife oder Parallelverkabelung sollte auf jeden auf vermieden werden und kann natürlich zu Problemen führen. Wenn 2 Geräte mit mehreren LAN-Schnittstellen parallel verbunden werden sollen, müssen sie dazu aus ausgelegt sein und entsprechend konfiguriert werden.
 

Marschel-Arts

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.04.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Also ne Schleife oder Parallelverkabelung sollte auf jeden auf vermieden werden und kann natürlich zu Problemen führen. Wenn 2 Geräte mit mehreren LAN-Schnittstellen parallel verbunden werden sollen, müssen sie dazu aus ausgelegt sein und entsprechend konfiguriert werden.
Okay! Dann check ich das auch nochmal und gucke mir vor allem die Verdrahtung vom Schwiegervater nochmal an ;) ! Hatte das gestern auf meiner Seite zwar schon ausgeschlossen aber man weiß ja nie ;)
 

Marschel-Arts

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.04.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
So, anbei die Konfiguration ....
Aktuell läuft es auch (so wie wohl den ganzen Tag (bis auf einen kurzen Ausfall gegen Abend)) :/
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2017-08-16 um 19.30.30.png
    Bildschirmfoto 2017-08-16 um 19.30.30.png
    67,1 KB · Aufrufe: 237
  • Bildschirmfoto 2017-08-16 um 19.30.50.png
    Bildschirmfoto 2017-08-16 um 19.30.50.png
    47,2 KB · Aufrufe: 223
  • Bildschirmfoto 2017-08-16 um 19.31.00.png
    Bildschirmfoto 2017-08-16 um 19.31.00.png
    36,9 KB · Aufrufe: 230
  • Bildschirmfoto 2017-08-16 um 19.31.12.png
    Bildschirmfoto 2017-08-16 um 19.31.12.png
    46,7 KB · Aufrufe: 224
  • Bildschirmfoto 2017-08-16 um 19.31.25.png
    Bildschirmfoto 2017-08-16 um 19.31.25.png
    42,7 KB · Aufrufe: 220
  • Bildschirmfoto 2017-08-16 um 19.31.42.png
    Bildschirmfoto 2017-08-16 um 19.31.42.png
    38,6 KB · Aufrufe: 223

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
Sieht alles prima aus. Wenn in der Verkabelung alles korrekt ist, würde ich einen Defekt der Extreme in Betracht ziehen.
 

Marschel-Arts

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.04.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Na super ...
Besten Dank für Deine Infos!
Ich hol mir jetzt nochmal die Zugangsdaten vom Speedport und dann schau ich weiter. Das merkwürdige an Sache (hatte ich mittlerweile schon vergessen): als wir hier eingezogen sind und alles eingerichtet haben, war es ähnlich: anfangs gab es nur Probs. Damals mit den APEs, nicht mit der Extreme. Iwann hat es sich beruhigt und lief ewig ohne Auffälligkeiten.
--> vielleicht liegt es auch doch an der f*** Telekom Firmware, die bei Unregelmäßigkeiten am Rad dreht ... :/ ;)
 

Marschel-Arts

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.04.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
So, nachdem Du mir meine Konfig bestätigt hast, ich an einen Defekt nicht so richtig glauben wollten (Apple geht nicht kaputt ;) :D ) hab ich das gesamte Netzwerk nochmal mit meinem Schwiegervater zerpflückt und step by step wieder aufgebaut ...
Siehe da: Schuld hatte der Devolo Multituner (Sat to IP)! Für diesen hatte ich ein neues Sat-Kabel gezogen um ihn auch per Lan einbinden zu können. Offensichtlich kann das Teil aber nicht nur Lan oder nur DLan, sondern macht immer beides. Sobal ich die Lan Verbindung hergestellt habe, flog sofort der Rest raus ... Ohne alles gut :) !!!

Jetzt werd ich das Teil mal einer Prüfung unterziehen. Vielleicht ist es auch fratze ... ;)

Besten Dank nochmal :)
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.478
Punkte Reaktionen
2.658
--> konfiguriert als Bridge. Aktuell hat sie eine manuelle IP außerhalb des DHCP Bereichs
--> die Extreme erstellt ein eigens WLAN
  • im EG habe ich eine Airport Express via LAN an die Extreme angeschlossen
--> konfiguriert als Bridge. Ihre IP bezieht sie aktuell via DHCP.
--> zur WLAN Erweiterun

So weit perfekt.

Wenn du jetzt noch bei den Internet-Einstellungen unter DNS-Server die IP-Adresse des Internet Routers (Speedport)
einträgst klappt das auch mit den Verbindungen. Das lange warten auf das beziehen einer IP-Adresse der
mobilen Teilnehmern deutet darauf hin das doch irgend wo ein zweiter DHCP-Server läuft und sich
dessen DHCP-IP Bereich mit dem des zweiten DHCP überschneidet.

www.doitarchive.de/airport.html


--> das LAN Kabel vom Speedport ist am WAN Anschluss der Extreme angeschlossen. Sollte so passen, oder?
Wo ich unsicher bin: muss ich von Extreme nen LAN Kabel in den Switch zurück führen oder reicht das eine im WAN Anschluss (der Speedport übernimmt ja auch die Funktion eines Switches)?

Das ist so weit richtig, es funktioniert anders auch kaum.

An den LAN-Ports ! der Exterme Basis schliesst du deine LAN-gebundenen Geräte an.
Nicht erneut den Switch!

Du kannst an einem der LAN-Ports einen Switch anschliessen und dort Geräte anschliessen.
Aber keine Verbindung mehr zurück zu dem Switch der vor der Extreme Basis liegt!!


Wenn tatsächlich nur der DHCP im Speedport vorhanden sein sollte, müssen alle Teilnehmer eine IP-Adresse aus
dessen DHCP-Bereich bekommen. Wenn nicht ist etwas faul, wie beschrieben.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.478
Punkte Reaktionen
2.658
Offensichtlich kann das Teil aber nicht nur Lan oder nur DLan, sondern macht immer beides
Das Gerät hat doch nur eine einzige LAN Buchse?
Theoretisch macht so ein Gerät auch nur eine einzige Netzwerkverbindung.
LAN oder was auch immer.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.478
Punkte Reaktionen
2.658
...und ein Stromkabel ;)
Und darüber kann das Teil eine Netzwerkverbindung via DLAN aufbauen.

Vielleicht.

Die meisten Mediengeräte stellen in ihrem Setup bedingt eine einzige Netzwerkverbindung her.
Ziemlich oft gibt es nur ein entweder/oder. M.W.n nie ein beides zusammen.

Das fängt bei Fernsehen an und macht auch bei irgend welchen Receivern usw. kaum eine Ausnahme.
 

Marschel-Arts

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.04.2016
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
So weit perfekt.

Wenn du jetzt noch bei den Internet-Einstellungen unter DNS-Server die IP-Adresse des Internet Routers (Speedport)
einträgst klappt das auch mit den Verbindungen. Das lange warten auf das beziehen einer IP-Adresse der
mobilen Teilnehmern deutet darauf hin das doch irgend wo ein zweiter DHCP-Server läuft und sich
dessen DHCP-IP Bereich mit dem des zweiten DHCP überschneidet.

www.doitarchive.de/airport.html

... hatte ich geprüft, ausgeschlossen und auch geschrieben ;)

...und ein Stromkabel ;)
Und darüber kann das Teil eine Netzwerkverbindung via DLAN aufbauen.

Genau!! Und das kann ich nicht bestimmen oder konfigurieren ... Ich kann dem Teil wohl ne feste IP geben oder via DHCP beziehen lassen, kann aber nicht das eine oder andere deaktivieren ...
So lässt sich nur vermuten, dass immer beides aktiv ist.
Die Tatsache, dass mir das gesamte Netzwerk um die Ohren fliegt, sobald ich das Gerät einbinde, lässt darauf schließen, dass meine Vermutung richtig ist. Nehme ich das Gerät raus, läuft alles perfekt (so seit meinem Beitrag vom Donnerstag) ...
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.478
Punkte Reaktionen
2.658
.
So lässt sich nur vermuten, dass immer beides aktiv ist.

Das Gerät wäre dann anhand von zwei MAC-Adressen im Netzwerk indentifizierbar.
In brauchbaren Routern kann man Teilnehmer anhand ihrer MAC-Adresse aussperren.

Wenn dein Gerät da dann tatsächlich zwei Verbindungen haben sollte, was ich persönlich immer noch nicht glaube, dann sperre halt mal eine der Verbindungen im Router. Falls das geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten