AirPods Max lohnenswert?

N

nils1212

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.06.2022
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute, ich bin momentan auf der Suche nach neuen Kopfhörern.
Da ich nun seit über 2 Jahren keine mehr besitze, wird es langsam mal wirklich Zeit. Auf der Suche bin ich nun auf die AirPods Max gestoßen, die man bei Amazon momentan für um die 450€ erwerben kann. Über die Verarbeitung etc. habe ich nur positives gelesen, auch die Soundqualität soll genial sein. Jetzt aber die wirkliche Frage.
Lohnen sie sich überhaupt für den Otto Normalverbraucher? Da ich jetzt wieder aktiver Musik höre, viel Sport mache und auch generell viel am Laptop bin hätte ich vermutlich schon einige Verwendungszwecke.
Mein restliches Setup besteht auch nur aus Apple Produkten( iPhone, Mac- und Macbook und iPad).
Sind 450€ immer noch zu viel? Gibt es bessere Alternativen?
Vielen Dank für eure Antworten.
 
M

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
3.383
Punkte Reaktionen
2.212
Sie klingen gut, sind robust und vor allem haben sie ein ziemlich gutes Noise Cancelling. Im Gegensatz zu irgendwelchen Plastik-Gesamtgebilden wie Beats Studio oder so kann man sie sogar reparieren lassen (Ersatz-Ohrpolster, Akkutausch soweit ich weiss auch).
Ich habe meine in den letzten Wochen sehr häufig für Seminare eingesetzt, aber auch zum Fernsehen und Musik hören. Verglichen mit o.g. Beats Studio, aber auch den Airpods Pro sind das in allen Disziplinen Welten, andere aktuelle Vergleiche habe ich nicht (aus der Erinnerung von Sennheiser, Beyer würde ich das aber auch so sehen). Aber: Zum Sport sind sie m.E. zu schwer und ich fürchte, man schwitzt darunter dann auch zu stark, das ist an heissen Tagen auch schon am Schreibtisch nicht ganz ohne.

Wo ich mich wirklich umgewöhnen musste, aber es nicht mehr missen will: Beim TV wirkt es mit den Airpods Max immer, als stünden die Personen wirklich vor einem.

Zusammengefasst: Wenn Du ihn ähnlich „allroundig“ einsetzen möchtest und mehrere Apple Geräte hast, geht es vermutlich nicht besser. Anders gesagt: Die Airpods Max machen einfach Spaß und integrieren sich perfekt in den Gerätepark.
 
RealRusty

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
8.238
Punkte Reaktionen
5.329
Bei mir rutschen die Airpods Max und sitzen einfach nicht gut. Auch sind sie mir zu teuer.

Alternativen gibt es viele und ich denke die sind auch nicht schlechter sondern anders.

Ich nutze seit Jahren begeistert die Bose QC35. Auch die Sony 1000XM3, JBL Live 660 usw. sind gut.

Am besten hören und entscheiden.
 
SirVikon

SirVikon

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.10.2005
Beiträge
9.177
Punkte Reaktionen
2.434
Also zum Sport kannst du die Dinger vergessen. Die sind da viel zu schwer. Beim chilligen auf der Couch liegen und Musik hören, sind sie allerdings sehr genial und da stört das große Gewicht auch nicht so.
 
R

Rellat

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
1.210
Punkte Reaktionen
729
Der größte Nachteil ist der Umgang mit dem Akku.
Die Dinger kann man nicht richtig abschalten, soviel ich weiß.
Das bedeutet, dass der Akku leer ist nach ein paar Tagen/ Wochen auch wenn der Kopfhörer nicht benutzt wird.
Das ist dann halt blöd wenn gerade dann wenn man Lust hat Musik zu hören die Teile leer sind.
 
SirVikon

SirVikon

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.10.2005
Beiträge
9.177
Punkte Reaktionen
2.434
@Rellat Dann machst du dir noch einen kleinen Snack und ein kleines Getränk und lädst die währenddessen auf. Und nach ein paar Tagen ist der Akku nicht mal annähernd leer.
 
picknicker1971

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
8.429
Punkte Reaktionen
5.199
Ich bin kein Audiophiler, deshalb kann ich zum Thema Klang nicht viel beitragen, aber für mich entscheiden, ob der Klang ausreicht oder nicht (im Verhältnis zum Preis). Ich sitze Abends nicht im Ohrensessel beim Kaminfeuer und lausche auf teurem Hifi Equipment der so-und-so Remastered Aufnahme und schwenke andächtig meinen Whisky und philosophiere welche klangliche Bühne sich da auftut.

Für mich stellt sich die Frage bei einem Kopfhörer eher nach dem gewünschten Einsatzweck.

Für den Sport (bei mir Laufen und Gym) fallen Over the Ear raus. Zu sperrig, zu viel (Flug)Masse auf dem Kopf - vom Schwitzen ganz zu schweigen.
Generell sind bei mir OTE Kopfhörer inzwischen komplett verschwunden.
Ich hatte früher gerade für die vielen Flugreisen die einschlägigen Bose NC Kopfhörer und für den Sport Shure In Ear Monitore.

Mit dem Erscheinen der Airpods hat sich mein Kopfhörer Sortiment geändert.
Anfangs war ich skeptisch wegen dem Halt, weil die EarPods (also Kabelversion die bei iPhones dabei waren) nicht gut gehalten haben bzw sich so angefühlt haben. Es hatte eine Zeit gedauert, bis ich den AirPods eine Chance gab.
Zu meinem Erstaunen haben die viel besser gehalten, als ich das von der EarPod Erfahrung erwartet habe.

Durch das Full Wireless Design hat sich mein Hörverhalten komplett geändert. Habe ich vorher eigentlich nur Kopfhörer beim Sport oder Reisen benutzt. Für den Alltag war mir das Kabelgefummel zu umständlich und Wireless Bügelkopfhörer zu klobig.
Nun lagen die AirPods am Eingang bei den Schlüsseln und jedesmal wenn ich das Haus verlassen habe, ob Hund oder Stadt oder ..., die Pods eingepackt bzw. ins Ohr gesteckt. Ich hab auf einmal wieder viel mehr Musik gehört. Daher sind die AirPods für mich auch eines der besten Apple Produkte,

Mit dem Erscheinen der APpro sind dann auch die OTE NC Kopfhörer fürs Reisen weggefallen. Und schlussendlich mit den Beats Pro Fit habe ich jetzt auch meine perfekten Sport Kopfhörer. Und mit allen kann ich wenn nötig ohne Probleme arbeiten, egal ob VC, Telefonat, etc..

In a Nutshell - alle 3 Kopfhörer haben den immensen Vorteil, dass sie ultra kompakt und praktisch sind, und deshalb sehr viel genutz werden. Und der Sound reicht mir.
OTE werde ich mir frühestens dann nochmal anschauen, wenn ich einen Kamin habe und Whisky mag :)
 
Zuletzt bearbeitet:
RealRusty

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
8.238
Punkte Reaktionen
5.329
Die Airpods Pro sind auch meine daily driver geworden. Die Bose QC werden seit dem selten benutzt.

Die JBL Free sind für das Schlafzimmer und die Bose Sport mit Wing und noch Kabel zwischen beiden für Sport.

Ich denke da kommen noch die Beats Pro Fit dazu ...
 
O

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.05.2017
Beiträge
3.928
Punkte Reaktionen
2.667
Nach welcher Art von Kopfhörer suchst du überhaupt? Ohrumschließend circumaural, oder am Ohr aufliegend supra-aural, offen oder geschlossen? Muss es kabellos sein?

Für den Sport sind sie wie gesagt wurde schlecht geeignet, und im Haus mit Kabel kosten die Sennheiser HD 600 deutlich weniger und klingen viel besser - sie gehören tatsächlich zu den klangtechnisch besten Kopfhörern der Welt und werden seit 1997 gefertigt... noch dazu ist die Versorgung mit neuen Ohrpolstern und Kopfhörerkabeln auf Jahrzehnte gesichert, schließlich gibt es keinen Grund den Verkauf dieses Modells je einzustellen.

Die Airpods Max sind teuer und durch den Akku den nur Apple tauschen kann darfst du alle paar Jahre einen Hunderter für den Tausch hinlegen. Noch dazu haben sie ein fixes Ablaufdatum. In 10+ Jahren kannst das Teil dann entsorgen wenn Akku oder Elektronik eingehen und Apple längst den Support eingestellt hat.

Für den Sport sind fest sitzende am Ohr aufliegende Kopfhörer besser, oder noch besser In-Ears.

Ich sitze Abends nicht im Ohrensessel beim Kaminfeuer und lausche auf teurem Hifi Equipment der so-und-so Remastered Aufnahme
Gute Kopfhörer können auch aus stinknormalem Equipment und ganz gewöhnlichen MP3-Files fast 100% der Qualität rausholen. Die Kopfhörerausgänge der Macbooks und iPhones sind schon seit vielen Jahren einwandfrei, und der Großteil der Musik ist qualitativ gut, auch via Spotify.

Teures Equipment und spezielle Aufnahmen sind schon lange nicht mehr notwendig. Das war zu Zeiten von Schallplatten erforderlich, da gab es spezielle hochqualitative Versionen, wie zB die Platten von Pure Pleasure Records - die hab ich selber noch und weiß wie irre gut das klingen kann. Seit der Erfindung der Audio-CD hat sich das aber längst erledigt.

Heute kaufst dir beispielsweise die von mir oben vorgeschlagenen Sennheiser, die günstiger sind als die Airpods Max, steckst die irgendwo an und drehst Spotify oder sonstwas auf. Der Klang wird exzellent sein. Teuer oder aufwändig ist daran jedenfalls nix...

(Natürlich kannst du auch mal eine richtig schlechte Aufnahme erwischen, die wird nie gut klingen können - allerdings mit guten Kopfhörern immer noch ein bisschen besser als mit schlechten. Gute Kopfhörer zahlen sich also immer aus.)
 
v3nom

v3nom

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.11.2006
Beiträge
2.674
Punkte Reaktionen
260
Wo ich mich wirklich umgewöhnen musste, aber es nicht mehr missen will: Beim TV wirkt es mit den Airpods Max immer, als stünden die Personen wirklich vor einem.
Sicher das nicht Spatial Audio an ist? Der aktiviert sich leider anfangs recht häufig.
 
lulesi

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
9.778
Punkte Reaktionen
11.054
Der größte Nachteil ist der Umgang mit dem Akku.
Die Dinger kann man nicht richtig abschalten, soviel ich weiß.
Das bedeutet, dass der Akku leer ist nach ein paar Tagen/ Wochen auch wenn der Kopfhörer nicht benutzt wird.
Das ist dann halt blöd wenn gerade dann wenn man Lust hat Musik zu hören die Teile leer sind.

Wenn Du es nicht weisst, warum lässterst Du dann?
Die "Dinger" schalten sich komplett automatisch ab um Energie zu sparen, man braucht keinen
Schalter dafür, den man in der Praxis sowieso meistens vergisst zu betätigen.
Das Abschalten erfolgt in 2 Schritten.
Im ersten Schritt gehen sie nach 5 Minuten in Standby achten aber darauf ob sie vom Sender wieder
aufgeweckt werden.
Diese Weck Up Funktion wird dann später auch abgeschaltet und sie gehen in kompletten Tiefschlaf.
Dann muss man sie durch Tastendruck wiedererwecken.
 
katze

katze

Mitglied
Dabei seit
25.12.2003
Beiträge
756
Punkte Reaktionen
228
Ich habe für den Sommer airpods 3. Generation und für den Winter Bose QuietComfort 45. Die 45er habe ich da meine 35 jetzt (bereits zum 2. Mal) von Bose ausgetauscht wurden.
Die Airposds haben kein NC, sind dafür aber bequem und eben sommertauglich. Meine Bose liebe ich, aber sie sind im Sommer einfach zu warm, man schwitzt viel.
Ich bin jetzt auch kein Musik-Connaisseur sondern höre eigentlich nur Hörbücher, aber dafür wäre mir der Preis der Max zu teuer. Cool finde ich an den Apple-Kopfhörern dass sie Dir Whatsapps und Messages vorlesen und man direkt antworten kann. Das können die Bose nicht.
 
Elys

Elys

Mitglied
Dabei seit
06.07.2018
Beiträge
839
Punkte Reaktionen
1.262
Wenn Du es nicht weisst, warum lässterst Du dann?
Die "Dinger" schalten sich komplett automatisch ab um Energie zu sparen, man braucht keinen
Schalter dafür, den man in der Praxis sowieso meistens vergisst zu betätigen.
Das Abschalten erfolgt in 2 Schritten.
Im ersten Schritt gehen sie nach 5 Minuten in Standby achten aber darauf ob sie vom Sender wieder
aufgeweckt werden.
Diese Weck Up Funktion wird dann später auch abgeschaltet und sie gehen in kompletten Tiefschlaf.
Dann muss man sie durch Tastendruck wiedererwecken.
Aber nur wenn die Teile ins Case gesteckt werden, oder? Ansonsten sind die doch 30 oder 60 Minuten eingeschaltet, erst dann Tiefschlaf. Viel ungenutzte An-Zeit bei der kurzen Batterielaufzeit.
 
M

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
3.383
Punkte Reaktionen
2.212
Nein, auch ohne das Case (und unbewegt) gehen Sie nach fünf Minuten in die erste Stufe. Nach meiner Erfahrung geht dann auch nicht allzu viel Ladung verloren. Im Case oder nach längerer Zeit werden Bluetooth und „Wo ist“ abgeschaltet, um „richtig“ zu sparen.
https://support.apple.com/de-de/HT211886
 
N

nils1212

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.06.2022
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Also meint ihr, dass die AirPods Pro die bessere Variante wären? Bin ja jetzt kein riesiger Musikenthusiast, also höre nicht dauerhaft Musik.
@OmarDLittle
 
R

Rellat

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
1.210
Punkte Reaktionen
729
Wenn Du es nicht weisst, warum lässterst Du dann?
Gelästert hört sich anders an.
Ich habe ja geschrieben, dass ich es nicht genau weiß, damit sich die Interessenten selber genau erkunden.
Ich vergesse auch keinen Schalter weil ich das mein ganzes Leben gewohnt bin.
Meine Bowers oder der Sony von meiner Frau kann ich ausschalten und die gehen auch nach Wochen noch, ohne Tasche oder nachladen.
Deshalb habe ich die AirPods Max wieder zurück geschickt.
Die Bowers sind für mich praktischer und ich kann sie auch ohne Akku mit normalen Klinkenanschluss benutzen, sowohl an den kleinen Geräten, an der Stereoanlage oder am Piano. Akku braucht nicht geladen zu sein. Sobald ich das Kabel abstecke schalten sie wieder um auf Akku Betrieb.

Wie lange kann man die nun rumliegen lassen bis sie leer sind ohne in die Tasche zu tun?
Geht normaler Klinkenanschluß mit Adapter ohne das der Akku geladen sein muß??

Vom Klang waren sie super, zumindest die ersten Kopfhörer die meine Bowers & Wilkens P7 Wireless ebenbürtig sind.
Sie sind auf jeden Fall besser als die Bowers & Wilkens PX7. Die sind nicht so gut wie die alten P7 allerdings haben diese wieder kein NC.
Deshalb waren für mich die AirPods Max interessant gewesen als Ersatz für die P7.
 
R

Rellat

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
1.210
Punkte Reaktionen
729
Also meint ihr, dass die AirPods Pro die bessere Variante wären? Bin ja jetzt kein riesiger Musikenthusiast, also höre nicht dauerhaft Musik.
@OmarDLittle
Vom Klang her sind die AirPods Max um einiges besser. Dafür sind die Pro praktischer für unterwegs.
Wenn du mehr zuhause hörst und nicht so auf 200€ schauen mußt dann kauf dir die Max wenn nur Apple Geräte in Betracht kommen.
Wenn du aber öfters mit Fahrrad, Öfi oder zu Fuß unterwegs bist und dabei Musik oder Podcast hören willst dann würde ich die Pro kaufen.
Beide klingen gut aber die Max klingen für mich einfach besser. Die Höhen sind klarer und die Bässe satter.
Bei den kleinen Pro ist das wahrscheinlich technisch bedingt durch Größe nicht möglich.
Wenn man nur gelegentlich über Kopfhörer Musik hören will dann reichen die Pro's locker aus.
Du kannst ja beide bestellen und dann entscheiden welche dir besser gefallen.
Ich glaube die Pro kann man trotz hygienischen Bedenken zurückschicken, beim Bestellen darauf achten.
Ich finde das auch nicht verwerflich sowas zu Hause in Ruhe auszuprobieren. Es geht ja um schöne Stange Geld,
 
ulibea

ulibea

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.03.2005
Beiträge
2.273
Punkte Reaktionen
795
Ich habe die AirPods Max. Zunächst waren mir die Teile viel zu teuer (das ist ja bei fast allen Apple Produkten so), aber als der Preis dann unter 500,00€ rutschte, habe ich sie mir gekauft und bis heute keinen Tag bereut, das Geld ausgegeben zu haben. Bisher hatte ich die Bayer Dynamik und finde, die AirPods sind in alles Belangen besser (es liegen aber 10 Jahre dazwischen). Du Funktionalität ist genial und der Klang ist super. Für den Sport habe ich seit zwei Jahren die AirPods Pro.
 
Nutzloser

Nutzloser

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.11.2014
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1.671
AirPods Pro die bessere Variante wären?
Nein definitiv nicht! Wenn du mit den Max gehört hast, und gehst dann außer Haus und steckst die Pros in den Ohren klingt sie wie 30 € günstige zusammengeklöppelte Brüllwürfel... Es dauert ewig bis ich das Ohr wieder dran gewöhnt hat. Die AirPods Max sind wirklich wirklich gut, für mich die besten Kopfhörer und ich hab so gut wie alles probiert, es gibt auch einen Extrastrang hier musst du mal suchen. Wenn du Kopfhörer suchst und viel zu Hause hörst und noch Apple Geräte hast ist es einfach das Beste im Zusammenspiel mit allem und klanglich, vor allen Dingen Filme sind wirklich bombastisch damit. Mein einziges Problem mit diesen Kopfhörern, ist wie ich schon öfter hier auch bebildert beschrieben habe die Feuchtigkeit in den Treibern. Aber nach Austausch ist es viel weniger geworden.

Ich hab sie auch günstig bekommen für 499

Aber da klang ja eine persönliche Präferenz ist ist das hier nur meine eigene Meinung.
 
Oldy62

Oldy62

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.11.2009
Beiträge
3.605
Punkte Reaktionen
1.191
Ich habe die AirPods Max für eine paar Tage leihweise zuhause gehabt.
Das sind klanglich wohl die besten Wireless Kopfhörer, die ich je auf dem Kopf gehabt habe. Auch der Tragekomfort ist sehr gut.
Nix für den Sport, aber ansonsten Allrounder. Leider etwas teuer.

Ich habe sie letztendlich weg. Des Preises nicht gekauft und bereue es ein bisschen. Mittlerweile juckt es mich wieder.

Der beste Kopfhörer, den ich momentan habe, ist ein kabelgebundenen Klipsch Image One. Wegen seines speziellen Klanges, der nicht jedermanns Sache ist.
Allerdings ein besch…… Kabel. Da suche ich seit Jahren eine Lösung.

Wenn die AirPods Max mal wieder vergünstigt angeboten werden, werde ich zuschlagen (müssen). Die sind in ihrer Klasse nicht zu schlagen.
 

Ähnliche Themen

Hirnsimulator
Antworten
10
Aufrufe
644
Nikodemus69
Nikodemus69
L
Antworten
41
Aufrufe
1.950
peppermint
peppermint
L
Antworten
5
Aufrufe
636
picknicker1971
picknicker1971
B
Antworten
3
Aufrufe
498
computerfreak1989
C
E
Antworten
11
Aufrufe
1.290
lulesi
lulesi
Oben