3 OS eine Festplatte

Wirt123

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.12.2016
Beiträge
73
Da in der jetzigen Zeit viel Langeweile aufkommt, wollte ich interessehalber Yosemite, El Captain, Sierra auf eine einzelne 3.5 Zoll Festplatte installieren. Ich will mir einfach die Unterschiede mal anschauen etc.
Ist dies möglich oder muss ich für jedes System eine eigene Festplatte haben?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.973
Klar ist das möglich. Einfach für jedes System eine eigene Partition anlegen.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.107
Du kannst auch kreuzweise auf die Daten der anderen Systeme zugreifen (gleichen Benutzer vorausgesetzt). Außer das die älteren Systeme nicht auf APFS zugreifen können.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.973
Du kannst auch kreuzweise auf die Daten der anderen Systeme zugreifen (gleichen Benutzer vorausgesetzt). Außer das die älteren Systeme nicht auf APFS zugreifen können.
Naja, die drei genannten Systeme haben alle noch nichts mit APFS am Hut, das kam ja erst mit High Sierra. So sollte es unter den drei genannten Systemen keine Probleme geben.
 

UnixCoon

Mitglied
Registriert
07.07.2020
Beiträge
380
Sie können im Festplattendienstprogramm den Datenträger partitionieren
Code:
open -a "Disk Utility"

Ich empfehle Ihnen aber dringend, wenn es sich um Betriebsystem handelt, dedizierte Datenträger zu nutzen
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.973
Sie können im Festplattendienstprogramm den Datenträger partitionieren
Code:
(open -a "Disk Utility"

Ich empfehle Ihnen aber dringend, wenn es sich um Betriebsystem handelt, dedizierte Datenträger zu nutzen
Lieber UnixCoon, auch hier wieder der Hinweis, dass du bitte dieses unpersönliche Geseze ablegen mögest. Außerdem bewerfe doch bitte nicht anscheinend nicht all zu arg bewanderte Nutzer mit Terminal befehlen. Ja, es ist ganz toll dass du dich super damit auskennst und viele Befehle gesammelt hast. Aber bitte lass die Nutzer damit in Ruhe, wenn es nicht unbedingt sein muss. Für den Endverbraucher ist eine grafische Nutzeroberfläche eindeutig die bessere Empfehlung, also in diesem Fall das Festplattendienstprogramm.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.973
Vielleicht ist ja ein Datenaustausch auch gar nicht gewollt. Ist ja nur "interessehalber".
 

Wirt123

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.12.2016
Beiträge
73
Ich nutze den Mac fast nur zum Briefverkehr, Datensammlung und IMovie, ich wollte nur wissen ob die 3 Versionen auf eine platte gehen. Ich wollte nur mal testen ob es mit den alten MacOS zeitlich gleich ist oder nicht, langeweile halt.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.973
Wie gesagt, mit den alten Systemen kommst du dann nicht an die Daten der Catalina-Platte. Wenn das nicht gebraucht wird, los.
 

Wirt123

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.12.2016
Beiträge
73
die brauche ich nicht. Ich hab so Daten HD im normalen Format, damit geht es.
 

hutzi20

Aktives Mitglied
Registriert
08.08.2013
Beiträge
1.170
Lieber @UnixCoon, auch hier wieder der Hinweis, dass du bitte dieses unpersönliche Geseze ablegen mögest. Außerdem bewerfe doch bitte nicht anscheinend nicht all zu arg bewanderte Nutzer mit Terminal befehlen. Ja, es ist ganz toll dass du dich super damit auskennst und viele Befehle gesammelt hast. Aber bitte lass die Nutzer damit in Ruhe, wenn es nicht unbedingt sein muss. Für den Endverbraucher ist eine grafische Nutzeroberfläche eindeutig die bessere Empfehlung, also in diesem Fall das Festplattendienstprogramm.
Ist mir auch schon negativ aufgefallen. Er will wirklich jedem User dazu bringen die einfachsten Dinge über das Terminal zu erledigen. Wozu sollte ich das Terminal bemühen um ein Programm mit GUI zu öffnen? Absolut daneben; erst recht wenn man so etwas einem normalen Anwender vorschlägt.

Mal vorausgesetzt er weiß dass der Befehl ins Terminal soll dann sucht er ewig lange in Programme - Dienstprogramme Ordner um das Terminal zu finden (ja, viele nutzen die geniale Spotlight Suche nicht) um dann den simplen Öffnen Befehl hier zu kopieren und anschließend ins Terminal zu übertragen.... In der Zeit hätte der User schon lange das Festplattendiensprogramm geöffnet.

Aber es ist wohl sein ganz persönlicher Fetisch inklusive dem Siezen.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.973
Aber es ist wohl sein ganz persönlicher Fetisch inklusive dem Siezen.
Nein, vor allem hat er am Anfang (also noch vor wenigen Monaten) die Leute noch geduzt:
Wenn ich mir ein Drittanbieter Programm aus dem Netz herunterlade vor allem noch vom Terminal, was mir dann unseriös erscheint und ich es wieder weg löschen möchte, dann lässt mich es nicht schlafen wenn ich in der Commando Zeile sehe, dass dieses Drittanbieter Tool einfach so random Sachen bei Xcode installiert.
Aber was meinst du denn mit Snapshot und was ist ein Pkg? Soll ich einfach bei /Developer/CommandLInetools alles löschen was mir der Finder sagt was an dem Tag installiert worden ist oder wie macht man das dann?
Danke schon mal
Ich denke eher dass es hier um eine unnötige Form der Angeberei geht. Schaut her, wie toll ich alles im Terminal erledigen kann, ganz egal ob nötig oder nicht.
 
Oben